Jetzt in der Football was my first love-App

Total beglubbt

wöchentlich Felix Amrhein und Jakob Lexa sprechen mit ihren Gästen in drei verschiedenen Formaten über den 1. FC Nürnberg. Egal ob aktuelles Spielgeschehen, Gegneranalyse, Statistiken, Frauenfußball, Jugendarbeit oder Geschehnisse abseits des Platzes, hier kommt in Zusammenarbeit mit Clubfans United alles auf den Tisch. Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

200 Titel verfügbar

Jetzt App kostenlos herunterladen

Alle Podcasts und Hörbücher ohne Datenvolumenverbrauch hören mit

Nichts zu holen gegen abgezockte Lilien

22.09.2022 01:08:06

Gegen abgezockte Lilien bleibt der 1. FC Nürnberg beim SV Darmstadt 98 vieles schuldig und muss ohne Punkte wieder zurück an den Valze fahren. Max Roßmehl und Marcus Schultz reden in dieser Folge darüber, woran es gelegen haben könnte. Eigentlich hat Max ja schon eine Tapferkeitsmedallie verdient. Sein vierter Einsatz in dieser Saison, und jedes Mal muss er nach einer Niederlage versuchen, nach den Gründen für dieselbige zu suchen. Und so wenig echte Chancen sich der Club am Böllenfalltor erarbeiten konnte, so wenig sollten wir darüber zu reden haben - das dachten wir jedenfalls vor der Aufnahme. Aber es ist dann doch so einiges zusammen gekommen. Von ausgewechselten Youngstern, über Idioten, die Becher auf Spieler des Gegners werfen, bis hin zum Versuch, den bisherigen Saisonverlauf ein wenig zu bilanzieren. Würden dem Ruhmreichen doch mal so viele Spielideen binnen 90 Minuten kommen wie uns Themen... Shownotes: Der Spieltag: SV Darmstadt 98 Sommerpause sehnlich vermisst Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Jetzt in der App abspielen

Lino lässt uns aufatmen

11.09.2022 00:43:58

Dominante 90 Minuten, aber erst in der Schlussminute erlöst Lino Tempelmann den 1. FC Nürnberg mit seinem Siegtreffer gegen Arminia Bielefeld. Simon Strauß und Marcus Schultz analysieren den Befreiungsschlag vom vergangenen Freitag. Nach dem Desaster von Braunschweig musste der 1. FC Nürnberg im Heimspiel gegen Mitrekordaufsteiger Arminia Bielefeld eine deutliche Reaktion zeigen. Mit vier Neuen in der Startaufstellung zeigte man auch von Beginn an Präsenz und mit zunehmender Spieldauer auch immer mehr Dominanz auf dem Spielfeld. Hatte kurz nach Wiederanpfiff der VAR noch etwas gegen eine Nürnberger Führung einzuwenden, so sollte es dann bis zur 90. Minute dauern, ehe das "Kopfballungeheuer" Lino Tempelmann eine Freistoßvorlage von Mats Møller Dæhli versenken konnte und damit für ein kollektives Aufatmen im Max-Morlock-Stadion und im gesamten Umfeld des Clubs sorgen konnte. Robert Klauß kann also irgendwie Krise, immer wenn die Situation zu entgleisen droht, dann hat er die nötigen Antworten parat. Und welche das diesmal waren, das versuchen wir in unserer Analyse zu ergründen. Shownotes: Der Spieltag: 1. FC Nürnberg Arminia Bielefeld Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Jetzt in der App abspielen

Gute Halbzeit, schlechte Halbzeit

04.09.2022 00:48:38

Ganz wie eine bekannte Daily Soap präsentiert sich der 1. FC Nürnberg bei Eintracht Braunschweig und hinterlässt viele ratlose Anhänger. Felix Völkel und Marcus Schultz arbeiten das Auswärtsspiel für euch noch einmal auf. Unterschiedliche Leistungen, gerade in den jeweiligen Halbzeiten, kennt man vom 1. FC Nürnberg in dieser Saison ja bereits. Doch wenn das Spiel nach der Pause sich wendete, dann zumeist in eine positive Richtung. Ganz anders jedoch am vergangenen Freitag, als sich der Club fast schon überrennen ließ. Nichts mehr zu sehen von den positiven Ansätzen der ersten 45 Minuten und folglich verlor man dann völlig zurecht beim Tabellenschlusslicht. Und natürlich werden so langsam aber sicher die Stimmen laut, die nicht nur eine Trainerdiskussion anregen, in den einschlägigen Kommentarspalten wird bereits vehement ein Trainerwechsel gefordert. Unruhige Zeiten am Valznerweiher, die man nur mit einem Heimsieg im kommenden Spiel gegen die ebenfalls nicht auf Rosen gebettete Arminia aus Bielefeld beruhigen könnte. Shownotes: Der Spieltag: Eintracht Braunschweig 1. FC Nürnberg Genickbruch durch Zufallstreffer Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Jetzt in der App abspielen

Nach vorne ohne Ideen

31.08.2022 00:44:35

Im Heimspiel gegen den Hamburger SV geht beim 1. FC Nürnberg in Sachen Offensive nichts bis gar nichts, folglich behält man auch keine Punkte in der Noris. Max Roßmehl und Marcus Schultz reden über die Heimniederlage gegen den Dino, über die Verletzungsmisere und Tobi Schweinsteiger. Im März konnte man ein enges Spiel gegen den HSV in der Schlussphase noch mit 2:1 für sich entscheiden, aber vergangenen Samstag konnte der 1. FC Nürnberg die Partie lediglich bis zur 37. Minuten offen gestalten. Konnte das Spiel bis zu diesem Zeitpunkt noch auf jede Seite kippen, so fehlten dem Ruhmreichen im Anschluss einfach die zündenden Ideen, um seinerseits Chancen zum Ausgleich zu kreieren. Nicht ganz unschuldig daran ist auch die anhaltende Verletzungsmisere am Valznerweiher. Fielen vor dem Spiel bereits Lino Tempelmann und Taylan Duman aus, so sicherten sich während des Spiels noch James Lawrence und vor allem aber Fabian Nürnberger ihren Platz im Vereinslazarett. Außerdem muss ein Nachfolger für Co Tobias Schweinsteiger gefunden werden, dazu will Max erst wieder zu Gast sein, wenn der Club mindestens einen Zähler eingefahren hat. Shownotes: Der Spieltag: 1. FC Nürnberg Hamburger SV Gut durchgebraten Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Jetzt in der App abspielen

Drei Punkte für ein Jubiläum

23.08.2022 00:53:14

Wahnsinn! Wir schreiben unsere 500. Folge und der 1. FC Nürnberg lässt sich nicht lumpen und steuert zu unserem Jubiläum drei Auswärtspunkte aus Sandhausen bei. Doch dabei zeigte das Team von Robert Klauß wieder einmal zwei unterschiedliche Gesichter. Und dies analysieren für euch Stefan Helmer (Clubfans United) und Marcus Schultz. Als Felix Amrhein am 20. Januar 2014 die erste Folge Total beglubbt aufnahm, da war der 1. FC Nürnberg noch Bundesligist, der Trainer hieß Gertjan Verbeek und Thema war die Vorschau auf die anstehende Rückrunde. Der Club hatte einen neuen Meilenstein aufgestellt, indem er der erste Bundesligist war, der ohne einen einzigen Sieg in der Vorrunde blieb, die Stimmung dementsprechend alles andere als ausgelassen, sowohl am Valznerweiher als auch in der guten Podcaststube. Zwar wurde wenige Tage später das Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim mit 4:0 fulminant gewonnen, aber am Ende stieg man doch ab. Aber Total beglubbt blieb und ist auch 499 Folgen später noch immer putzmunter. Und so war es natürlich schön, dass sich der 1. FC Nürnberg nicht hat lumpen lassen und uns zum Jubiläum drei Punkte beim SV Sandhausen beschert hat. Allerdings sah es nach den ersten 45 Minuten so gar nicht danach aus, aber eine Leistungssteigerung nach der Pause zeigte dann Wirkung und wir analysieren wie gewohnt für euch das Spiel. Außerdem reden wir noch über die Zukunft von Dieter Hecking und blicken voraus auf den kommenden Samstag, wenn der Hamburger SV um 20:30 Uhr zu Gast im Max-Morlock-Stadion sein wird. Shownotes: Der Spieltag: SV Sandhausen 1. FC Nürnberg Zunehmend Dur? Topspiel am Samstag in Nürnberg... Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Jetzt in der App abspielen

Der Weltuntergang steht kurz bevor

14.08.2022 00:39:31

Nach der Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim herrscht beim 1. FC Nürnberg wieder einmal Weltuntergangsstimmung. Ob das gerechtfertigt ist oder man einfach mal die Kirche im Dorf lassen sollte, darüber sprechen Max Roßmehl und Marcus Schultz in ihrer Therapiestunde. 0:3 daheim verloren, mit dem Rücken zur Mannschaft hüpfende Fans, Pfiffe im Achteck, wüste Kommentare in den einschlägigen Kommentarspalten, erste Rufe nach einer Trainerdiskussion. Alles irgendwie nichts Neues beim Ruhmreichen, aber dass dies alles bereits in Heimspiel 1 nach dem gefeierten Derbysieg befeuert wird, das kann dann doch verwundern. Sicher, der Auftritt am Freitagabend war gelinde gesagt einfach schlecht, aber muss man gleich alles in Frage stellen? Wir versuchen uns in einer Fehlersuche, ohne gleich mit dem Holzhammer alles niederzureißen. Shownotes: Der Spieltag: 1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim Teamgeist ist mehr als ein Wort Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Jetzt in der App abspielen

Punkt mitgenommen trotz Verletzungspech

09.08.2022 00:13:09

Der 1. FC Nürnberg verdient sich einen Punkt beim Tabellenführer, verliert jedoch Tim Handwerker mit Kreuzbandriss. In einer Light-Folge analysiert Marcus Schultz das Spiel beim SSV Jahn Regensburg. Keine Tore, keine Gäste - nein, nicht das ist der Grund für den Monolog in der heutigen Episode. Schuld ist im weiteren Sinne die FIFA, die meint, eine WM im Winter in Katar spielen zu müssen und dadurch für den frühen Saisonstart im Ligabetrieb verantwortlich ist. Daher macht die Urlaubszeit einen Strich durch die Aufnahmepläne. Doch auch im Monolog wird die schwere Verletzung von Tim Handwerker nicht angenehmer, der Club muss nun mehrere Monate auf seinen etatmäßigen Linksverteidiger verzichten. Wie es trotzdem für einen Punktgewinn beim Jahn gereicht hat, das erfahrt ihr in unserer aktuellen Folge. Shownotes: Der Spieltag: SSV Jahn Regensburg 1. FC Nürnberg Daferner ist kein Knipser Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Jetzt in der App abspielen

Seriös dem Kaansinn getrotzt

02.08.2022 00:30:23

Der 1. FC Nürnberg meistert die erste Pokalrunde seriös, aber nicht glanzvoll beim 1. FC Kaan-Marienborn. Weshalb es nicht zum Kaansinn kam, darüber sprechen in der aktuellen Folge Simon Strauß und Marcus Schultz. Für viele Vereine der ersten beiden Ligen war bereits in der 1. Runde des DFB-Pokals wieder Endstation, frage nach bei Hertha, dem Effzeh oder der Westvorstadt. Dagegen hat der 1. FC Nürnberg die Hürde Kaan-Marienborn seriös gemeistert. Zwar hat man den Aufsteiger in die Regionalliga West beileibe nicht überrannt, aber man lief auch trotz schwacher 25 Minuten direkt nach der Pause nie wirklich Gefahr, gegen mutig spielende Käner auszuscheiden. Bevor jedoch die 2. Pokalrunde ausgelost wird, geht es munter weiter in der 2. Bundesliga, wo am kommenden Samstag die Fahrt zum Tabellenführer SSV Jahn Regensburg ansteht. Wir wagen einen kleinen Ausblick auf das Spitzenspiel, spekulieren über die Besetzung der Außenverteidigerpositionen und hoffen, dass Enrico Valentini weiter zu Höchstleistungen und zu Toren angestachelt wird. Shownotes: Der Spieltag: 1. FC Kaan-Marienborn 1. FC Nürnberg Chauvi-Spruch und Cloppenburg Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Holstein Kiel

05.05.2022 00:20:56

Holstein Kiel hat nett gelesen eine sehr abwechslungsreiche Saison hinter sich. Auf den Relegationsschock folgte der frühe Abgang von Ole Werner, die Stabilisierung unter Marcel Rapp, der Einbruch unter Marcel Rapp und schließlich der Klassenerhalt. Wie ordnet man diese Saison ein und wo findet man ihre Ursachen? Felix Amrhein sprach mit Holstein-Fan Marc (1912.fm). Insbesondere die vier Niederlagen in Folge und ihre Art und Weise wirken bis heute befremdlich. Waren manche Spieler im Kopf schon durch mit der Saison? Nachdem der Klassenerhalt nun endlich sicher ist, blickt Felix mit Marc in die Zukunft. Welche Perspektive hat der Kader? Wo gibt es Schwächen? Für welchen Fußball kann Kiel nächste Saison stehen? All das hört ihr in der neuen Ausgabe.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Werder Bremen

15.04.2022 00:21:43

Erinnert ihr euch noch an die Ausgangslage vor dem Hinspiel gegen Werder Bremen? Markus Anfang war noch Trainer an der Weser, Bremens Saison schien schon halb gelaufen und der FCN war favorisiert. 17 Spieltage später steht Bremen auf Platz 2 der Tabelle. Markus Anfangs Nichtimpfpass wurde zum Glücksfall oder war es doch eher Ole Werner? Kirsten vom Weserfunk spricht über die Zeit seit dem Hinspiel und über den Aufstieg. Schlägt man im Lexikon "zur rechten Zeit am rechten Ort" nach, sollte man damit rechnen dort ein Bild von Ole Werner zu sehen. Werner machte aus Werder das Spitzenteam der zweiten Liga (Ole-Werner-Tabelle). Doch was machte er anders, um nicht zu sagen besser, als sein Vorgänger? Der grün-weiße Aufschwung trägt außerdem noch zwei andere Namen: Marvin Ducksch und Niklas Füllkrug. Wie wurde aus diesen beiden das gefährlichste Sturmduo der Liga? Statistisch gesehen ist Werder übrigens mit anderthalb Beinen in der ersten Liga. Wie sieht es in Kirstens Gefühlswelt aus? Regiert aktuell eher die Angst vor dem Scheitern oder die Freude über den möglichen Erfolg? Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Weserfunk

Jetzt in der App abspielen

Nürnberger Wellenreiter

25.01.2022 00:47:01

Der FCN gewinnt gegen Düsseldorf wieder und setzt sein Wechselspiel aus Sieg und Niederlage damit fort. Über das Zustandekommen ist allerdings zu reden. Lino Tempelmann nannte es Arbeitssieg. Was sagen wir dazu? Felix Amrhein spricht mit Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United). Mit leicht veränderter Startelf fand der Glubb perfekt ins Spiel und führte nach nicht einmal zwei Minuten. Auch die darauffolgende Anfangsphase war durchaus gefällig - und dann ließ man Düsseldorf ins Spiel kommen. Woran liegt es, dass der FCN eine Partie aktuell nicht beständig kontrollieren kann? Auch in der zweiten Halbzeit gab es das Wechselspiel aus gutem Anfang und ausbaufähigem weiteren Verlauf. Insbesondere in der Endphase der Partie hatte der FCN nahezu keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Die Partie hatte obendrein einen potentiellen Aufreger, der zum Glück am Ende keiner wurde. Es geht um die Szene in der Düsseldorfs Torhüter Kastenmeier erst Dovedan umrempelt und dann beinahe zum Vorlagengeber wird. PS: Happy Birthday to us. Und: Die Folgenanzahl sollte nun endgültig stimmen.

Jetzt in der App abspielen

Gute Basis trotz Niederlage

17.01.2022 00:48:39

Der FCN verliert mal wieder am Jahresauftakt. Da sich die Erwartungshaltung am Valznerweiher aber mittlerweile ein wenig gewandelt hat, war man nach der Niederlage gegen den SC Paderborn dann doch bedient. Felix Amrhein und Jakob Lexa sprechen über ein Spiel mit wenig Highlights, über das was man aus der Partie mitnimmt und ein wenig auch über die 2. Bundesliga im Allgemeinen. Wenn es darum geht, wann der Glubb das Spiel verloren hat, muss man nicht lange suchen. Die fünf Minuten vor der Halbzeit waren erst unglücklich, dann schlecht und am Ende eben ursächlich. Wieso man das Spiel in der zweiten Halbzeit trotz Anschlusstreffer in der 60. Minute nicht richtig in den Griff bekam, ist da schon interessanter. Wie viel Schuld ist bei Robert Klauß zu suchen oder war auch er an diesem Nachmittag machtlos? Wir driften im Laufe des Podcasts ein wenig weg vom Spiel und später auch vom Glubb. Unterm Strich sind wir aber trotz Niederlage erschreckend gut gelaunt.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SC Paderborn

12.01.2022 00:21:33

Am Samstag startet der 1. FC Nürnberg beim SC Paderborn ins Fußballjahr 2022. Was ist vom SCP zu erwarten? Felix Amrhein spricht mit Marco vom Padercast darüber. Paderborn hat nach dem letzten Aufeinandertreffen mit dem FCN in der Liga richtig losgelegt und stürmte mit beeindruckenden Offensivauftritten an die Ligaspitze. In der Folge blieb man oben dran, verlor aber ein wenig den Rhythmus. Trotzdem war der SCP nach 13 Spieltagen auf Platz 3 zu finden. Die letzten fünf Spiele waren dann jedoch ein einziges Kriechen in Richtung Winterpause. Felix fragt bei Marco nach, was die Offensivmaschine ins Rollen brachte und warum am Ende der Motor so sehr stotterte. Blickt man auf die Paderborner Bilanz fällt außerdem auf, dass das Team auswärts eine Macht ist. 5 Siege und 3 Unentschieden stehen zu Buche. Was läuft in der Fremde besser als zu Hause? Und was ist am Samstag in Nürnberg zu erwarten? Wir sprechen außerdem über Paderborns Trainer Lukas Kwasniok. Während der SCP stark für Coronaimpfungen wirbt und mehrere Impfaktionen organisierte, unter anderem in den Kabinen, ist der Mann an der Seitenlinie ungeimpft. Wie passt das zusammen?

Jetzt in der App abspielen

Hinrundenrückblick

09.01.2022 01:38:22

Felix Amrhein hat gemeinsam mit Felix Völkel und Jakob Lexa noch einmal auf die Hinrunde der Saison zurückgeschaut. Was uns von den Spielen in Erinnerung geblieben ist, hört ihr im aktuellen Podcast. Egal, ob müdes 0:0 gegen Aue oder Ingolstadt, mitreißendes Spiel gegen St. Pauli, Karlsruhe oder den HSV oder völlig unrepräsentatives (aber großartiges) 4:0 gegen Heidenheim - wir haben uns alle Partien nochmal angeschaut und rufen sie uns und euch in Erinnerung, damit wir bestmöglich auf den Start gegen Paderborn vorbereitet sind. Wir sprechen außerdem über die Spieler, die unsere Erwartungen übertroffen haben und wer aus welchen Gründen darunterlag.

Jetzt in der App abspielen

Die Clubfrauen – Hinrundenabschluss

20.12.2021 00:27:15

Als die Clubfrauen im Mai als Aufsteigerinnen in die 2. Bundesliga feststanden, war da durchaus die Hoffnung, dass es in der neuen Spielklasse zu mehr als reinem Abstiegskampf langen könnte. Nach der Hinrunde steht nun Platz vier in der Tabelle und man kann sie trotz kleinerer Schönheitsfehler als vollen Erfolg bezeichnen. Felix Amrhein begrüßt Luisa "Lu" Richert und Nastassja "Nassi" Lein im Podcast und spricht mit beiden über die letzten drei Spiele der Hinrunde und die Hinrunde als solche. Wir sprechen über Luisas Tor des Monats gegen Duisburg, über das souveräne 3:0 in Wolfsburg und über den großen Ärger zum Abschluss gegen Hoffenheim. Außerdem sprechen wir darüber wie sie die Hinrunde erlebt haben. Fürchten sie, dass die anderen Mannschaften im zweiten Aufeinandertreffen besser vorbereitet sind? Wie sehr schielt Nassi auf die Torjägerinnenkanone? Woran muss gearbeitet werden und was ist das Ziel für die Rückrunde? Shownotes Hightlights FCN - Duisburg (Staige) Hightlights Wolfsburg - FCN (Staige) Hightlights FCN - Hoffenheim (Staige)

Jetzt in der App abspielen

Sieg in Aue – Glubb überwintert auf Platz 5

19.12.2021 00:41:46

Der oft zitierte Gaul springt eben nur so hoch wie er muss. Das könnte man nach 90 Minuten im Erzgebirge auch über den Glubb sagen. Dabei war er in den ersten 45 Minuten kein Gaul sondern ein echtes Rennpferd. Felix Amrhein und Marcus Schultz unterhalten sich über den Auftritt des 1. FC Nürnberg beim FC Erzgebirge Aue. Was war das bitte für eine Anfangsphase? Nach 5 Minuten hätte der FCN mit 2:0 führen können, wenn nicht gar müssen. Nach 8 Minuten stand es aber 1:1. Mittendrin, wie im kompletten Spiel: Nikola Dovedan, der an diesem Nachmittag zwar mal wieder zwischen Genie und Wahnsinn schwankte, aber dann zum Glück doch deutlich auf der genialen Seite blieb. Wir sprechen darüber, warum wir trotz Pausenführung und gutem Spiel nicht so richtig zufrieden waren und warum wir uns in der zweiten Halbzeit eine andere Herangehensweise gewünscht hätten. Am Ende reichte gegen Aue aber eben auch ein Dovedan in guter Form mit seinen zwei Sidekicks Erik Shuranov und Lino Tempelmann. Wir ziehen außerdem ein erstes Minifazit und schicken noch ein paar Grüße an die Clubfrauen. Shownotes Dreifacher Dovedan setzt Schlusspunkt Analyse zu #AUEFCN #FCN (Clubfans United) Jan Hochscheidts Bilanz gegen den FCN (transfermarkt.de) Grinsekatze Nikola Dovedan mit Spielball (Instagram)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Erzgebirge Aue

16.12.2021 00:28:47

Im Sommer entschloss sich Erzgebirge Aue für den großen Umbruch auf allen Ebenen. Der ganze Kader wurde umgekrempelt und der Trainer war auch ein neuer. Doch was wurde aus diesen Startbedingungen? Felix Amrhein spricht mit Thomas (Zwei Gekreuzte Mikros - Der Auepodcast) über die erst Halbserie der Saison. Es war davon auszugehen, dass die Saison im Erzgebirge schwer wird. Dass aber bereits nach sieben Spieltagen die Reißleine gezogen und Aleksey Shpilevski entlassen wird, hat wohl aber niemand erwartet. Jetzt betreut Marc Hensel (oder doch Pavel Dotchev) die Mannschaft und hat zumindest zwischenzeitlich für einen leichten Aufwärtstrend gesorgt. Was läuft unter dem neuen Trainer besser und was ist von Aue gegen Nürnberg zu erwarten? Außerdem gibt es eine Zusammenfassung des 3:0-Auswärtssiegs der Clubfrauen beim VfL Wolfsburg II. Shownotes Aue ohne Interimstrainer: Dotchev positiv getestet (kicker) "Rückenwind genommen": Aues Rückschlag an der Weser (kicker) Männels Patzer wird bestraft: Dresden bezwingt Aue im Sachsenderby (kicker) Verdiente drei Punkte beim 0:3 Auswärtssieg in Wolfsburg (fcn-frauenfussball.de) Highlights Wolfsburg - FCN (Staige)

Jetzt in der App abspielen

Was hat Schalke je für Nürnberg getan?

13.12.2021 00:46:33

Der FCN bekommt am Freitagabend vom FC Schalke 04 sehr deutlich seine Grenzen aufgezeigt und verliert am Ende mit 1:4. Felix Amrhein spricht mit Simon Strauß über einen Abend zum vergessen. Wo lagen die Hauptprobleme des Glubbs? Welche Rolle spielte das Fehlen von Lino Tempelmann und die verletzungsbedingten Ausfälle innerhalb der Partie? Wir sprechen über den Schiedsrichterpfiff vor dem vermeintlichen 1:1, erklären unsere Liebe an Mats Möller Daehli, den wir in der ersten Halbzeit trotzdem mal kurz gerne auf den Mond geschossen hätten und versuchen uns an einer Einordnung der Partie. Was bleibt unterm Strich hängen und was muss gegen Aue folgen? Wir haben darüber gesprochen. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Am Ende deutlich unterlegen Analyse zu #S04FCN #FCN (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: FC Schalke 04

08.12.2021 00:29:59

Der FCN gastiert zum Abschluss der Hinrunde beim FC Schalke 04. Wohl alle Beteiligten hofften auf ein Fußballfest. Das wird es nicht geben. Das liegt einerseits an der immer noch wütenden Coronapandemie und andererseits daran, dass auf Schalke wohl die wenigsten mit Tabellenplatz 8 zufrieden sind. Felix Amrhein fragt bei S04-Anhängerin Karina nach, wie zufrieden sie mit ihrem Team ist. Die Königsblauen erlebten im Sommer einen Umbruch, den wenige Teams zuvor erlebten. Was war angesichts dieser Tatsache von der Mannschaft zu erwarten? Wie ist die Hinrunde zu bewerten? Woher kommen die zwei Gesichter des FC Schalke? Felix hat viele Fragen an Karina und manche davon kann wohl selbst der Schalker Fußballgott nicht beantworten. Wir suchen nach Antworten auf eine Saison, die keine Katastrophe ist, aber auch niemanden so richtig glücklich macht. Ist sie vielleicht wenigstens ein Grundstein für die kommenden Jahre? Was muss bis zur Winterpause passieren, um zumindest ein wenig Ruhe in den Verein zu kriegen? All das hört ihr im Podcast. Außerdem gibt es auch wieder einen Klassiker der gemeinsamen Geschichte. Shownotes Schalke erwartet kaum Winter-Einnahmen (kicker) Schalkes miese Bilanz gegen die Aufstiegskonkurrenten (kicker) Schalke ändert Vereinsclaim in "Impf Dich" (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Zufriedenheit trotz erhöhtem Puls

06.12.2021 01:07:37

Am Wochenende wollte der 1. FC Nürnberg die ärgerliche Niederlage gegen St. Pauli gegen Holstein Kiel direkt wieder vergessen machen und über 80 Minuten gelang das hervorragend. Felix Amrhein spricht mit Stefan Helmer (Clubfans United) und Felix Völkel über einen Auftritt an dem es wenig zu kritisieren gibt, oder etwa doch? Wenn man dem FCN in den letzten Wochen eins vorwerfen kann, dann ist es mangelnde Chancenverwertung und das ist auch in diesem Podcast wieder ein Thema. Wir sprechen über die guten Dinge im Kielspiel und über die letzten 10 Minuten, die nicht nur Robert Klauß einen erhöhten Puls bescherten. Welche Rolle spielte die Auswechslung von Manuel Schäffler und Mats Möller-Daehli? Wir blicken außerdem auf die Tabelle und aufs Restprogramm des FCN. Was ist drin? Was muss gegen Schalke und Aue folgen, um oben dranzubleiben und wie sehr oben dran ist der Glubb eigentlich? Zum Abschluss sprechen wir über die sich häufenden Vertragsverlängerungen und schauen natürlich auf die Clubfrauen, die am Wochenende den MSV Duisburg empfangen haben. Shownotes Weitgehend souverän Analyse zu #FCNKSV #FCN (Clubfans United) Klauß: "In den letzten Minuten hatte ich schon Puls" (kicker) Nürnberg schlägt Kiel und meldet Aufstiegsambitionen an (Sportschau) Tabellenvorhersage (FiveThirtyEight) Highlights 1. FC Nürnberg - MSV Duisburg (Staige)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Holstein Kiel

02.12.2021 00:27:15

Die Situation, in der sich Holstein Kiel befindet, ist dem 1. FC Nürnberg und seinen Anhänger*innen wohl vertraut. Das Schlagwort lautet Relegationsblues. Wie Kiel versucht sich aus diesem zu befreien, erzählt Pike (1912.fm)im Gespräch mit Felix Amrhein. Kiel hatte in der Sommerpause wenig Zeit, ein paar schwerwiegende Abgänge und obendrein die Nackenschläge vom Saisonende bzw. der Relegation zu verkraften. Keine guten Voraussetzungen um sich auf die kommende Spielzeit vorzubereiten. Und so kam es wie es kommen musste, der Saisonstart ging komplett in die Hose, auch wenn es das Programm aus heutiger Perpektive durchaus in sich hatte. Die Störche fingen sich ein wenig, nur um dann gegen Hannover einen komplett gebrauchten Tag zu erleben und nach sieben Spieltagen auf einmal ohne Trainer dazustehen. Ole Werner nahm seinen Hut. Wie überraschend kam das? Unter seinem Nachfolger Marcel Rapp läuft es besser. In sechs Spielen gab es erst eine Niederlage, zuletzt wurde Werder Bremen besiegt. Erwartet den FCN nun wieder das Holstein Kiel, dass man kennt? Und wie ergeht es eigentlich Patrick Erras? All das hört ihr in der aktuellen Ausgabe.

Jetzt in der App abspielen

Der FCN war gut, St. Pauli war spitze

30.11.2021 00:38:16

In einem Spitzenspiel, dass diesen Namen auch verdient hatte, präsentierte sich der 1. FC Nürnberg von einer guten Seite. Leider stand auf der anderen Seite mit dem FC St. Pauli eine Mannschaft, die es nicht nur gut sondern eben noch besser machte und das was der FCN anbot gnadenlos ausnutzte. Felix Amrhein und Stefan Helmer (Clubfans United) sprechen über eine Niederlage, die zeigt woran es noch fehlt. Drei Schüsse aufs Tor, zwei davon drin und das ganze nach 10 Minuten. So manche*r Zuschauer*in wird Felix Gedanken geteilt haben: Ich schalte gleich wieder aus. Doch der Glubb ist nicht mehr der Glubb der Vorjahre. Wäre das Team vor nicht allzu langer Zeit nach so einer Phase noch in seine Einzelteile zerbrochen, spielte der FCN 2021 einfach weiter und gab sich nicht auf. Was folgte war eine sehenswerte Partie, in der beide ihr Heil in der Offensive suchten. Das in so einem Spiel dann auch noch ein Fernschuss von Johannes Geis die Hoffnungen des Anhangs neu belebt, passt irgendwie ins Bild. Was aber auch ins Bild der Saison passt ist die zweite Halbzeit. Furios spielte das Team von Robert Klauß in der Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff, nur das Tor wollte nicht fallen (Chancenverwertung...). Das fiel dann auf der anderen Seite, weil man vielleicht ein bisschen Pech hatte, aber vor allem eben in dem Moment auch einfach nicht gut genug war. Das man sich nach dem nächsten Rückschlag nochmal zurückmeldete (ausgerechnet nach einer Ecke), nur um dann keinen Torschuss mehr zustande zu bekommen, lässt einen am Ende ein recht einfaches Fazit ziehen. Der 1. FC Nürnberg ist gut, aber eben kein Spitzenteam. Das nicht viel fehlt, zeigte er gegen den FC St. Pauli einmal mehr. Man darf gespannt sein, wann er den nächsten Schritt geht. Shownotes Chancen nicht genutzt Analyse zu #FCNFCSP #FCN (Clubfans United) St. Pauli gewinnt großartiges Spiel beim 1. FC Nürnberg (Sportschau)

Jetzt in der App abspielen

Die Clubfrauen – Ein Spiel wie kein Zweites

29.11.2021 00:37:50

Im aktuellen Podcast sind mit Torhüterin Lea Paulick und Goalgetterin Nastassja Lein wieder zwei Clubfrauen zu Gast. Die beiden sprechen mit Felix Amrhein über die letzten drei Partien und darüber was sie in den verbleibenden Spielen bis zur Winterpause noch erreichen wollen. Die Partie gegen Gütersloh hätte noch drei Stunden gehen können, es wäre wohl kein Treffer mehr für die Clubfrauen gefallen. Das Spiel gegen Henstedt-Ulzburg war anders und doch gleich. Es fielen Tore, aber es waren in Summe einfach viel zu wenige. Und dann war da noch die Begegnung am letzten Spieltag. Gegen Leipzig gab es Tore satt und zwar auf beiden Seiten. "Ein sehr attraktives Fußballspiel" sagte Lea Paulick über den Wahnsinn, den sie in den etwas mehr als 90 Minuten ganz nah erlebte und da hat sie definitiv Recht. Lea und Nassi erzählen, wie die drei Spiele für sie waren. Ihr erfahrt, was die Schiedsrichterinnen auf dem Feld zu ihren Entscheidungen sagten - oder auch nicht sagten. Und es geht auch ein wenig um Corona. Eines hört man im Podcast übrigens immer wieder: Der Weg, den dieses Team geht, war schon jetzt sehr lehrreich, er hat aber auch gerade erst angefangen. Shownotes Hightlights 1. FC Nürnberg FSV Gütersloh (Staige) Nächster Heimsieg gegen SV Henstedt-Ulzburg (fcn-frauenfussball.de) Highlightvideo Clubfrauen Henstedt-Ulzburg (fupa.net) 1. FC Nürnberg - Leipzig (Staige)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: St. Pauli

25.11.2021 00:29:58

Der 1. FC Nürnberg empfängt am Sonntag mit dem FC St. Pauli den Tabellenführer der 2. Bundesliga. Was macht das Team von Timo Schultz so stark? Wie überraschend kommt die Tabellenführung? Felix Amrhein hat bei Frau Hassi (Magischer FC) nachgefragt. Die Kiezkicker müssen unfreiwillig durch eine englische Woche, da ihre Partie gegen Sandhausen bekanntermaßen Corona zum Opfer fiel. Was sich zunächst unglücklich anhört, erwies sich nun als Segen. Schließlich ging das vorherige Spitzenspiel gegen Darmstadt gründlich nach hinten los. Was war da eigentlich los? Hatte Darmstadt St. Paulis Schwachpunkte gefunden oder war es einfach ein gebrauchter Tag? Es geht natürlich auch um den Saisonverlauf und darum wie sich die Mannschaft um Guido Burgstaller zu einem Spitzenteam der 2. Liga entwickelte. Wir sprechen über die Erwartungen an Sonntag und darüber, was an Timo Schultz Frau Hassi vor der Saison so zuversichtlich stimmte. Auch in dieser Ausgabe gibt es wieder einen Spielbericht zur letzten Partie der Clubfrauen - und die war wahrlich spektakulär. Außerdem haben wir in der Geschichtskiste gekramt und ein besonderes Spiel zwischen St. Pauli und dem Glubb für euch gefunden. Shownotes WhoScored-Übersicht zur 2. Bundesliga (u.a. mit Auflistung der Fouls pro Spiel) 1. FC Nürnberg - Leipzig (Staige)

Jetzt in der App abspielen

Müll gespielt und trotzdem gewonnen

20.11.2021 00:43:52

Am Freitagabend hat der Glubb 80 Minuten lang keinen guten Fußball gespielt und nach 93. Minuten das Spiel trotz Rückstand doch noch gewonnen. Felix Amrhein spricht mit Simon Strauß und Felix Völkel über eine insgesamt schwache Saisonleistung und deren glückliches Ende. Robert Klauß sprach vor dem Spiel über Sandhausens Stärken und darüber, was man tun müsse um zu gewinnen. Das hatten alle gehört, nur scheinbar die Mannschaft des 1. FC Nürnberg nicht. Anders lässt sich die Leistung in der ersten Halbzeit kaum erklären. Nach der Pause wurde es besser, aber leider nur wenig. Die Aufstellung sollte für Bewegung sorgen und war doch weitestgehend sehr statisch und obwohl Sandhausen seine Chancen verschwendete (Danke Christian Mathenia!) ging das Team von Alois Schwartz doch in Führung. Als bei manchen (in unserem Fall 2 von 3) die Hoffnung schon begraben war, schoss Fabian Nürnberger eine Hoffnungsrakete ins Tor des SV Sandhausen. Was dann folgte, war sicher nicht überragend, aber verglichen mit den 80 Minuten vorher doch sehr gut und so stand nach kurzem Bibbern in der Nachspielzeit (Hallo Relegationserinnerungen) ein dreckiger Sieg, der einigen das Wort "Spitzenmannschaft" entlockte. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Der Sieg, der von der Bank kam: Club-Coach Klauß dankt seinen Jokern (nordbayern.de) "Den Unterschied ausgemacht": Klauß bedankt sich bei den Jokern (kicker.de)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SV Sandhausen

17.11.2021 00:29:57

Während andere Vereine die Länderspielpause für taktische Feinschliffe oder Regeneration nutzten, war beim SV Sandhausen an Normalität nicht zu denken. Vor dem letzten Spiel wurden zwölf Spieler und sechs Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Inwiefern sich das auf die Partie gegen den 1. FC Nürnberg auswirkt, bespricht Felix Amrhein mit SVS-Fan Stefan (Carpe Diem Sandhausen). Die Coronafälle, welche zur Absage des St.-Pauli-Spiels führten, sorgten für ein vorerst jähes Ende des zarten Aufwinds am Hardtwald. Als wäre die Saison nicht ohnehin schon verkorkst genug. Sandhausen startete schlecht in die Saison und hängt von Anfang an im Tabellenkeller. Die Automatismen des Fußballgeschäfts haben bereits gegriffen und so ist mit Alois Schwartz ein alter Bekannter zurück auf dem Trainerstuhl. War das vor der Spielzeit so abzusehen? Wo geht die Reise bis zur Winterpause hin? Ihr hört es im Podcast. Außerdem gibt es wieder einen Klassiker aus der Geschichte beider Teams und eine Spielzusammenfassung über die letzte Partie der Clubfrauen. Die empfingen den SV Henstedt-Ulzburg. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Quarantäne beendet: Letzte Sandhausen-Spieler zurück im Training (kicker) Schwartz: "Wir dürfen jetzt nicht überreizen" (kicker) Nächster Heimsieg gegen SV Henstedt-Ulzburg (fcn-frauenfussball.de) Highlightvideo Clubfrauen Henstedt-Ulzburg (fupa.net)  

Jetzt in der App abspielen

Problematische Passivität

09.11.2021 00:57:32

Der 1. FC Nürnberg unterliegt Werder Bremen nach zwei späten Gegentoren mit 1:2 und das durchaus verdient. Der Glubb versuchte insbesondere im zweiten Durchgang das Spiel irgendwie über die Zeit zu schaukeln und wählte (zu) früh das altbekannte Stilmittel langes Holz. Diese Einschätzung teilten Trainer, Mannschaft und auch wir. Felix Amrhein spricht mit Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United) über das Spiel und die derzeitige Situation. Am Ende gibt es außerdem die Spielzusammenfassung der Partie der Clubfrauen gegen Gütersloh. Es ist nicht überliefert, ob Christian Mathenia einen wohlverdienten Präsentkorb von der Mannschaft erhalten hat, aber in jedem Fall war es vor allem seiner Leistung geschuldet, dass der FCN überhaupt in Führung gehen konnte. Welche Lichtblicke es außer dem Schlussmann noch gab und wie gelegen die Länderspielpause und der SV Sandhausen kommen, besprechen wir im Podcast, genau wie alle relevanten Spielszenen. Am Sonntag empfingen die Clubfrauen den FSV Gütersloh zum Spitzenspiel der 2. Bundesliga und mussten feststellen, dass gegen effektive Güterloherinnen zwei Fehler leider zwei zu viel sind. Welche Fehler das waren, hört ihr in unserer Kurzzusammenfassung. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Zu tief gestanden Analyse zu #FCNSVW #FCN (Clubfans United) Falsche Signale? (Clubfans United) Bittencourt beendet FCN-Heimserie spät: Bremen feiert emotionalen Auswärtssieg (kicker) Klauß: "Die Spieler sind schlauer, als man denkt" (kicker inkl. Podcast kicker meets DAZN) Positiv getestet: FCN-Profi Krauß fehlt der U 21 (kicker) Hightlights 1. FC Nürnberg FSV Gütersloh (Staige)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Werder Bremen

03.11.2021 00:19:52

Die bisherige Saison des SV Werder Bremen gleicht einer Achterbahnfahrt. Hauptproblem scheint die Abwehr zu sein, doch hat sich Markus Anfang am vergangenen Spieltag im Defensivverbund eine zusätzliche und unnötige Baustelle geschaffen? Kirsten vom Weserfunk spricht darüber und erzählt außerdem, warum Nürnberg quasi schon gewonnen hat. 17 Tore hat Werder in dieser Spielzeit erzielt und damit eins mehr als der FCN, bei 18 kassierten Treffern ist das aber immer noch zu wenig um oben mitzuspielen. Woran liegt die defensive Unsicherheit und warum tauscht Markus Anfang gegen St. Pauli nun auch noch den Torhüter? Also: Hinten stabil werden und dann läuft es? Nicht ganz. Auch vorne gibt es Knatsch, wenn auch eher neben dem Platz, und Ex-Glubberer Niclas Füllkrug steht in dessen Zentrum. Was ist da los? All das und noch mehr, hört ihr im neuen Gegnergespräch, das diesmal leider ohne Klassiker auskommen muss. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Weserfunk Anfangs Defensiv-Puzzle und das Warten auf Toprak (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Die Clubfrauen – Trotz Rückschlag weiter Spitzengruppe

01.11.2021 00:26:18

Wo stehen die Clubfrauen nach einem Viertel der Saison? Wo führt die Reise bis zur Winterpause hin und wie verliefen eigentlich die letzten beiden Spiele? Lea Paulick und Jessica May berichten im Gespräch mit Felix Amrhein über ihre Reise durch die 2. Bundesliga. Am 6. Spieltag war der Wurm drin. Der SV Elversberg gastierte beim 1. FC Nürnberg und siegte am Ende vollkommen verdient, weil die Clubfrauen einfach nichts von dem auf den Platz brachten, was sie bisher in dieser Saison so stark machte. Alles was an diesem Tag schief ging, klappte dann in der ersten Halbzeit beim FC Ingolstadt. Amelie Thöle schoss ein Traumtor, Nastassja Lein staubte ab und trotzdem wackelte das Team im zweiten Durchgang. Lea und Jessica berichten wie sie die Spiele gesehen und erlebt haben. Was nimmt man aus Partien, wie der gegen Elversberg mit? Ist das Wackeln gegen Ingolstadt am Ende sogar hilfreich, Stichwort: knappe Spiele gewinnen? Außerdem ziehen die beiden ein Fazit nach dem ersten Saisonviertel. Wie zufrieden sind sie mit ihrer Entwicklung, die sie aktuell auf Platz vier führte? Wie schätzen sie die Liga ein? Was erwarten sie vom Rest der Hinrunde? Und träumen sie vielleicht doch ein wenig vom Aufstieg in die Bundesliga? Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes: Highlights der Partie gegen Elversberg (Staige) Highlights der Partie gegen Ingolstadt (Staige)

Jetzt in der App abspielen

Effizienz schlägt müde Beine

31.10.2021 00:41:35

Nun ist es also passiert. Am 12. Spieltag kassiert der 1. FC Nürnberg beim SV Darmstadt 98 seine erste Saisonniederlage. Ob dies verdient war und worin die Gründe lagen, darüber unterhalten sich Max Roßmehl und Marcus Schultz. Am Ende waren die Akkus einfach leer. Drei Spiele mit jeweils nur 2 Ruhetagen dazwischen, das konnte auch die Elf von Robert Klauß nicht wirklich wegstecken. Die traf aber auch auf einen hervorragend eingestellten Gegner, der dem Club weitestgehend das Spiel überließ, geschickt verteidigte und immer wieder schnell umschaltete. Daher sollte man jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern regenerieren und Kräfte tanken, damit man dann am kommenden Freitag wieder in aller Frische den SV Werder Bremen zum Flutlichtknaller im Max-Morlock-Stadion empfangen kann. Shownotes: Kraft- und ideenlos am Ende der englischen Woche Analyse zu #SVDFCN #FCN Olé, olé, SV Darmstadt olé

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Darmstadt 98

28.10.2021 00:24:42

Der SV Darmstadt 98 steht für Spektakel. Das war schon in der vergangenen Saison so, als bei keinem Team mehr Tore pro Spiel fielen als bei den Lilien und das ist auch in dieser Saison so geblieben. Wie überraschend kommt das? Lilienanhängerin Lea beantwortet es im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Serdard Dursun war vergangene Saison die Torgarantie am Böllenfalltor, wechselte im Sommer aber in die Türkei. Markus Anfang zog an die Weser und wurde durch Torsten Lieberknecht ersetzt. Das wirkte nicht, als würde der Torreigen der letzten Spielzeit weitergehen. So kann man sich täuschen. Statt eines Torgaranten besitzt der SVD mit Phillip Tietz und Luca Pfeiffer sogar gleich zwei. Lea und Felix sprechen über die Saison und ihren Verlauf, aber auch über die Perspektive und die langfristige Erwartung an den Verein. Zum Abschluss gibt es wieder einen Klassiker aus der gemeinsamen Geschichte beider Vereine. Marcus Schultz reist dafür bis in die 70er Jahre. Shownotes Lilien: Mit Gewinn und neuem Leitbild (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Ein würdiger Pokalfight

28.10.2021 00:46:35

Das Los bescherte dem 1. FC Nürnberg für die 2. Runde im DFB-Pokal ein Heimspiel gegen den Hamburger SV. Genau einen Monat nach dem 2:2 im Volkspark war klar, dass diesmal das Spiel nicht Unentschieden ausgehen wird. Was für ein Spiel die Zuschauer im Max-Morlock-Stadion zu sehen bekamen, das beschreiben Simon Strauß und Marcus Schultz, die das Spiel live in der Nordkurve verfolgt haben. Es hat leider nicht sollen sein. Nach einem wirklich denkwürdigen Pokalfight über 120 Minuten musste das Elfmeterschießen über Ausscheiden und Weiterkommen entscheiden. Und leider mit dem glücklicheren Ende für die Gäste. Doch leider trübten zwei Szenen den Pokalabend in der Noris, erst musste Tim Leibold mit einem Kreuzbandriss früh das Feld verlassen, zu Beginn der zweiten Hälfte dann stockte allen Besuchern der Atem, als Tom Krauß nach einem Luftzweikampf ohne Bewusstsein war. An dieser Stelle beiden Spielern eine gute Besserung und eine hoffentlich baldige Rückkehr auf den Platz. Shownotes: Panenka und der Schuss in den Nachthimmel Ein Spiel, das keinen Verlierer verdient hatte Analyse zu #FCNHSV #FCN

Jetzt in der App abspielen

Analyse kompakt: 4:0 gegen Heidenheim

25.10.2021 00:10:40

Mit 4:0 bezwingt der 1. FC Nürnberg den 1. FC Heidenheim und kann diesmal auch offensiv überzeugen. Ob das Ergebnis verdient ist oder doch etwas zu hoch ausgefallen, das erfahrt ihr von Marcus Schultz aufgrund der englischen Woche in kompakter Form. Nachdem man in der Vorwoche noch den ersten Auswärtssieg der Saison in Dresden feiern konnte, war allüberall aber die Rede vom Missverhältnis von Defensive und Offensive beim Ruhmreichen. Die Mannschaft schien dem Trainerteam gut zugehört zu haben, denn diesmal legte man nach der Führung rechtzeitig nach und konnte das Spiel schließlich souverän gewinnen. Doch darf man nicht übersehen, dass Heidenheim mit etwas mehr Fortune das Spielgeschehen auch deutlich hätte beeinflussen können. Aber so gehen die Mannen von Robert Klauß nun mit entsprechendem Selbstbewusstsein in die Zweitrundenbegegnung des DFB-Pokals gegen den Hamburger SV. Shownotes: Lionel Tempelmann und der Traumtor-Tag in Nürnberg Schöne Tore, Glück im richtigen Moment Analyse zu #FCNFCH #FCN 90 Minuten plus 0

Jetzt in der App abspielen

Ein perfekter Angriff entscheidet

19.10.2021 00:52:43

Ein einziger, perfekt vorgetragener Angriff reicht dem 1. FC Nürnberg, um bei der SG Dynamo Dresden den ersten Auswärtssieg einzufahren. Doch wie schon mehrfach in den Wochen zuvor kann der Ruhmreiche nicht nachlegen und muss so bis zum Ende hin zittern. Was die Gründe hierfür sind, darüber spricht Marcus Schultz mit Stefan Helmer (Clubfans United). Wenn es denn sowas wie einen Lieblingsgegner gibt, dann muss an der Stelle Dynamo Dresden von Nürnberger Seite aus genannt werden. In bisher 14 Pflichtspielen verließ man erst ein einziges Mal den Platz als Verlierer. Jedoch musste der 1. FCN während der Länderspielpause den empfindlichen Tiefschlag einer 0:7 Testspielniederlage gegen Ligakonkurrent FC Ingolstadt am heimischen Valznerweiher verdauen. Vielleicht was das aber auch ein rechtzeitiger Schuss vor den Bug, um als bislang einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga ein wenig die Sinne zu schärfen. Die Länderspielpause nutzte der Verein auch zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung, die auch in diesem Jahr virtuell stattfand. Dass das wirtschaftliche Ergebnis nicht positiv lauten konnte, das war angesichts der Corona-Pandemie klar, mit einem Fehlbetrag von 9,4 Millionen Euro jedoch konnte man jedoch noch immer ein positives Eigenkapital von 1,1 Millionen erhalten. Mit einer eigens zu gründenden GmbH wollte der Vorstand die Vermarktung selbst in die Hand nehmen, nachdem man sich aus dem Vertrag mit Sportfive herausgekauft hat. Doch die nötige Satzungsänderung verfehlte knapp die nötige Dreiviertelmehrheit und muss somit zumindest bis zur nächsten JHV auf Eis gelegt werden. Dafür gab die Mitgliederversammlung dem Vorstand das Mandat, die Verhandlungen über eine Verschmelzung mit dem 1. FCN Frauen- und Mädchenfußball e.V. zu führen. Die Clubfrauen ihrerseits wollten nach der Heimniederlage gegen Elversberg in Ingolstadt wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden. Inwiefern das gelungen ist, darüber berichtet Felix Amrhein. Shownotes: Mit Demut zum Erfolg Hinten hui, vorne ausbaufähig Analyse zu #SGDFCN #FCN Leitbild - 1. FC Nürnberg

Jetzt in der App abspielen

Ein perfekter Angriff entscheidet

19.10.2021 00:52:43

Ein einziger, perfekt vorgetragener Angriff reicht dem 1. FC Nürnberg, um bei der SG Dynamo Dresden den ersten Auswärtssieg einzufahren. Doch wie schon mehrfach in den Wochen zuvor kann der Ruhmreiche nicht nachlegen und muss so bis zum Ende hin zittern. Was die Gründe hierfür sind, darüber spricht Marcus Schultz mit Stefan Helmer (Clubfans United). Wenn es denn sowas wie einen Lieblingsgegner gibt, dann muss an der Stelle Dynamo Dresden von Nürnberger Seite aus genannt werden. In bisher 14 Pflichtspielen verließ man erst ein einziges Mal den Platz als Verlierer. Jedoch musste der 1. FCN während der Länderspielpause den empfindlichen Tiefschlag einer 0:7 Testspielniederlage gegen Ligakonkurrent FC Ingolstadt am heimischen Valznerweiher verdauen. Vielleicht was das aber auch ein rechtzeitiger Schuss vor den Bug, um als bislang einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga ein wenig die Sinne zu schärfen. Die Länderspielpause nutzte der Verein auch zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung, die auch in diesem Jahr virtuell stattfand. Dass das wirtschaftliche Ergebnis nicht positiv lauten konnte, das war angesichts der Corona-Pandemie klar, mit einem Fehlbetrag von 9,4 Millionen Euro jedoch konnte man jedoch noch immer ein positives Eigenkapital von 1,1 Millionen erhalten. Mit einer eigens zu gründenden GmbH wollte der Vorstand die Vermarktung selbst in die Hand nehmen, nachdem man sich aus dem Vertrag mit Sportfive herausgekauft hat. Doch die nötige Satzungsänderung verfehlte knapp die nötige Dreiviertelmehrheit und muss somit zumindest bis zur nächsten JHV auf Eis gelegt werden. Dafür gab die Mitgliederversammlung dem Vorstand das Mandat, die Verhandlungen über eine Verschmelzung mit dem 1. FCN Frauen- und Mädchenfußball e.V. zu führen. Die Clubfrauen ihrerseits wollten nach der Heimniederlage gegen Elversberg in Ingolstadt wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden. Inwiefern das gelungen ist, darüber berichtet Felix Amrhein. Shownotes: Mit Demut zum Erfolg Hinten hui, vorne ausbaufähig Analyse zu #SGDFCN #FCN Leitbild - 1. FC Nürnberg

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Dynamo Dresden

14.10.2021 00:28:29

Dynamo Dresden ist hervorragend in die Saison gestartet, hat zuletzt aber die Form der ersten Spiele nicht bestätigen können. Felix Amrhein fragt bei Dynamo-Anhängerin Dana nach woran das liegt. Entsprach die Saison bislang Danas Erwartungen? Wo geht die Reise für Dynamo hin und was erwartet den 1. FC Nürnberg am Sonntag? All das hört ihr im neuen Gegnergespräch. Außerdem schildert Dana ihren Blick auf die Anhörung, die diese Woche in Dresden aufgrund der Ausschreitungen beim Aufstieg im vergangenen Mai stattfanden. Das Gegnergespräch beinhaltet auch diesesmal einen Sprung in die Vergangenheit und da wir diese Woche keine Spielanalyse für euch hatten auch den Rückblick auf die Partie der Clubfrauen am vergangenen Sonntag gegen Elversberg. Shownotes Dresden: Akoto muss gegen Nürnberg passen (kicker) Gebrauchter Tag - Heimspielniederlage gegen SV Elversberg mit 0:1 (fcn-frauenfussball.de)

Jetzt in der App abspielen

Nikola Dovedan und das Schiedsrichtergespann

05.10.2021 01:07:40

Der Schiedsrichter hat laut Aussage der Spieler und Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg im Spiel gegen Hannover 96 nicht viel verkehrt gemacht, eigentlich sogar nur eine einzige Sache, die sorgte aber für reichlich Wirbel. Wenn man ehrlich ist, erregte die Fanseele aber noch deutlich mehr. Felix Amrhein spricht mit Marcus Schultz und Max Roßmehl über das torlose Remis vom Samstagabend. Zu diesem Spiel gehört auch, dass der Glubb fast 30 Minuten lang überhaupt nicht ins Spiel fand. Woran lag das und was hat man danach besser gemacht? Während im kollektiven Gedächtnis vor allem die Situationen aus der zweiten Halbzeit abgespeichert sind, haben wir uns noch an ein Foulspiel aus der ersten Hälfte erinnert, das bei uns für Gesprächsbedarf sorgte. In den zweiten 45 Minuten stieg dieser dann nochmal an. Was ist ein VAR wert, dessen Genauigkeit in Abseitsfragen im Zentimeterbereich fragwürdig ist? Darf es eine gelbe Karte geben, wenn man aufgrund eines Schubsers in den gegnerischen Torhüter fällt? Wie viel Fingerspitzengefühl benötigen Schiedsrichter? Es sind die großen kleinen Fragen des Fußballs, die uns in diesem Podcast umtreiben. Bei allem Ärger über Videoentscheide und Schiedsrichterentscheidungen sprechen wir aber auch über Stärken und Schwächen des FCN. Wie groß ist das Faustpfand Defensive und wie groß die Baustelle Offensive? All das besprechen Felix, Marcus und Max in der neuen Ausgabe. Außerdem gibt es am Ende noch einen Spielbericht zum Sieg der Clubfrauen bei Borussia Bocholt. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes: 30 Minuten gebraucht Analyse zu #FCNH96 #FCN (Clubfans United) Schussstatistik (whoscored.com) Highlights zum Clubfrauensieg (Staige)

Jetzt in der App abspielen

Die Clubfrauen – DFB-Pokal und zwei Ligasiege

04.10.2021 00:23:49

Nach der bitteren Niederlage in Meppen haben die Clubfrauen zurück in die Spur gefunden und zwei überzeugende Siege in der Liga eingefahren. Doch es gab auch eine hohe Niederlage im DFB-Pokal. Felix Amrhein fragt Nadja Burkhard und Amelie Thöle, wie sie diese Spiele einordnen. Tabellenplatz 3 steht aktuell für die Aufsteigerinnen zu Buche. Darauf kann man stolz sein, wie Amelie richtig feststellt. Doch wie sind sie dahin gekommen? Wieso hat Andernach das Spiel nach einer 3:0-Führung des FCN beinahe ausgeglichen? Wieso lief es in Bocholt am Anfang nicht wirklich rund? Und wieso kamen am Ende dann doch immer recht ungefähredete Siege raus? Nadja und Amelie gewähren uns einen Einblick ins Team. Außerdem sprechen sie mit Felix darüber, warum sie Bundesligist und Vorjahresfinalist Eintracht Frankfurt erst hervorragend Paroli bieten konnten und dann in der zweiten Halbzeit doch ein wenig untergingen. Im zweiten Teil des Podcasts wird erst ein wenig zurückgeblickt. Amelie wollte immer für den DFB spielen und sitzt zum Zeitpunkt der Aufnahme in einem DFB-Dress vor dem Handy. Nadja hätte beinahe gar nicht mehr Fußball gespielt, nachdem mehrere Kreuzbandrisse die Träume jäh zu beenden schienen. Wie fühlt es sich an, wenn der große Wunsche auf einmal Wirklichkeit wird? Zum Abschluss blicken wir auf die kommenden beiden Spiele voraus. Am Sonntag begrüßen die Clubfrauen Elversberg bevor es eine Woche später zu Amelies Ex-Verein nach Ingolstadt geht. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit.

Jetzt in der App abspielen

Endlich wieder in Hamburg gepunktet

27.09.2021 00:20:04

Der 1. FC Nürnberg kann erstmals nach 9 langen Jahren wieder einen Zähler aus einem Auswärtsspiel gegen den Hamburger SV mit in die Noris bringen. Man bleibt weiterhin das einzig ungeschlagene Team in Liga 2 und konnte dem HSV trotz der Euphorie nach dem Sieg in Bremen ein Unentschieden abringen. Marcus Schultz analysiert für euch das Spiel, dazu berichtet Felix Amrhein über das Zweitrundenspiel der Clubfrauen im DFB-Pokal. Am 10. Mai diesen Jahres musste der Club im Volkspark eine empfindliche 2:5 Niederlage einstecken. Gleichzeitig war dies auch die letzte Niederlage des FCN in einem Pflichtspiel. Und so sollte es auch bleiben, dazu galt es, die Bilanz gegen den HSV in der Zweiten Liga ein wenig aufzupolieren. Von bislang 4 Duellen konnte man erst eines unentschieden gestalten, alle anderen Partien gingen teils empfindlich verloren. Auch die Clubfrauen hatten gestern Spieltag, in der zweiten Runde des DFB-Pokals machte allerdings der Vorjahresfinalist Eintracht Frankfurt seine Aufwartung am Valznerweiher. Shownotes: Punkt gegen die Dominanz geholt Analyse zu #HSVFCN #FCN

Jetzt in der App abspielen

Endlich wieder in Hamburg gepunktet

27.09.2021 00:20:04

Der 1. FC Nürnberg kann erstmals nach 9 langen Jahren wieder einen Zähler aus einem Auswärtsspiel gegen den Hamburger SV mit in die Noris bringen. Man bleibt weiterhin das einzig ungeschlagene Team in Liga 2 und konnte dem HSV trotz der Euphorie nach dem Sieg in Bremen ein Unentschieden abringen. Marcus Schultz analysiert für euch das Spiel, dazu berichtet Felix Amrhein über das Zweitrundenspiel der Clubfrauen im DFB-Pokal. Am 10. Mai diesen Jahres musste der Club im Volkspark eine empfindliche 2:5 Niederlage einstecken. Gleichzeitig war dies auch die letzte Niederlage des FCN in einem Pflichtspiel. Und so sollte es auch bleiben, dazu galt es, die Bilanz gegen den HSV in der Zweiten Liga ein wenig aufzupolieren. Von bislang 4 Duellen konnte man erst eines unentschieden gestalten, alle anderen Partien gingen teils empfindlich verloren. Auch die Clubfrauen hatten gestern Spieltag, in der zweiten Runde des DFB-Pokals machte allerdings der Vorjahresfinalist Eintracht Frankfurt seine Aufwartung am Valznerweiher. Shownotes: Punkt gegen die Dominanz geholt Analyse zu #HSVFCN #FCN

Jetzt in der App abspielen

Glücklicher Heimsieg – eingewechselt

20.09.2021 00:54:49

Der 1. FC Nürnberg behält auch gegen den FC Hansa Rostock seine weiße Weste und bleibt das einzig ungeschlagene Team in Liga 2. Jedoch war es ein äußerst glücklicher Heimsieg, die beiden Protagonisten des Siegtreffers wechselte Robert Klauß erst kurz zuvor ein. Trotzdem gibt es genügend Gesprächsstoff für  Marcus Schultz und seine Gäste Stefan Helmer (Clubfans United) und Jakob Lexa. Blickte man vor dem letzten Spieltag auf die Tabelle, so konnte sich der 1. FC Nürnberg schlecht gegen die Favoritenbürde wehren, schließlich empfing der Sechste den Dreizehnten. Doch sah man genauer hin, dann fiel auf, dass die Teams lediglich drei Punkte trennten. Und so wurde es denn dann auch ein sehr enges Spiel, wenn auch mit wenig Strafraumszenen, zumindest in Halbzeit 1. Nach der Pause hatte Rostock die Führung auf dem Schuh von Mamba, aber Mathenia parierte stark. Und dann wechselte Trainer Robert Klaus mit Lukas Schleimer und Erik Shuranov sozusagen den Führungstreffer ein: Schleimer flach auf Shuranov, Tor! Rostock drängte zwar auf den Ausgleich, doch konnten sie die Nürnberger Abwehr und Keeper Christian Mathenia an diesem Abend nicht mehr überwinden. Nach Abpfiff bekam dann noch Ex-Capitano Hanno Behrens, nunmehr in Diensten der Rostocker, noch seinen gebührenden Abschied vom Nürnberger Publikum, das ihn herzlich hochleben ließ. Shownotes: Sieg trotz Schwächen Analyse zu #FCNFCH #FCN

Jetzt in der App abspielen

Glücklicher Heimsieg – eingewechselt

20.09.2021 00:54:49

Der 1. FC Nürnberg behält auch gegen den FC Hansa Rostock seine weiße Weste und bleibt das einzig ungeschlagene Team in Liga 2. Jedoch war es ein äußerst glücklicher Heimsieg, die beiden Protagonisten des Siegtreffers wechselte Robert Klauß erst kurz zuvor ein. Trotzdem gibt es genügend Gesprächsstoff für  Marcus Schultz und seine Gäste Stefan Helmer (Clubfans United) und Jakob Lexa. Blickte man vor dem letzten Spieltag auf die Tabelle, so konnte sich der 1. FC Nürnberg schlecht gegen die Favoritenbürde wehren, schließlich empfing der Sechste den Dreizehnten. Doch sah man genauer hin, dann fiel auf, dass die Teams lediglich drei Punkte trennten. Und so wurde es denn dann auch ein sehr enges Spiel, wenn auch mit wenig Strafraumszenen, zumindest in Halbzeit 1. Nach der Pause hatte Rostock die Führung auf dem Schuh von Mamba, aber Mathenia parierte stark. Und dann wechselte Trainer Robert Klaus mit Lukas Schleimer und Erik Shuranov sozusagen den Führungstreffer ein: Schleimer flach auf Shuranov, Tor! Rostock drängte zwar auf den Ausgleich, doch konnten sie die Nürnberger Abwehr und Keeper Christian Mathenia an diesem Abend nicht mehr überwinden. Nach Abpfiff bekam dann noch Ex-Capitano Hanno Behrens, nunmehr in Diensten der Rostocker, noch seinen gebührenden Abschied vom Nürnberger Publikum, das ihn herzlich hochleben ließ. Shownotes: Sieg trotz Schwächen Analyse zu #FCNFCH #FCN

Jetzt in der App abspielen

Intensives Spitzenspiel in der Oberpfalz

13.09.2021 00:51:40

In einem intensiven Spitzenspiel teilen sich der SSV Jahn Regensburg und der 1. FC Nürnberg die Punkte. Allerdings hatte es die Schlussphase in sich, beide Teams hätten die Begegnung da noch für sich entscheiden können. Wie sie vor der Mattscheibe mitgefiebert haben, darüber unterhalten sich Felix Völkel und Marcus Schultz. Wenn der Tabellenführer den Fünften zum Spitzenspiel erwartet und hierbei auch die beiden besten Abwehrreihen der Liga aufeinander treffen, dann heißt es nicht zwangsläufig, dass der geneigte Zuschauer gut unterhalten wird. Doch im Jahnstadion gab es von Beginn weg ein intensives und abwechslungsreiches Spiel auf hohem Zweitliganiveau. Waren vor der Pause die Torszenen noch rar gesät, sollte sich dies in den zweiten 45 Minuten dann ändern, wobei jede Mannschaft mehr oder minder ihre Drangphasen hatte. Unter dem Strich können denke ich beide Mannschaften und Trainer mit der Punkteteilung zufrieden sein. Außerdem werfen wir einen Blick auf das Heimspiel am kommenden Freitag gegen den FC Hansa Rostock. Shownotes: Intensität allerorten Analyse zu #SSVFCN #FCN Eben

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Jahn Regensburg

10.09.2021 00:19:06

Der SSV Jahn Regensburg grüßt überraschend von der Tabellenspitze der 2. Bundesliga. Was den nächsten Gegner des 1. FC Nürnberg so stark macht, erzählt Tobi (1889.fm) im Gegnergespräch. Sind die Gründe für den derzeitigen Aufschwung einzig und allein in der konstanten Arbeit der letzten Jahre zu suchen oder macht Regensburg in dieser Saison etwas anders als in den Vorjahren? Oder sind es am Ende nur Kleinigkeiten, die aktuell den Unterschied machen? In jedem Fall hat der FC St. Pauli gegen Regensburg etwas besser gemacht, als die bisherigen Gegner. Kann der FCN daraus etwas lernen? Gelernt hat offenbar auch Sarpreet Singh. Der ist nämlich überhaupt nicht wiederzuerkennen oder vielmehr genau der Spieler, den Nürnberg eigentlich ausleihen wollte. Welche Rolle er für Regensburg spielt und wie lange der Höhenflug noch dauert, hört ihr im Podcast. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Nicht von Umschaltmoment zu Umschaltmoment hetzen. Der Club vor dem Spiel in Regensburg (Clubfans United) Jahn Regensburg bei WhoScored.com

Jetzt in der App abspielen

Die Clubfrauen – Saisonstart

06.09.2021 00:35:55

Die Clubfrauen spielen bekanntlich seit dieser Saison in der 2. Bundesliga und da die Saison mittlerweile eine Pokalrunde und drei Ligaspieltage alt ist, war es höchste Zeit über den Saisonstart zu reden. Felix Amrhein begrüßt dazu Nastassja Lein und Jessica May im Podcast. Wie fühlte es sich an, als es am 15. August endlich losging? Ist die Liga schon ein wenig Normalität geworden? Was dachte sich Nastassja Lein, als sie die erste Zweitligatorschützin der Vereinsgeschichte wurde und das Ganze mit einem Hattrick veredelte? Jessica und Nastassja geben einen Einblick in ihre Gefühlswelt und erzählen außerdem, wie sie die ersten vier Saisonspiele wahrgenommen haben. Dabei geht es um Tore, Defensivarbeit und eine mehr als zweifelhafte Schiedsrichterinnenentscheidung im letzten Spiel gegen Meppen. Wir schauen außerdem ein wenig in die Zukunft. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Spielbericht zum Sieg gegen Bayern München (fcn-frauenfussball.de) Impressionen zum Sieg gegen München (Instagram, Marco Moch) Highlights des Bayernspiels (Staige) Spielplan der Clubfrauen (fcn-frauenfussball.de)

Jetzt in der App abspielen

Gewankt, aber nicht gefallen

31.08.2021 00:54:25

Der 1. FC Nürnberg entscheidet erneut ein sogenanntes 50/50 Spiel zu seinen Gunsten und geht folglich noch ungeschlagen in die erste Länderspielpause. Jedoch geriet der Club nach dem Anschlusstreffer des Karlsruher SC gehörig ins Wanken, musste aber keinen weiteren Treffer mehr einstecken. Über den Sieg und das Zittern in der Schlussphase unterhält sich Marcus Schultz mit seinen Gästen Stefan Helmer (Clubfans United) und Simon Strauß. Im Duell zweier bis dato noch ungeschlagener Mannschaften empfing der 1. FC Nürnberg als Tabellensechster den 2 Ränge vor ihm platzierten Karlsruher SC. Nach einer flotten ersten Halbzeit, in der sich beide Mannschaften mehr oder minder neutralisierten und im letzten Drittel nicht wirklich gefährlich werden konnten, drehte der Club zu Beginn der zweiten 45 Minuten kräftig auf und erzielte folgerichtig den Führungstreffer. Nach 75 Minuten erhöhte der Ruhmreiche auf 2:0 und sah fast schon wie der sichere Sieger aus, jedoch brachte der Anschlusstreffer der Badener in der 82. Minute das Defensivkonstrukt der Franken gehörig ins Wanken. Doch mit Können und einer gehö...

Jetzt in der App abspielen

Gewankt, aber nicht gefallen

31.08.2021 00:54:25

Der 1. FC Nürnberg entscheidet erneut ein sogenanntes 50/50 Spiel zu seinen Gunsten und geht folglich noch ungeschlagen in die erste Länderspielpause. Jedoch geriet der Club nach dem Anschlusstreffer des Karlsruher SC gehörig ins Wanken, musste aber keinen weiteren Treffer mehr einstecken. Über den Sieg und das Zittern in der Schlussphase unterhält sich Marcus Schultz mit seinen Gästen Stefan Helmer (Clubfans United) und Simon Strauß. Im Duell zweier bis dato noch ungeschlagener Mannschaften empfing der 1. FC Nürnberg als Tabellensechster den 2 Ränge vor ihm platzierten Karlsruher SC. Nach einer flotten ersten Halbzeit, in der sich beide Mannschaften mehr oder minder neutralisierten und im letzten Drittel nicht wirklich gefährlich werden konnten, drehte der Club zu Beginn der zweiten 45 Minuten kräftig auf und erzielte folgerichtig den Führungstreffer. Nach 75 Minuten erhöhte der Ruhmreiche auf 2:0 und sah fast schon wie der sichere Sieger aus, jedoch brachte der Anschlusstreffer der Badener in der 82. Minute das Defensivkonstrukt der Franken gehörig ins Wanken. Doch mit Können und einer gehörigen Portion Glück konnte der Vorsprung dann über die Zeit gebracht werden. Darüberhinaus thematisieren wir noch zwei Spielerpersonalien, die sinnbildlich für das Erstarken der Clubdefensive stehen, blicken auf das kommende Auswärtsspiel bei Tabellenführer Jahn Regensburg und freuen uns auf die 2. Runde im DFB-Pokal, wenn der Club den Hamburger SV zu Gast haben wird. Shownotes: Wenn dich der Schiri Alt aussehen lässt und du trotzdem gewinnst Fehler ausgenutzt Analyse zu #FCNKSC #FCN #KSC Überschriften

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Karlsruher SC

24.08.2021 00:27:05

Der Karlsruher SC hat in der vorletzten Saison den 1. FC Nürnberg noch auf den Relegationsplatz (und damit beinahe ins Tal der Tränen) stürzen lassen. Doch das ist Geschichte. Nürnberg gewann bekanntlich die Relegation und sicherte sich ebenso wie der KSC letzte Saison erneut den Klassenerhalt. Beim KSC gelang das nach schlechtem Saisonstart sogar sehr souverän. Der diesjährige Auftakt verlief nun sogar ausgesprochen erfolgreich und das empfindet nicht nur KSC-Fan Katja im Gegnergespräch so. Wir sprechen über den Sommer, ehemalige Glubbspieler, den Saisonstart und darüber was in den letzten 18 Monaten in Karlsruhe passiert ist. Solange ist Christian Eichner nämlich nun Trainer beim KSC. Sein Name ist eng verknüpft mit dem Aufwind am Wildpark. Wie wichtig ist er für den Verein? Außerdem stellen wir fest, dass in Baden irgendwas besser läuft als in Franken, zumindest, wenn es um den Erfolg einzelner Akteure im Fußballgeschäft geht. Shownotes Eichner steht vor Vertragsverhandlungen (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Ereignisarm und ohne Drama

23.08.2021 00:37:02

Der 1. FC Nürnberg kann ein Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt auch mal ohne Drama. Allerdings blieben sowohl Torchancen als entsprechend auch Tore auf beiden Seiten Mangelware und so trennte man sich in einem recht ereignisarmen Spiel mit einem 0:0 Unentschieden. Das hat auch den Blutdruck von Michael Schnabel aka belschanov (Clubfans United) und Marcus Schultz deutlich weniger belastet als noch das Relegationsrückspiel an selber Stelle vor etwas mehr als 13 Monaten. Trainer Robert Klauß wollte sich von der miserablen Bilanz von null Punkten und einer 1:6 Klatsche des FCI am Böllenfalltor nicht täuschen lassen. Und die Ingolstädter zeigten auch gleich von Beginn an, dass sie giftig dagegenhalten wollten und das Aufbauspiel des Clubs früh stören und so unterbinden wollten. Der Ruhmreiche fand auch über 90 Minuten keine wirklichen Lösungen, spielte die Pässe in der Offensive zu schlampig und musste auch das ein oder andere Mal auf Christian Mathenia vertrauen. Aber unter dem Strich blieb es über die gesamte Spieldauer doch recht ereignislos und man trennte sich leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden. ...

Jetzt in der App abspielen

Ereignisarm und ohne Drama

23.08.2021 00:37:02

Der 1. FC Nürnberg kann ein Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt auch mal ohne Drama. Allerdings blieben sowohl Torchancen als entsprechend auch Tore auf beiden Seiten Mangelware und so trennte man sich in einem recht ereignisarmen Spiel mit einem 0:0 Unentschieden. Das hat auch den Blutdruck von Michael Schnabel aka belschanov (Clubfans United) und Marcus Schultz deutlich weniger belastet als noch das Relegationsrückspiel an selber Stelle vor etwas mehr als 13 Monaten. Trainer Robert Klauß wollte sich von der miserablen Bilanz von null Punkten und einer 1:6 Klatsche des FCI am Böllenfalltor nicht täuschen lassen. Und die Ingolstädter zeigten auch gleich von Beginn an, dass sie giftig dagegenhalten wollten und das Aufbauspiel des Clubs früh stören und so unterbinden wollten. Der Ruhmreiche fand auch über 90 Minuten keine wirklichen Lösungen, spielte die Pässe in der Offensive zu schlampig und musste auch das ein oder andere Mal auf Christian Mathenia vertrauen. Aber unter dem Strich blieb es über die gesamte Spieldauer doch recht ereignislos und man trennte sich leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden. Shownotes: Ohne Durchschlagskraft Analyse zu #FCIFCN #FCN

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: FC Ingolstadt

19.08.2021 00:24:27

Der FC Ingolstadt hat es in der dritten Relegation endlich geschafft und die Entscheidungsspiele für sich entschieden. Wie viel Herzinfarktrisiko die letzte Relegation mit sich brachte beantwortet FCI-Fan Max (Schwarz-Rot-Blog und -Podcast) im Gegnergespräch. Wir sprechen über den Aufstiegstrainer Tomas Oral und seinen Nachfolger Roberto Pätzold. Dieser lässt anders Fußball spielen, doch wie eigentlich? Außerdem geht es um die Transfers und natürlich auch um den Saisonstart. Dieser ist gehörig in die Hose gegangen, wie Platz 17 unschwer erahnen lässt. Insbesondere im letzten Spiel wurden den Schanzern ihre Grenzen aufgezeigt. Ob man aufgrund des 1:6 nochmal auf dem Transfermarkt nochmal reagiert hat, oder ob das ohnehin geplant war, wissen wir nicht. Max ist sich aber sicher, dass es notwendig war. Trotz allem strahlt er große Zuversicht aus, dass Ingolstadt sich fangen wird. Wir dürfen gespannt sein, ob das bereits am Sonntag beginnt. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: FC Ingolstadt

19.08.2021 00:24:27

Der FC Ingolstadt hat es in der dritten Relegation endlich geschafft und die Entscheidungsspiele für sich entschieden. Wie viel Herzinfarktrisiko die letzte Relegation mit sich brachte beantwortet FCI-Fan Max (Schwarz-Rot-Blog und -Podcast) im Gegnergespräch. Wir sprechen über den Aufstiegstrainer Tomas Oral und seinen Nachfolger Roberto Pätzold. Dieser lässt anders Fußball spielen, doch wie eigentlich? Außerdem geht es um die Transfers und natürlich auch um den Saisonstart. Dieser ist gehörig in die Hose gegangen, wie Platz 17 unschwer erahnen lässt. Insbesondere im letzten Spiel wurden den Schanzern ihre Grenzen aufgezeigt. Ob man aufgrund des 1:6 nochmal auf dem Transfermarkt nochmal reagiert hat, oder ob das ohnehin geplant war, wissen wir nicht. Max ist sich aber sicher, dass es notwendig war. Trotz allem strahlt er große Zuversicht aus, dass Ingolstadt sich fangen wird. Wir dürfen gespannt sein, ob das bereits am Sonntag beginnt. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Mission erfüllt! Tomas Oral und der FCI trennen sich einvernehmlich (fcingolstadt.de)

Jetzt in der App abspielen

Ein Sieg im Glutofen

16.08.2021 00:46:59

An einem der heißesten Tage des Jahres feiert der 1. FC Nürnberg gegen Fortuna Düsseldorf seinen ersten Heimsieg der Saison. In einem Spiel, in dem beide Mannschaften über lange Zeit sehr ebenbürtig agierten, erkämpft sich der Club das Momentum und gewinnt daher nicht unverdient mit 2:0. Wie es dazu kam, das erörtern für Euch Alexander Endl (Clubfans United) und Marcus Schultz. Manchmal hat man so diese Spiele, in denen sich zwei nahezu ebenbürtige Teams gegenüberstehen, aber eine Mannschaft dann doch durch Spiel, Kampf und/oder Glück den Sieg davon trägt. Und es trotzdem kann man dann von einem verdienten Sieg sprechen, da eben diese kleinen Nuancen dann doch solche Spiele entscheiden. So wie am vergangenen Samstag, als Christian Mathenias Irrflüge eben nicht mit einem Gegentreffer bestraft wurden, dafür dann Christopher Schindler bei seinem Ligadebüt einem Freistoß mit dem Hinterkopf den entscheidenden Impuls geben konnte. Der Fortuna gelang es nicht, die Clubabwehr entscheidend unter Druck zu setzen, und so war Enrico Valen...

Jetzt in der App abspielen

Ein Sieg im Glutofen

16.08.2021 00:46:59

An einem der heißesten Tage des Jahres feiert der 1. FC Nürnberg gegen Fortuna Düsseldorf seinen ersten Heimsieg der Saison. In einem Spiel, in dem beide Mannschaften über lange Zeit sehr ebenbürtig agierten, erkämpft sich der Club das Momentum und gewinnt daher nicht unverdient mit 2:0. Wie es dazu kam, das erörtern für Euch Alexander Endl (Clubfans United) und Marcus Schultz. Manchmal hat man so diese Spiele, in denen sich zwei nahezu ebenbürtige Teams gegenüberstehen, aber eine Mannschaft dann doch durch Spiel, Kampf und/oder Glück den Sieg davon trägt. Und es trotzdem kann man dann von einem verdienten Sieg sprechen, da eben diese kleinen Nuancen dann doch solche Spiele entscheiden. So wie am vergangenen Samstag, als Christian Mathenias Irrflüge eben nicht mit einem Gegentreffer bestraft wurden, dafür dann Christopher Schindler bei seinem Ligadebüt einem Freistoß mit dem Hinterkopf den entscheidenden Impuls geben konnte. Der Fortuna gelang es nicht, die Clubabwehr entscheidend unter Druck zu setzen, und so war Enrico Valentinis Strafstoßtor dann der viel umjubelte Schlusspunkt. Aber auch in Sachen Neuzugänge gab es Vollzug, Konstantin Rausch wird ab sofort zum Kader des 1. FCN zählen. Ob wir das nun abstrus finden oder sogar befürworten, das klären wir in dieser Folge. Und beglückwünschen noch die Clubfrauen zu ihrem 3:0 Auftaktsieg in der 2. Liga beim FC Bayern II. Shownotes: Heimspiele gehören gewonnen 50/50-Spiel gewonnen Analyse zum Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf Derbysieg zum Saisonauftakt

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Fortuna Düsseldorf

12.08.2021 00:30:22

Die Fortuna aus Düsseldorf hatte letzte Saison den sofortigen Wiederaufstieg als Ziel und diesen am Ende doch klar verfehlt. Als Konsequenz musste Uwe Rösler gehen. Was sich bei der Fortuna sonst noch getan hat, erzählt Moritz (Aus dem Exil) im Gegnergespräch bei Felix Amrhein. Christian Preußer ist der neue Mann an der Seitenlinie und damit derjenige, der den weitestgehend zusammengebliebenen Kader entwickeln und in die erste Liga führen soll. Ein bisschen was hat sich in der Düsseldorfer Mannschaft dennoch getan. Mit Kenan Karaman und Kevin Danso verließen zwei Leistungsträger den Verein und auch Luka Krajnc ist schwer zu ersetzen. Die entstandene Lücke in der Innenverteidigung wurde bisher eher notdürftig geflickt. Auf der Seite der Neuzugänge stehen einerseits bekannte Namen und zum anderen ein Olympiateilnehmer, der Moritz hoffen lässt. Wie sich das alles zusammenfügt, zeigten die ersten Spiele der Saison. Bei einem eher biederen Auftritt in Sandhausen gab es drei Punkte, während in einer spektakulären Partie gegen Bremen am Ende Werder die Nase vorn hatte. Die Fortuna ist aktuell also noch nicht ganz berechenbar. Shownotes: Die Clubfrauen - Saisonvorbereitung und Erwartungen (Total Beglubbt)

Jetzt in der App abspielen

Eine Runde weiter und gut

10.08.2021 00:34:47

Fast genau 20 Jahre nach dem historischen Erstrundenaus beim SSV Ulm 1846 bekam der 1. FC Nürnberg erneut diesen Gegner zugelost. Verlor man 2001 als frischgebackener Erstligist gegen den nach Insolvenz in Liga 5 versetzten SSV, trat man Samstag als Zweitligist beim Viertligisten an. Stefan Helmer (Clubfans United) und Marcus Schultz analysieren die Erstrundenpartie. In Zeiten von Corona bedeutet das Erreichen der 2. Runde des DFB-Pokal einen warmen Geldregen von ungefähr einer Viertelmillion Euro. Dieses Geld kann man zum einen gut gebrauchen, andererseits würde ein Ausscheiden beim unterklassigen Gegner das Stimmungsbarometer in der Noris deutlich nach unten schnellen lassen. Doch der FCN gab sich keine Blöße und brachte den Sieg gegen engagierte, aber harmlose Ulmer letztlich seriös, aber glanzlos nach Hause. Desweiteren spart sich der 1. FC Nürnberg zukünftig auch das Gehalt für Robin Hack, der ab sofort seinen Wunsch, Erstligaspieler zu sein, als erfüllt betrachten kann. Letztlich machte die Arminia aus Bielefeld das Rennen und zeigte Borussia Mönchengladb...

Jetzt in der App abspielen

Eine Runde weiter und gut

10.08.2021 00:34:47

Fast genau 20 Jahre nach dem historischen Erstrundenaus beim SSV Ulm 1846 bekam der 1. FC Nürnberg erneut diesen Gegner zugelost. Verlor man 2001 als frischgebackener Erstligist gegen den nach Insolvenz in Liga 5 versetzten SSV, trat man Samstag als Zweitligist beim Viertligisten an. Stefan Helmer (Clubfans United) und Marcus Schultz analysieren die Erstrundenpartie. In Zeiten von Corona bedeutet das Erreichen der 2. Runde des DFB-Pokal einen warmen Geldregen von ungefähr einer Viertelmillion Euro. Dieses Geld kann man zum einen gut gebrauchen, andererseits würde ein Ausscheiden beim unterklassigen Gegner das Stimmungsbarometer in der Noris deutlich nach unten schnellen lassen. Doch der FCN gab sich keine Blöße und brachte den Sieg gegen engagierte, aber harmlose Ulmer letztlich seriös, aber glanzlos nach Hause. Desweiteren spart sich der 1. FC Nürnberg zukünftig auch das Gehalt für Robin Hack, der ab sofort seinen Wunsch, Erstligaspieler zu sein, als erfüllt betrachten kann. Letztlich machte die Arminia aus Bielefeld das Rennen und zeigte Borussia Mönchengladbach und dem FC Augsburg eine lange Nase. Wir sagen Servus und wünschen alles Gute auf der Alm! Shownotes: Irgendwie fast souverän, aber nicht ganz Analyse zum Pokalspiel in Ulm

Jetzt in der App abspielen

Die Clubfrauen – Saisonvorbereitung und Erwartungen

08.08.2021 00:26:47

Kapitänin Lea Paulick und Neuzugang Kerstin Bogenschütz erzählen im Gespräch mit Felix Amrhein von der Vorfreude auf die bevorstehende Saison und berichten von ihren Eindrücken aus dem Trainingslager. Es geht um Kerstins Eindrücke nach den ersten anderthalb Monaten, den Trainingsfokus und die eigenen Erwartungen bei Lea und dem Team. Wie gut wird das Team in der 2. Liga ankommen? Wie versuchen sie sich auf die neue Aufgabe vorzubereiten? Zum Auftakt wartet der FC Bayern München Fluch oder Segen? Es ist nicht das einzige besondere Spiel. Kerstin trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf ihren bisherigen Verein, den 1. FC Saarbrücken. Eines klingt in jeder Antwort durch, beide freuen sich auf die Saison und die Herausforderung. Total Beglubbt wird die 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball durch ihre gesamte erste Saison in der 2. Bundesliga begleiten und das ist etwas, über das ich mich persönlich sehr freue. Mit wechselnden Gesprächspartnerinnen wird über die sportlichen Ereignisse gesprochen. Da die Eindrücke aber aus erster Hand bzw. Fuß stammen, wird es darüber hinaus sicher auch jede Menge weitere interessante Einblicke geben. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Aufstiegsheldinnen Clubfrauen Special (Podcast mit Luisa Richert und Jana Rippberger) Osman Cankaya: "Für uns zählt nicht nur der Klassenverbleib" (DFB.de) Die Club-Frauen: Aufstieg, Anspruch, Stolz & Ehre (Club-Podcast)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SSV Ulm

05.08.2021 00:21:54

Der 1. FC Nürnberg gastiert in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SSV Ulm und somit den Geistern seiner Vergangenheit. Denn vor beinahe genau 20 Jahren schmissen die Ulmer Spatzen als Fünftligist den Bundesligisten FCN aus dem Pokal. Das ist natürlich Thema im neuen Gegnergespräch, in dem Felix Amrhein mit Steve vom Ulmer Fanradio spricht. Die letzten 20 Jahre des SSV Ulm waren vor allem von Insolvenzen geprägt. Gleich dreimal ging der Verein bankrott und trotzdem ist er noch da. Steve erzählt, an wem das liegt. Wir sprechen aber auch über die Gegenwart. Mit Thomas Wörle haben die Spatzen seit dieser Saison einen Trainer, der als Trainer der FC Bayern Frauen durchaus Erfolge vorweisen kann. Nicht weniger wird auch in Ulm erwartet. Was den Glubb am Samstag erwartet und welche Rolle Robin Heußer dabei spielen könnte, hört ihr im aktuellen Podcast. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit.

Jetzt in der App abspielen

VAR oder nicht VAR

03.08.2021 00:39:54

Das erste Auswärtsspiel der neuen Saison führte den 1. FC Nürnberg zum SC Paderborn 07. Dort sollten die Punkte, die man zum Saisonstart daheim gegen Aue liegengelassen hatte, wieder mitgenommen werden. Das Spiel wurde dann zu einem Wechselbad der Gefühle, mit einem nicht optimalen Ausgang für den Ruhmreichen. Zusammen mit Stefan Helmer (Clubfans United) versucht sich Marcus Schultz an einer Analyse. Das torlose 0:0 am ersten Spieltag war nicht ganz das Ergebnis, mit dem man hoffte, die neue Saison beginnen zu können. Daher sollte nun am besten gleich gegen den SC Paderborn ein Auswärtsdreier eingefahren werden. Doch durch eine nicht nachvollziehbare Entscheidung des Schiedsrichters bzw. der Tatsache, dass der VAR hier nicht einschritt, geriet der 1. FC Nürnberg zuerst einmal in Rückstand und schien die Mannschaft zu lähmen. Erst nach der Halbzeitpause drehte dann Mats Møller Dæhli, zusammen mit den eingewechselten Manuel Schäffler und Felix Lohkemper, auf und damit auch das Spiel. Dass es trotzdem nicht zum Auswärtssieg reichte...

Jetzt in der App abspielen

VAR oder nicht VAR

03.08.2021 00:39:54

Das erste Auswärtsspiel der neuen Saison führte den 1. FC Nürnberg zum SC Paderborn 07. Dort sollten die Punkte, die man zum Saisonstart daheim gegen Aue liegengelassen hatte, wieder mitgenommen werden. Das Spiel wurde dann zu einem Wechselbad der Gefühle, mit einem nicht optimalen Ausgang für den Ruhmreichen. Zusammen mit Stefan Helmer (Clubfans United) versucht sich Marcus Schultz an einer Analyse. Das torlose 0:0 am ersten Spieltag war nicht ganz das Ergebnis, mit dem man hoffte, die neue Saison beginnen zu können. Daher sollte nun am besten gleich gegen den SC Paderborn ein Auswärtsdreier eingefahren werden. Doch durch eine nicht nachvollziehbare Entscheidung des Schiedsrichters bzw. der Tatsache, dass der VAR hier nicht einschritt, geriet der 1. FC Nürnberg zuerst einmal in Rückstand und schien die Mannschaft zu lähmen. Erst nach der Halbzeitpause drehte dann Mats Møller Dæhli, zusammen mit den eingewechselten Manuel Schäffler und Felix Lohkemper, auf und damit auch das Spiel. Dass es trotzdem nicht zum Auswärtssieg reichte, was die Gründe waren und wo noch nicht alles nach Plan läuft, das versuchen wir in dieser Folge zu ergründen. Shownotes: Club kassiert späten Ausgleich gegen Paderborn #SCPFCN #FCN Nach der Pause viel investiert Analyse zu #SCPFCN #FCN

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SC Paderborn

28.07.2021 00:20:24

Die schier endlos scheinende Serie des SC Paderborn aus Tabellenplatz 2 oder 18 hat in der vergangenen Saison ein Ende gefunden. Wie groß die Erleichterung darüber in Paderborn selbst ist, beantwortet Stephan (#schwarzundblau, Padercast) im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Es geht jedoch nicht nur um Vergangenes sondern natürlich auch um die Gegenwart. Diese bietet in Paderborn ebenfalls jede Menge Gesprächsstoff. Paderborn hat nach vier Jahren einen Trainer, der nicht mehr Steffen Baumgart heißt, sondern auf den Namen Lukas Kwasniok hört. Obendrein hat der Kader einen Umbruch erfahren. Wie groß dieser ausgefallen ist und warum er gar nicht so überraschend kam, erklärt Stephan im Podcast. Wir sprechen außerdem über das torlose Remis zum Auftakt bei 1. FC Heidenheim und über die Rolle des Trainers an diesem Ergebnis und natürlich geht es auch um die Erwartungshaltung an die Saison. Auch in dieser Ausgabe haben wir ein Gegnergespr...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SC Paderborn

28.07.2021 00:20:24

Die schier endlos scheinende Serie des SC Paderborn aus Tabellenplatz 2 oder 18 hat in der vergangenen Saison ein Ende gefunden. Wie groß die Erleichterung darüber in Paderborn selbst ist, beantwortet Stephan (#schwarzundblau, Padercast) im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Es geht jedoch nicht nur um Vergangenes sondern natürlich auch um die Gegenwart. Diese bietet in Paderborn ebenfalls jede Menge Gesprächsstoff. Paderborn hat nach vier Jahren einen Trainer, der nicht mehr Steffen Baumgart heißt, sondern auf den Namen Lukas Kwasniok hört. Obendrein hat der Kader einen Umbruch erfahren. Wie groß dieser ausgefallen ist und warum er gar nicht so überraschend kam, erklärt Stephan im Podcast. Wir sprechen außerdem über das torlose Remis zum Auftakt bei 1. FC Heidenheim und über die Rolle des Trainers an diesem Ergebnis und natürlich geht es auch um die Erwartungshaltung an die Saison. Auch in dieser Ausgabe haben wir ein Gegnergespräch Classic für euch herausgesucht. Zugegeben, die Auswahl war klein. Das Spiel dafür umso denkwürdiger. Gefällt euch das Special? Dann lasst es uns wissen! Wir freuen uns über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit.   Shownotes Kaum Chancen, keine Tore: Heidenheim und Paderborn mit Nullnummer zum Auftakt (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Ein 0:0 als Wunderkiste

27.07.2021 00:58:03

Der 1. FC Nürnberg spielt gegen Aue über 90 Minuten den besseren Fußball und hat am Ende doch nur einen Punkt, weil das Entscheidende, nämlich Tore, fehlen. Felix Amrhein versucht sich mit Simon Strauß und Jakob Lexa an einer Einordnung des Saisonauftakts des FCN. Wir schauen dabei zunächst auf die Offensive, die zwar bis zum Strafraum und teilweise sogar hinein gefällig spielte, aber am Ende eben doch wenig zwingende Torchancen herausspielte. Woran lag das? Ist es auf die Jugend von Erik Shuranov und Dennis Borkowski zurückzuführen? Ist das kein Grund zur Sorge, weil das auch die Verantwortlichen gesehen haben oder muss man hier kritisch sein, weil die Offensive sich aus der letzten Saison kennt? Weiterhin schauen wir auf den Defensivverbund. Der wurde gegen Aue nur wenig gefordert, aber lag das nun an der eigenen Qualität oder an der Schwäche des Gegners? Worauf sollte der Glubb im Saisonverlauf unserer Meinung nach achten? Wie kann er diese Schwachstellen adressieren? Das hört ihr im Podcast. Genau wie unsere finale Einschätzung zur ersten Partie der Saison und dem von Robert Klauß und Dieter Hecking ausgegebenen Saisonziel. Shownotes: Torloses Remis zum Auftakt. Was fehlte (Clubfans United) Club torlos gegen Aue (Clubfans United) Probleme im letzten Drittel Analyse zu #FCNAUE #FCN (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Erzgebirge Aue

21.07.2021 00:24:40

Im ersten Saisonspiel der Spielzeit 2021/22 begrüßt der 1. FC Nürnberg den FC Erzgebirge Aue. Der FCN trieb im Sommer seinen Kaderumbau voran und sorgte damit für Wohlwollen bei den Fans. In Aue verlief der Sommer nicht ganz so harmonisch. Woran das lag, erzählt Tobias (Zwei Gekreuzte Mikros - Der Auepodcast) im Gespräch mit Felix Amrhein. Wir blicken zunächst einmal nochmal zurück. Wie verlief die Saison? Warum kam der FCE im zweiten Teil derart aus dem Tritt und weshalb ist Dirk Schuster nun nicht mehr Trainer? All diese Dinge hatten eine Sache zur Folge, mit Aleksey Shpilevski haben die Veilchen nun einen Trainer, der in Deutschland weitestgehend unbekannt ist. Das hindert ihn aber nicht daran, den Verein gehörig umzukrempeln. Das mussten mit Steve Breitkreuz und Pascal Testroet auch zwei verdiente Spieler erfahren. Wie bewertet Tobias den Umbruch im Kader? Kann Aue die Lücke im Sturm, die durch den Abgang von Testroet und Florian Krüger entstanden ist, aus den eigenen Reihen schließen? Aue riskiert viel, sehr viel sogar. Tobias lässt sich zu einer Prognose hinreißen. Wie diese lautet, hört im ersten Gegnergespräch der Saison. Aber nicht nur deswegen lohnt es sich dranzubleiben. Wir haben ab sofort ein Special für euch am Ende der Gegnergespräche. Gefällt euch das Special? Dann lasst es uns wissen! Wir freuen uns über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes FC Erzgebirge Aue und das Spiel mit dem Feuer (mdr.de)

Jetzt in der App abspielen

Saisonvorschau 2021/22

16.07.2021 00:54:02

Die neue Spielzeit steht unmittelbar vor der Tür. Höchste Zeit sich mit dem 1. FC Nürnberg und seiner Sommerpause auseinanderzusetzen. Felix Amrhein spricht mit Max Roßmehl und Alexander Endl (Clubfans United) über die Transferaktivitäten des Glubbs und über die Erwartungen an die Saison 2021/22. Dieter Hecking und Olaf Rebbe haben ihre Hausaufgaben schon weitesgehend mit dem Ende der vergangenen Saison erledigt gehabt, sodass sich im Kader gar nicht mehr so viel geändert hat. Relegationsheld Fabian Schleusener und Außenverteidiger Oliver Sorg haben den Verein verlassen. Kilian Fischer übernimmt Sorgs Position und der neue Ersatztorhüter Carl Klaus macht das Klauß-Krauß-Klaus-Trio komplett (und sorgt damit für ein wenig Durcheinander in Felix' Kopf). Wir schauen uns die einzelnen Mannschaftsteile noch einmal an und sprechen über unsere Hoffnungen und Sorgen. Außerdem reden wir über unsere Erwartungen an die Saison. Diese scheinen in manchen Teilen des Glubbanhangs schon wieder relativ hoch zu sein. Bei uns herrscht ver...

Jetzt in der App abspielen

Saisonvorschau 2021/22

16.07.2021 00:54:02

Die neue Spielzeit steht unmittelbar vor der Tür. Höchste Zeit sich mit dem 1. FC Nürnberg und seiner Sommerpause auseinanderzusetzen. Felix Amrhein spricht mit Max Roßmehl und Alexander Endl (Clubfans United) über die Transferaktivitäten des Glubbs und über die Erwartungen an die Saison 2021/22. Dieter Hecking und Olaf Rebbe haben ihre Hausaufgaben schon weitesgehend mit dem Ende der vergangenen Saison erledigt gehabt, sodass sich im Kader gar nicht mehr so viel geändert hat. Relegationsheld Fabian Schleusener und Außenverteidiger Oliver Sorg haben den Verein verlassen. Kilian Fischer übernimmt Sorgs Position und der neue Ersatztorhüter Carl Klaus macht das Klauß-Krauß-Klaus-Trio komplett (und sorgt damit für ein wenig Durcheinander in Felix' Kopf). Wir schauen uns die einzelnen Mannschaftsteile noch einmal an und sprechen über unsere Hoffnungen und Sorgen. Außerdem reden wir über unsere Erwartungen an die Saison. Diese scheinen in manchen Teilen des Glubbanhangs schon wieder relativ hoch zu sein. Bei uns herrscht verhaltener Optimismus bezogen auf die letzten beiden Spielzeiten, andere würden wohl Pessimismus dazu sagen. Warum wir dem FCN keinen Sprung in die oberste Riege des Unterhauses zutrauen, hört ihr im aktuellen Podcast. Total Beglubbt geht in seine neunte Saison. Das heißt natürlich nicht, dass es keinen Grund mehr für Lob, Kritik oder Anregungen gäbe. Darum gilt nach wie vor: Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Der Kader 2021/22 im Überblick #FCN (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Aufstiegsheldinnen – Clubfrauen Special

01.06.2021 01:02:21

Am 12. Mai 2021 gab es die erlösende Nachricht: Der 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball spielt in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga. Nachdem das Team in der vergangenen Saison denkbar knapp am Aufstieg gescheitert war, führte dieses Mal, Punktekoeffizient hin oder her, kein Weg an ihnen vorbei. Doch wer sind eigentlich die Aufstiegsheldinnen vom Valznerweiher? Felix Amrhein begrüßt mit Luisa Richert und Jana Rippberger zwei von ihnen im aktuellen Podcast. Die beiden berichten darüber, wie sie den Aufstieg erlebt haben und wie ihr Alltag als Profifußballerinnen mit einem weiteren Job aussieht, wenn gerade keine Pandemie ist. Der Aufstieg in die 2. Liga bedeutet auch deutlich längere Auswärtsfahrten. Ist das ein Problem? Außerdem es geht um die Alterstruktur der Mannschaft und darum, wie der FCN eigentlich Fußball spielt. Luisa und Jana sprechen über ihren Werdegang. Wie sind sie beim Glubb gelandet? Gab es Momente in denen sie die Schuhe an den Nagel hängen wollten? Was waren die Highlights ihrer Karriere? All das beantworten die beiden und erzählen darüber hinaus, wann ihnen klar wurde, dass sie besser Kicken können, als die meisten anderen. Wir sprechen außerdem über das Standing innerhalb des Dachvereins 1. FC Nürnberg. An welchen Stellen wünschen sie sich mehr Unterstützung? Werden sie von den männlichen Profis wahrgenommen? Ist es hinderlich für einen Verein mit bekannter Männerabteilung zu spielen? Und wir reden natürlich über Geld. Würden Lu und Jana ihren Job aufgeben, wenn sie morgen vom Fußball leben könnten? Zum Abschluss gibt es noch einen kleinen Ausblick in die Zukunft. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes 1. FC Nürnberg feiert Aufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga (fcn-frauenfussball.de) Die Club-Frauen: Aufstieg, Anspruch, Stolz & Ehre (Club-Podcast) Sommervorbereitung Frauen (fcn-frauenfussball.de)

Jetzt in der App abspielen

Aufstiegsheldinnen – Clubfrauen Special

01.06.2021 01:02:21

Am 12. Mai 2021 gab es die erlösende Nachricht: Der 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball spielt in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga. Nachdem das Team in der vergangenen Saison denkbar knapp am Aufstieg gescheitert war, führte dieses Mal, Punktekoeffizient hin oder her, kein Weg an ihnen vorbei. Doch wer sind eigentlich die Aufstiegsheldinnen vom Valznerweiher? Felix Amrhein begrüßt mit Luisa Richert und Jana Rippberger zwei von ihnen im aktuellen Podcast. Die beiden berichten darüber, wie sie den Aufstieg erlebt haben und wie ihr Alltag als Profifußballerinnen mit einem weiteren Job aussieht, wenn gerade keine Pandemie ist. Der Aufstieg in die 2. Liga bedeutet auch deutlich längere Auswärtsfahrten. Ist das ein Problem? Außerdem es geht um die Alterstruktur der Mannschaft und darum, wie der FCN eigentlich Fußball spielt. Luisa und Jana sprechen über ihren Werdegang. Wie sind sie beim Glubb gelandet? Gab es Momente in denen sie die Schuhe an den Nagel hängen wollten? Was waren die Highlights ihrer Karriere? All das beantworten die beiden und erzählen darüber hinaus, wann ihnen klar wurde, dass sie b...

Jetzt in der App abspielen

Saisonanalyse Teil 3: Corona und Vereinswerte

29.05.2021 01:14:55

Im dritten und letzten Teil unserer Saisonanalyse bewegen wir uns teilweise sehr weit vom 1. FC Nürnberg und der Saison an sich weg. Es geht um zwei Themen, die uns ganz allgemein beschäftigt haben. Zum einen geht es um die Entfremdung mit dem Profifußball im Zuge der Pandemie, zum anderen um die Vereinswerte des Glubbs und wie gut diese eigentlich gelebt werden. Felix Amrhein diskutiert beide Themen mit Marcus Schultz und Simon Strauß. Der FCN und natürlich auch alle anderen Vereine spielen seit über einem Jahr, sofern sie überhaupt spielen dürfen, vor leeren Rängen. Wir verfolgen Fußball meist alleine vor dem TV und werten die Geschehnisse live via Twitter, WhatsApp und Co aus. Wir sind weder im Stadion, noch bei Freund*innen. Wir leiden, jubeln, verzweifeln und feiern größtenteils für uns alleine. All das ist angesicht der Eindämmung des Covid-19-Virus natürlich richtig und trotzdem hat es Auswirkungen auf unser Dasein als Fans. Gleichzeit scheint die Kluft zwischen "denen da oben" und Vereinen wie dem 1. FC Nürnberg immer weiter aufzugehen. Die Spitze versucht gar eine Super League zu gründen, weil der Geldtopf der Champions League nicht prall genug ist. Vor diesen Hintergründen sprechen wir darüber, wie sich unser Fantum im letzten Jahr verändert hat. Welche Rolle spielen Profifußball und das Spiel im Allgemeinen noch für uns? Wie wichtig ist der Glubb und wo ordnet man ihn in diesem Kontext ein? Das zweite große Thema, dass uns intern immer wieder beschäftigt hat, sind die Werte des Vereins. Der 1. FC Nürnberg besitzt ein Leitbild und ein Selbstverständnis für seine Fans. Doch wie viel Leben steckt in diesen Worten? Auf der einen Seite stehen das CSR-Team (Corporate Social Responsibility) um Katharina Fritsch und die Plattform "Unser Club" die sehr viel politische Bildungsarbeit leisten, über die nationalsozialistische Vergangenheit des 1. FCN aufklären und viele tolle Dinge (z.B. den Jenö-Conrad-Cup) auf die Beine stellen. Auf der anderen Seite stehen die Aktionen rund um Bakery Jatta und in dieser Saison die Quasi-Verpflichtung von Maximilian Knauer. Zwei Handlungen von Vereinsseite, die in unserem Verständnis im klaren Widerspruch zu den Werten stehen. Wie passt das zusammen? Welche Rolle spielen wir als Fans und Mitglieder bei der Einhaltung der Werte als Verein? Und wie wichtig ist es, ob diese Werte sich von den Werten anderer Vereine unterscheiden? All diese Fragen haben wir diskutiert. Hier findet ihr die Saisonanalyse Teil  1 (Kader) und Teil 2 (High- und Lowlights; große Diskussionrunde). Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Leitbild 1. FC Nürnberg Selbstverständnis: 1. FC Nürnberg und seine Fans Offener Brief Total Beglubbt im Fall Maximilian Knauer bei Twitter, Facebook und Instagram

Jetzt in der App abspielen

Saisonanalyse Teil 3: Corona und Vereinswerte

29.05.2021 01:14:55

Im dritten und letzten Teil unserer Saisonanalyse bewegen wir uns teilweise sehr weit vom 1. FC Nürnberg und der Saison an sich weg. Es geht um zwei Themen, die uns ganz allgemein beschäftigt haben. Zum einen geht es um die Entfremdung mit dem Profifußball im Zuge der Pandemie, zum anderen um die Vereinswerte des Glubbs und wie gut diese eigentlich gelebt werden. Felix Amrhein diskutiert beide Themen mit Marcus Schultz und Simon Strauß. Der FCN und natürlich auch alle anderen Vereine spielen seit über einem Jahr, sofern sie überhaupt spielen dürfen, vor leeren Rängen. Wir verfolgen Fußball meist alleine vor dem TV und werten die Geschehnisse live via Twitter, WhatsApp und Co aus. Wir sind weder im Stadion, noch bei Freund*innen. Wir leiden, jubeln, verzweifeln und feiern größtenteils für uns alleine. All das ist angesicht der Eindämmung des Covid-19-Virus natürlich richtig und trotzdem hat es Auswirkungen auf unser Dasein als Fans. Gleichzeit scheint die Kluft zwischen "denen da oben" und Vereinen wie dem 1. FC Nürnberg immer weiter ...

Jetzt in der App abspielen

Saisonanalyse Teil 2: High- und Lowlights

27.05.2021 01:37:37

Eigentlich wollten wir im zweiten Teil der Saisonrückschau die High- und Lowlights diskutieren, aber dann lief irgendwie alles aus dem Ruder und wir diskutieren über anderthalb Stunden alles was mal besprochen werden musste. Felix Amrhein begrüßt dazu Max Roßmehl sowie Alexander Endl und Stefan Helmer von Clubfans United. Angefangen bei "Gab es überhaupt Highlights?" bis hin zu "Macht Fußball mit leeren Stadien überhaupt noch Spaß?" ist so ziemlich alles dabei. Wir reden über Transfers und Erwartungshaltungen. Es geht um die verfehlte Kommunikation von Seiten des Vereins bei gewissen Personalentscheidungen. Wir sprechen über den frühzeitigen Klassenerhalt, über schlimme Phasen und noch schlimmere Spiele und darüber wie sorgenfrei die Saison nun eigentlich war. Es geht um die Aussagekraft von Marktwerttabellen, Pressekonferenzen, Busblockaden, YouTube-Verabschiedungen und um so vieles mehr. Den ersten Teil der Saisonanalyse (Kader) findet ihr übrigens HIER. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit.

Jetzt in der App abspielen

Saisonanalyse Teil 2: High- und Lowlights

27.05.2021 01:37:37

Eigentlich wollten wir im zweiten Teil der Saisonrückschau die High- und Lowlights diskutieren, aber dann lief irgendwie alles aus dem Ruder und wir diskutieren über anderthalb Stunden alles was mal besprochen werden musste. Felix Amrhein begrüßt dazu Max Roßmehl sowie Alexander Endl und Stefan Helmer von Clubfans United. Angefangen bei "Gab es überhaupt Highlights?" bis hin zu "Macht Fußball mit leeren Stadien überhaupt noch Spaß?" ist so ziemlich alles dabei. Wir reden über Transfers und Erwartungshaltungen. Es geht um die verfehlte Kommunikation von Seiten des Vereins bei gewissen Personalentscheidungen. Wir sprechen über den frühzeitigen Klassenerhalt, über schlimme Phasen und noch schlimmere Spiele und darüber wie sorgenfrei die Saison nun eigentlich war. Es geht um die Aussagekraft von Marktwerttabellen, Pressekonferenzen, Busblockaden, YouTube-Verabschiedungen und um so vieles mehr. Den ersten Teil der Saisonanalyse (Kader) findet ihr übrigens

Jetzt in der App abspielen

Saisonanalyse Teil 1: Kader

25.05.2021 01:45:58

Die Saison des 1. FC Nürnberg ist vorüber und darum ist es Zeit Bilanz zu ziehen. Wir starten mit der Analyse des Kaders. Wer hat die Erwartungen erfüllt? Wer lag darunter? Für wen gibt es im aktuellen System in der kommenden Spielzeit Platz im Kader? Wo muss der FCN nachbessern. All das bespricht Felix Amrhein mit seinen Gästen Felix Völkel und Florian Zenger (Clubfans United, Nürnberger Zeitung, Nürnberger Nachrichten). Dabei gehen wir durch die einzelnen Mannschaftsteile und fangen vorne im Sturm an und arbeiten uns dann Reihe für Reihe nach hinten. Natürlich blicken wir auf manche Spieler etwas detaillierter, während andere aufgrund ihrer Rolle oder durch Verletzungen eher am Rande behandelt werden. Am Ende sprechen wir noch kurz über Robert Klauß. Wahrscheinlich wäre auch das noch ausführlicher geworden, aber die Technik sprach ein Machtwort und setzte unserer Analyse ein Ende. In den kommenden Tagen werden wir außerdem die High- und Lowlights der Saison beleuchten und uns außerdem mit der Geistersaison und den Vereinswerten noch einmal genauer auseinandersetzen. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Vereinsprofil des 1. FC Nürnberg bei transfermarkt.de und bei WhoScored.com.

Jetzt in der App abspielen

Saisonanalyse Teil 1: Kader

25.05.2021 01:45:58

Die Saison des 1. FC Nürnberg ist vorüber und darum ist es Zeit Bilanz zu ziehen. Wir starten mit der Analyse des Kaders. Wer hat die Erwartungen erfüllt? Wer lag darunter? Für wen gibt es im aktuellen System in der kommenden Spielzeit Platz im Kader? Wo muss der FCN nachbessern. All das bespricht Felix Amrhein mit seinen Gästen Felix Völkel und Florian Zenger (Clubfans United, Nürnberger Zeitung, Nürnberger Nachrichten). Dabei gehen wir durch die einzelnen Mannschaftsteile und fangen vorne im Sturm an und arbeiten uns dann Reihe für Reihe nach hinten. Natürlich blicken wir auf manche Spieler etwas detaillierter, während andere aufgrund ihrer Rolle oder durch Verletzungen eher am Rande behandelt werden. Am Ende sprechen wir noch kurz über Robert Klauß. Wahrscheinlich wäre auch das noch ausführlicher geworden, aber die Technik sprach ein Machtwort und setzte unserer Analyse ein Ende. In den kommenden Tagen werden wir außerdem die High- und Lowlights der Saison beleuchten und uns außerd...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Hannover 96

20.05.2021 00:23:27

Anhänger*innen des 1. FC Nürnberg erinnern sich mit Schrecken an den 17. Spieltag. Hannover 96 wirkte wie eine Mannschaft, die man bei guter Form womöglich schlagen kann, stattdessen gab es 2:5 auf den Deckel und 96 sezierte den FCN nach allen Regeln der Kunst. Vor dem Rückrundenduell wirkt Hannover angesichts der Rückrunde erneut schlagbar, denn die Rückrunde war ein Desaster. Felix Amrhein spricht mit Tobi (Hannoverliebt) über eine Saison zum Vergessen und über die Vorgänge im Hinblick auf die neue Saison. Nach 17 Spieltagen hatte Hannover 26 Punkte auf dem Konto und war 6 Zähler von Platz 3 entfernt. Es war nicht alles Gold was glänzte, aber es war tabellarisch immerhin okay. In der  Rückrunde kamen jedoch nur noch 16 Punkte hinzu. Der Aufstiegszug fuhr ohne Hannover ab und irgendwann ging die Saison so dahin. Was dann passierte? Man, genauer gesagt Martin Kind, entschied sich für einen Trainerwechsel - jedoch erst nach der Saison. Und während durch die Presse immer wieder der Name Steffen Baumgart schwebte, präsentierte 96 auf einmal Jan Zimmermann, der vorher in der 4. Liga den TSV Havelse trainierte. Ist das nun gut oder schlecht? Gerhard "Gerrit" Zuber, seines Zeichens Sportdirektor, wusste davon übrigens nichts. Wie das im Hinblick auf die Zusammenarbeit der beiden Verantwortlichen im Sportlichen Bereich, insbesondere mit Blick auf die Kaderplanung, gut gehen soll, weiß wohl nicht mal Martin Kind. Tobi erzählt, was ihn an seinem HSV zur Verzweiflung treibt und warum er ganz hinten am Horizont doch so etwas wie Licht sieht. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Überraschung in Hannover: Zimmermann wird im Sommer neuer Trainer (kicker) Kinds Halbwahrheiten um Zimmermann und Zuber (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Hannover 96

20.05.2021 00:23:27

Anhänger*innen des 1. FC Nürnberg erinnern sich mit Schrecken an den 17. Spieltag. Hannover 96 wirkte wie eine Mannschaft, die man bei guter Form womöglich schlagen kann, stattdessen gab es 2:5 auf den Deckel und 96 sezierte den FCN nach allen Regeln der Kunst. Vor dem Rückrundenduell wirkt Hannover angesichts der Rückrunde erneut schlagbar, denn die Rückrunde war ein Desaster. Felix Amrhein spricht mit Tobi (Hannoverliebt) über eine Saison zum Vergessen und über die Vorgänge im Hinblick auf die neue Saison. Nach 17 Spieltagen hatte Hannover 26 Punkte auf dem Konto und war 6 Zähler von Platz 3 entfernt. Es war nicht alles Gold was glänzte, aber es war tabellarisch immerhin okay. In der  Rückrunde kamen jedoch nur noch 16 Punkte hinzu. Der Aufstiegszug fuhr ohne Hannover ab und irgendwann ging die Saison so dahin. Was dann passierte? Man, genauer gesagt Martin Kind, entschied sich für einen Trainerwechsel - jedoch erst nach der Saison. Und während durch die Presse immer wieder der Name Steffen Baumgart schwebte, präsentierte 96 a...

Jetzt in der App abspielen

Ein Kopfball als Partykiller

18.05.2021 00:44:10

Der 1. FC Nürnberg hätte dem VfL Bochum Spalier stehen und diesem beim Aufsteigen zusehen können. Tat er aber nicht. Stattdessen präsentierte sich das von Verletzungen gebeutelte Team des FCN als Spaßbremse und verdiente sich ein Unentschieden gegen den Tabellenführer. War vielleicht sogar mehr drin? Felix Amrhein spricht mit Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United) über das letzte Heimspiel, dessen Begleiterscheinungen und über alles was sonst noch wichtig war. Die Startelf wurde verletzungsbedingt mal wieder verändert. Tim Latteier statt Mats Møller Dæhli und ein genesener Georg Margreitter anstelle von Lukas Mühl betraten den Rasen. Nürnberg und Bochum waren in der Folge beide bemüht aber nur bedingt erfolgreich. Während man dem VfL eine gewisse Nervosität nicht absprechen konnte, versandeten aus dem Spiel auch beim FCN viele Angriffe. Nach ruhenden Bällen ergab sich aber immer wieder Gefahr. Nach so einem köpfte Margreitter die Führung für den FCN und sich somit das perfekte Abschiedsgeschenk. Auch nach der Pause lebte das Spiel wohl mehr von seiner Spannung als von seiner Klasse, mit dem Unterschied, dass nun auch Bochum zu Möglichkeiten kam. Der Ausgleich hätte keine davon sein müssen. Unter gütiger Mithilfe von Christian Mathenia köpfte Robert Zulj zum Ausgleich ein. Nürnberg verteidigte das Unentschieden letztlich konsequent und vertagte somit den Bochumer Aufstieg. Am Sonntag waren im Stadion immer wieder hupende Autos zu hören. Diese gehörten Glubbfans, die Hanno Behrens, Lukas Mühl und Georg Margreitter verabschieden wollten. Eine tolle Aktion, die wir im Podcast nochmal kurz Revue passieren lassen. Außerdem sprechen wir über Neuzugang Benjamin Hübner, Behrens Äußerungen zum Abschied und über das letzte Spiel gegen Hannover 96. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Club holt Remis gegen Spitzenreiter, verhindert den Partyhattrick (Clubfans United) Mitgehalten, Party verhindert Analyse zu Bochum (Clubfans United) Koordination von #HupenFürnHanno: Gemeinsam starten hier! (Glubb Blog) FCN Bochum 1:1! Hupkonzert beflügelt Clubspieler! [inkl. Video] (Glubb Blog) Hübner kommt an den Valze Innenverteidiger unterschreibt längerfristig (fcn.de) Behrens: "Es waren Wahnsinnsjahre" (kicker) Der Abschiedstalk mit Hanno, Georg & Lukas (YouTube) Überraschung in Hannover: Zimmermann wird im Sommer neuer Trainer (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Ein Kopfball als Partykiller

18.05.2021 00:44:10

Der 1. FC Nürnberg hätte dem VfL Bochum Spalier stehen und diesem beim Aufsteigen zusehen können. Tat er aber nicht. Stattdessen präsentierte sich das von Verletzungen gebeutelte Team des FCN als Spaßbremse und verdiente sich ein Unentschieden gegen den Tabellenführer. War vielleicht sogar mehr drin? Felix Amrhein spricht mit Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United) über das letzte Heimspiel, dessen Begleiterscheinungen und über alles was sonst noch wichtig war. Die Startelf wurde verletzungsbedingt mal wieder verändert. Tim Latteier statt Mats Møller Dæhli und ein genesener Georg Margreitter anstelle von Lukas Mühl betraten den Rasen. Nürnberg und Bochum waren in der Folge beide bemüht aber nur bedingt erfolgreich. Während man dem VfL eine gewisse Nervosität nicht absprechen konnte, versandeten aus dem Spiel auch beim FCN viele Angriffe. Nach ruhenden Bällen ergab sich aber immer wieder Gefahr. Nach so einem köpfte Margreitter die Führung für den FCN und sich somit das p...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: VfL Bochum

14.05.2021 00:22:02

Nach elf langen Jahren steht der VfL Bochum mit anderthalb Beinen in der ersten Liga und womöglich sind es am Sonntag nach dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg dann alle beide. Wie der Verein dorthin gekommen ist, berichtet Moritz (Immer wieder VfL) im Gespräch mit Felix Amrhein. Wie hat sich das Team von Thomas Reis seit dem letzten Aufeinandertreffen Mitte Januar präsentiert? Was unterscheidet die Mannschaft von jenen Teams aus den Vorjahren, welche immer mal wieder als Aufstiegsanwärter gehandelt wurden? Welche Rolle spiel Robert Zulj? Und kann Nürnberg etwas aus den Bochumer Niederlagen gegen Aue, Paderborn und Darmstadt lernen? Ganz am Ende geht es dann, obwohl Felix am Anfang nicht gratulieren wollte, doch noch um den Aufstieg. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes "Ganz Bochum ist im Auto" - VfL vor dem Aufstieg (kicker) Reis: "Ich werde nicht auf Zwischenstände schauen" (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: VfL Bochum

14.05.2021 00:22:02

Nach elf langen Jahren steht der VfL Bochum mit anderthalb Beinen in der ersten Liga und womöglich sind es am Sonntag nach dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg dann alle beide. Wie der Verein dorthin gekommen ist, berichtet Moritz (Immer wieder VfL) im Gespräch mit Felix Amrhein. Wie hat sich das Team von Thomas Reis seit dem letzten Aufeinandertreffen Mitte Januar präsentiert? Was unterscheidet die Mannschaft von jenen Teams aus den Vorjahren, welche immer mal wieder als Aufstiegsanwärter gehandelt wurden? Welche Rolle spiel Robert Zulj? Und kann Nürnberg etwas aus den Bochumer Niederlagen gegen Aue, Paderborn und Darmstadt lernen? Ganz am Ende geht es dann, obwohl Felix am Anfang nicht gratulieren wollte, doch noch um den Aufstieg. Shownotes "Ganz Bochum ist im Auto" - VfL vor dem Aufstieg (kicker) Reis: "Ich werde nicht auf Zwischenstände schauen" (kicker)...

Jetzt in der App abspielen

Zum Abschied unter die Räder gekommen

12.05.2021 00:46:28

Am Montag nahm Fußballdeutschland Abschied vom ungeliebten Spieltermin. Natürlich war der 1. FC Nürnberg, wie so oft in den vergangenen Jahrzehnten, dabei. Ein Fest wurde es jedoch nur für den Hamburger SV, der dem FCN am Montag gehörig den Hintern versohlte und sich damit zurück ins Aufstiegsrennen schoss.  Ob das Spiel auch anders ausgehen hätte können, bespricht Felix Amrhein mit Simon Strauß und Felix Völkel. Robert Klauß musste auf der Pressekonferenz eine derartig lange Liste von Verletzten bekanntgeben, dass manche unkten, die Mannschaft stelle sich von alleine auf. Zwei Personalien waren dabei wohl besonders entscheidend, Fabian Nürnberger und Georg Margreitter. Zumindest legt das Spiel und sein Verlauf das nahe. Der FCN verschob schlecht, zeigte nicht das gewohnte Pressing und Zweikampfverhalten und war in der Defensive diesesmal einfach schlecht. Da half es auch nichts, dass offensiv ein bisschen was zusammenging. Letztenendes ist die Geschichte des Spiels damit relativ schnell erzählt. Damit es dem 1. FC Nürnberg nächste Saison nicht genauso geht, wurde mit Christopher Schindler ein neuer Abwerchef verpflichtet. Wie wir diesen Transfer sowie die wahrscheinliche Vertragsverlängerung mit Paul-Philipp Besong einordnen, hört ihr im zweiten Teil des Podcasts. Da sprechen wir außerdem über die Verpflichtung des neuen U21-Trainers Cristian Fiel und über den Abgang von Tomas Galasek. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Spannungsabfall im Rumpfkader Analyse zu Hamburg #FCN #HSVFCN (Clubfans United) Club verpflichtet Christopher Schindler #FCN (Clubfans United) Von der Insel ins Frankenland Schindler kommt aus Huddersfield (fcn.de) Ex-Profi Cristian Fiel übernimmt die U21 (fcn.de) Tomas Galasek kehrt in die Heimat zurück (fcn.de)

Jetzt in der App abspielen

Zum Abschied unter die Räder gekommen

12.05.2021 00:46:28

Am Montag nahm Fußballdeutschland Abschied vom ungeliebten Spieltermin. Natürlich war der 1. FC Nürnberg, wie so oft in den vergangenen Jahrzehnten, dabei. Ein Fest wurde es jedoch nur für den Hamburger SV, der dem FCN am Montag gehörig den Hintern versohlte und sich damit zurück ins Aufstiegsrennen schoss.  Ob das Spiel auch anders ausgehen hätte können, bespricht Felix Amrhein mit Simon Strauß und Felix Völkel. Robert Klauß musste auf der Pressekonferenz eine derartig lange Liste von Verletzten bekanntgeben, dass manche unkten, die Mannschaft stelle sich von alleine auf. Zwei Personalien waren dabei wohl besonders entscheidend, Fabian Nürnberger und Georg Margreitter. Zumindest legt das Spiel und sein Verlauf das nahe. Der FCN verschob schlecht, zeigte nicht das gewohnte Pressing und Zweikampfverhalten und war in der Defensive diesesmal einfach schlecht. Da half es auch nichts, dass offensiv ein bisschen was zusammenging. Letztenendes ist die Geschichte des Spiels damit relativ schnell erzählt. Damit es dem 1. FC Nürnberg nächs...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Hamburger SV

07.05.2021 00:24:54

Im vorerst letzten Montagabendspiel der 2. Bundesliga empfängt der Hamburger SV den 1. FC Nürnberg. Die Anhänger*innen des HSV hätten an diesem historischen Abend sicher gerne die Rückkehr ihres Vereins bejubelt, nun bangen Sie um die letzte Chance doch noch irgendwie ins Aufstiegsrennen zurückzukommen. Wie wurde aus dem Tabellenführer HSV der erneut scheiternde Dino, der kurz vor Saisonende sogar Trainer Daniel Thioune entlässt? Felix Amrhein erfährt es von Tanja vom HSVTalk. Im Zentrum dieses Gegnergesprächs steht natürlich der Trainerwechsel, der auf den ersten Blick nach Aktionismus aussieht, dafür aber eigentlich auch zu spät kommt. Warum zog Jonas Boldt kurz vor Schluss die Reißleine und entließ den Mann, der die Mannschaft entwickeln sollte? Am Ende der vergangenen Saison scheiterte Dieter Hecking auch, weil er zu starr agierte. Thioune sollte und wollte flexibler agieren. Hätte es in den vergangenen Wochen womöglich ein wenig mehr Konstanz gebraucht? Nachdem der HSV nun zum dritten Mal auf der Zielgeraden eingebrochen ist, stellt sich natürlich auch die Frage nach der Psyche der Mannschaft. Wir können dieser natürlich nicht in den Kopf schauen und Tanja wirkt angesichts eines mehrfach erneuerten Kaders auch zunehmend ratlos, wie dieses Problem gelöst werden kann. Was kann Horst Hrubesch nun anstellen, um die Saison zu einem guten Ende zu bringen? Wir blicken natürlich auch ein wenig aufs Spielfeld und sprechen über die gesunkene Torquote vom Simon Terodde und die jüngsten Probleme der Mannschaft gegen hochpressende Gegner. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Boldt: "Die klare Führung ist auf der Strecke geblieben" (kicker) Leistungsdaten Simon Terodde 2. Bundesliga (transfermarkt.de) HSVTalk-Episode All in - Thioune out (meinspordpodcast.de)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Hamburger SV

07.05.2021 00:24:54

Im vorerst letzten Montagabendspiel der 2. Bundesliga empfängt der Hamburger SV den 1. FC Nürnberg. Die Anhänger*innen des HSV hätten an diesem historischen Abend sicher gerne die Rückkehr ihres Vereins bejubelt, nun bangen Sie um die letzte Chance doch noch irgendwie ins Aufstiegsrennen zurückzukommen. Wie wurde aus dem Tabellenführer HSV der erneut scheiternde Dino, der kurz vor Saisonende sogar Trainer Daniel Thioune entlässt? Felix Amrhein erfährt es von Tanja vom HSVTalk. Im Zentrum dieses Gegnergesprächs steht natürlich der Trainerwechsel, der auf den ersten Blick nach Aktionismus aussieht, dafür aber eigentlich auch zu spät kommt. Warum zog Jonas Boldt kurz vor Schluss die Reißleine und entließ den Mann, der die Mannschaft entwickeln sollte? Am Ende der vergangenen Saison scheiterte Dieter Hecking auch, weil er zu starr agierte. Thioune sollte und wollte flexibler agieren. Hätte es in den vergangenen Wochen womöglich ein wenig mehr Konstanz gebraucht? Nachdem der HSV nun zum dritten Mal auf der Zielgeraden eingebrochen ist, stellt sich natürlich a...

Jetzt in der App abspielen

Am DFB-Pokalsieg ändert das nichts

29.04.2021 00:51:06

Gegen Holstein Kiel zeigt der 1. FC Nürnberg die nächste reife und seriöse Leistung und sichert sich mit dem Unentschieden nun auch rechnerisch den Klassenerhalt. Robert Klauß formuliert danach andere Ansprüche und abseits des Platzes passieren gleich mehrere Dinge mit Bezug zum FCN. Felix Amrhein spricht mit Max Roßmehl und Alexander Endl (Clubfans United) darüber. Der Glubb warf gegen Kiel zumindest kurz die Rotationsmaschine an und wechselte die Sturmreihe. Ansonsten sah man viel vertrautes auf beiden Seiten. Nürnberg presste hoch, Kiel spielte geduldig. Chancen waren in dieser Begegnung weitestgehend Mangelware. Der Treffer von Dennis Borkowski nach Vorarbeit von Enrico Valentini war darum umso erfreulicher. Das man Kiel nicht über 90 Minuten im Griff haben kann, war wohl vorher schon klar und so war die Pausenführung zwar nicht unverdient, aber zumindest ein wenig glücklich. In den zweiten 45 Minuten war das Glück dann zunächst den Kielern hold, bevor Tim Handwerker das ungleiche Kopfballduell mit Janni Serra scheute. Unterm Strich  bleibt ein leistungsgerechtes Unentschieden, über welches Max und Alex dem am Dienstagabend verhinderten Felix berichten. Da die Partie selbst gar nicht so viel Gesprächsstoff lieferte, hatten wir Zeit uns ein paar anderen Themen zu widmen. Robert Klauß forderte nach der Partie, dass solche Unentschieden nicht mehr genug sind. Ist es richtig, die Messlatte für die Mannschaft nun höher zu legen oder verbietet das Restprogramm das ? Wie ist das eigentlich einzuschätzen? Ist Chance oder droht gemähliches Austrudeln, ist es angesichts der teilweise nicht vorhandenen gegnerischen Form vielleicht sogar wohlwollend? Auch darüber sprechen wir. Ebenso wie über drei Personalien, die in der Vergangenheit das Trikot des 1. FC Nürnberg trugen. Iuri Medeiros verlässt den FCN nun doch final nach Braga. Das kam, angesichts seiner Knieverletzung, doch etwas überraschend. Ist das nun gut oder schlecht? Außerdem wurde vergangene Woche bekannt, dass Marek Mintal sich fortan um die slowakische Nationalmannschaft statt den Glubbnachwuchs kümmert und verleitet Alex damit zu einem Schwelgen in Erinnerungen. Die letzte Personalie steht ebenso wie Mintal für den letzten großen Erfolg am Valznerweiher. Marcus Schroth war Teil der Pokalsiegermannschaft unter Hans Meyer. Dieser Hans Meyer, sagte Schroth in einem Interivew, hat aber gar nichts zum Erfolg beigetragen. Darf man so sehr gegen das Denkmal eines Trainers pinkeln, der mit Nürnberg den letzten großen Titel gewann? Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Zwischen Glück und Pech Analyse zu Kiel #FCN #FCNKSV (Clubfans United) Klauß legt die Messlatte höher: "Müssen mit dem Punkt leben" (kicker) Frisches Geld für den FCN: Braga verpflichtet Medeiros fest (nordbayern.de) Leistungsdaten Iuri Medeiros (transfermarkt.de) Marek Mintal sagt vorerst Servus (fcn.de) Ex-Stürmer Schroth im Interview: Hans Meyer war nicht bundesligatauglich (transfermarkt.de)

Jetzt in der App abspielen

Am DFB-Pokalsieg ändert das nichts

29.04.2021 00:51:06

Gegen Holstein Kiel zeigt der 1. FC Nürnberg die nächste reife und seriöse Leistung und sichert sich mit dem Unentschieden nun auch rechnerisch den Klassenerhalt. Robert Klauß formuliert danach andere Ansprüche und abseits des Platzes passieren gleich mehrere Dinge mit Bezug zum FCN. Felix Amrhein spricht mit Max Roßmehl und Alexander Endl (Clubfans United) darüber. Der Glubb warf gegen Kiel zumindest kurz die Rotationsmaschine an und wechselte die Sturmreihe. Ansonsten sah man viel vertrautes auf beiden Seiten. Nürnberg presste hoch, Kiel spielte geduldig. Chancen waren in dieser Begegnung weitestgehend Mangelware. Der Treffer von Dennis Borkowski nach Vorarbeit von Enrico Valentini war darum umso erfreulicher. Das man Kiel nicht über 90 Minuten im Griff haben kann, war wohl vorher schon klar und so war die Pausenführung zwar nicht unverdient, aber zumindest ein wenig glücklich. In den zweiten 45 Minuten war das Glück dann zunächst den Kielern hold, bevor Tim Handwerker das ungleiche ...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Holstein Kiel

26.04.2021 00:18:16

Holstein Kiel war in einer hervorragenden Position bevor gleich zwei Corona-Zwangspausen alles gehörig durcheinander brachten. Nun hetzt der Gegner des 1. FC Nürnberg durch einen unfassbar engen Spielplan und versucht die Chance auf den Aufstieg am Leben zu erhalten und gleichzeitig ins DFB-Pokal-Finale einzuziehen. Wie ist vor diesem Hintergrund die Stimmung an der Förde? Felix Amrhein erfährt es von Holstein-Fan Marc (1912.fm). Felix und Marc sprechen über den Spielplan, die Schwierigkeit des Restprogramms und eine mögliche Belastungssteuerung gegen den BVB. Außerdem geht es um die Entwicklung in Kiel seit dem letzten Aufeinandertreffen und die Stärken und Schwächen der Mannschaft von Ole Werner. Wie groß ist der Respekt vor dem FCN? Und wie sehr fehlt Alexander Mühling? Die Chancen auf den Aufstieg sind möglicherweise so groß wie nie. Wie schlimm wäre vor diesem Hintergrund ein verpassen dieser Gelegenheit? Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Kiels Coach Werner sieht beim Club "komplexere Aufgabe" (kicker) Holstein Kiel bei WhoScored.com 1912.fm bei Facebook und Twitter

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Holstein Kiel

26.04.2021 00:18:16

Holstein Kiel war in einer hervorragenden Position bevor gleich zwei Corona-Zwangspausen alles gehörig durcheinander brachten. Nun hetzt der Gegner des 1. FC Nürnberg durch einen unfassbar engen Spielplan und versucht die Chance auf den Aufstieg am Leben zu erhalten und gleichzeitig ins DFB-Pokal-Finale einzuziehen. Wie ist vor diesem Hintergrund die Stimmung an der Förde? Felix Amrhein erfährt es von Holstein-Fan Marc (1912.fm). Felix und Marc sprechen über den Spielplan, die Schwierigkeit des Restprogramms und eine mögliche Belastungssteuerung gegen den BVB. Außerdem geht es um die Entwicklung in Kiel seit dem letzten Aufeinandertreffen und die Stärken und Schwächen der Mannschaft von Ole Werner. Wie groß ist der Respekt vor dem FCN? Und wie sehr fehlt Alexander Mühling? Die Chancen auf den Aufstieg sind möglicherweise so groß wie nie. Wie schlimm wäre vor diesem Hintergrund ein verpassen dieser Gelegenheit? Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook...

Jetzt in der App abspielen

Souveräner Sieg zum Klassenerhalt, oder?

25.04.2021 00:50:51

Es sind ungewohnte Gefühle für den 1. FC Nürnberg und uns als Podcastteam. Der Glubb gewinnt zum zweiten Mal hintereinander und das in einer beeindruckenden Souveränität. Gegen den 1. FC Heidenheim überzeugt vor allem das Viereck im Mittelfeld. Was sonst noch überzeugend war und ob das nun der Klassenerhalt war, bespricht Felix Amrhein mit Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United). Der FCN legte rasant los, profitierte direkt zu Beginn aber auch von einem Geschenk des 1. FC Heidenheim und dessen Torhüter Kevin Müller. Die frühe Führung beflügelte Nürnberg und sorgte für eine starke Anfangsphase. Diese wurde zwar durch einen Elfmeterpfiff und den daraus folgenden Ausgleich jäh unterbrochen, wer aber einen Bruch im Spiel des Teams von Robert Klauß erwartete, sah sich getäuscht. Nürnberg schlug schnell zurück und brachte die Führung in die Kabine. Dabei war einmal zwar eine ordentliche Portion Glück dabei, unverdient war es aber keineswegs. So manche*r fürchtete, dass das die besseren 45 Minuten waren. Was im zweiten Durchgang folgte, war jedoch kein Einbruch, sondern eine extrem abgezockte und souveräne Vorstellung. Der Glubb ließ das 3:1 folgen und musste sich nur einen Vorwurf gefallen lassen - kein viertes Tor nachgelegt zu haben. Am Ende stand ein mehr als verdienter Sieg gegen den Tabellenfünften und der quasi sichere Klassenerhalt. Wie sicher dieser ist, besprechen Felix, Marcus und Stefan ebenso wie das Restprogramm und die Tatsache, ob man nun schon perspektivisch aufstellen sollte. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Schon wieder souverän Analyse zu Heidenheim #FCN #FCNFCH (Clubfans United) Tabellenvergleich 1999, 2020, 2021 bei Facebook bzw. Twitter

Jetzt in der App abspielen

Souveräner Sieg zum Klassenerhalt, oder?

25.04.2021 00:50:51

Es sind ungewohnte Gefühle für den 1. FC Nürnberg und uns als Podcastteam. Der Glubb gewinnt zum zweiten Mal hintereinander und das in einer beeindruckenden Souveränität. Gegen den 1. FC Heidenheim überzeugt vor allem das Viereck im Mittelfeld. Was sonst noch überzeugend war und ob das nun der Klassenerhalt war, bespricht Felix Amrhein mit Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United). Der FCN legte rasant los, profitierte direkt zu Beginn aber auch von einem Geschenk des 1. FC Heidenheim und dessen Torhüter Kevin Müller. Die frühe Führung beflügelte Nürnberg und sorgte für eine starke Anfangsphase. Diese wurde zwar durch einen Elfmeterpfiff und den daraus folgenden Ausgleich jäh unterbrochen, wer aber einen Bruch im Spiel des Teams von Robert Klauß erwartete, sah sich getäuscht. Nürnberg schlug schnell zurück und brachte die Führung in die Kabine. Dabei war einmal zwar eine ordentliche Portion Glück dabei, unverdient war es aber keineswegs. So manche*r fürchtete, dass da...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: 1. FC Heidenheim

23.04.2021 00:17:30

Aktuell steht der 1. FC Heidenheim auf Platz 5 der Tabelle und hat Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen, von Aufstiegsträumen redet trotzdem niemand. Felix Amrhein fragt bei Daniel vom Fanradio der Heidenheimer nach wieso das so ist. Außerdem geht es um den Saisonverlauf. Vor dem letzten Aufeinandertreffen hatte sich Heidenheim nach missglücktem Saisonstart durch gute Ergebnisse bei den Spitzenmannschaften den Anschluss an die erweiterte Spitze hergestellt. Doch was geschah danach? Der Trend ging zunächst einmal in die falsche Richtung. Das dieser umgekehrt wurde, hing auch mit der Rückkehr des verlorenen Sohnes , Tim Kleindienst, zusammen. Dieser machte da weiter, wo er vergangene Saison aufgehört hatte und schoss Heidenheim in der Tabelle wieder nach oben. Welche Auswirkungen das auf die Statik des Heidenheimer Spiels hat, berichtet Daniel und natürlich erzählt er auch vom Abschied von Marc Schnatterer. Der Podcast wurde am 22. April 2021 vor der Niederlage des HSV gegen Sandhausen aufgenommen. Shownotes Vorhersage FiveThirtyEight 1. FC Heidenheim bei WhoScored.com

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: 1. FC Heidenheim

23.04.2021 00:17:30

Aktuell steht der 1. FC Heidenheim auf Platz 5 der Tabelle und hat Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen, von Aufstiegsträumen redet trotzdem niemand. Felix Amrhein fragt bei Daniel vom Fanradio der Heidenheimer nach wieso das so ist. Außerdem geht es um den Saisonverlauf. Vor dem letzten Aufeinandertreffen hatte sich Heidenheim nach missglücktem Saisonstart durch gute Ergebnisse bei den Spitzenmannschaften den Anschluss an die erweiterte Spitze hergestellt. Doch was geschah danach? Der Trend ging zunächst einmal in die falsche Richtung. Das dieser umgekehrt wurde, hing auch mit der Rückkehr des verlorenen Sohnes , Tim Kleindienst, zusammen. Dieser machte da weiter, wo er vergangene Saison aufgehört hatte und schoss Heidenheim in der Tabelle wieder nach oben. Welche Auswirkungen das auf die Statik des Heidenheimer Spiels hat, berichtet Daniel und natürlich erzählt er auch vom Abschied von Marc Schnatterer. Der Podcast wurde am 22. April 2021 vor der Niederlage des HSV gegen Sandhausen aufgenommen. Shownotes Vorhersage ...

Jetzt in der App abspielen

Dominant und erfolgreich in Aue

21.04.2021 00:51:34

Der FC Erzgebirge Aue hat sich in dieser Saison wieder zu einem Lieblingsgegner des 1. FC Nürnberg, insbesondere von Robin Hack, entwickelt. Gab es beim letzten Auftritt im Erzgebirge noch eine vogelwilde 3:4 Niederlage mit Elfmetern, Videobeweisen und Karten, so trat der Club doch sehr souverän auf und fuhr einen verdienten Auswärtssieg ein. Woran das lag und was derzeit das kleine Erfolgsgeheimnis des 1. FC Nürnberg ist, das analysieren für euch Simon Strauß und Marcus Schultz. Nach dem glücklichen 1:1 bei den Kickers aus Würzburg musste man schon wieder befürchten, dass die beiden guten Spiele gegen Fürth und Paderborn vielleicht doch nur ein Strohfeuer oder ein Ausreißer nach oben waren. Umso souveräner setzte die Mannschaft die Vorgaben von Robert Klauß um, dass man wieder mehr Intensität ins Spiel bringen müsse, wenn man gegen Aue bestehen will. Und gleich nach 7 Minuten landete Shuranovs Schuss am Aluminium, jedoch schien kein Treffer fallen zu wollen. Erst der wiedergenesene Robin Hack erlöste den Ruhmreichen kurz vor Schluss und kurz nach seiner Einwechslung mit dem Siegtreffer und zeigte damit eindrücklich, auf welch individuelles Können das Team in den letzten Wochen verzichten musste. Aber ob dieser Dreier schon den Klassenerhalt bedeutet? Auch darüber diskutieren wir in dieser Folge. Shownotes: Schritt zum Klassenerhalt! Club verdient sich Sieg in Aue Tatsächlich souverän Analyse zu Aue #FCN #AUEFCN

Jetzt in der App abspielen

Dominant und erfolgreich in Aue

21.04.2021 00:51:34

Der FC Erzgebirge Aue hat sich in dieser Saison wieder zu einem Lieblingsgegner des 1. FC Nürnberg, insbesondere von Robin Hack, entwickelt. Gab es beim letzten Auftritt im Erzgebirge noch eine vogelwilde 3:4 Niederlage mit Elfmetern, Videobeweisen und Karten, so trat der Club doch sehr souverän auf und fuhr einen verdienten Auswärtssieg ein. Woran das lag und was derzeit das kleine Erfolgsgeheimnis des 1. FC Nürnberg ist, das analysieren für euch Simon Strauß und Marcus Schultz. Nach dem glücklichen 1:1 bei den Kickers aus Würzburg musste man schon wieder befürchten, dass die beiden guten Spiele gegen Fürth und Paderborn vielleicht doch nur ein Strohfeuer oder ein Ausreißer nach oben waren. Umso souveräner setzte die Mannschaft die Vorgaben von Robert Klauß um, dass man wieder mehr Intensität ins Spiel bringen müsse, wenn man gegen Aue bestehen will. Und gleich nach 7 Minuten landete Shuranovs Schuss am Aluminium, jedoch schien kein Treffer fallen zu wollen. Erst der wiedergenesene Robin Hack erlöste den Ruhmreichen kurz vor Schluss und kurz nach seiner Einwechslung mit dem Siegtreffer und zeigte damit eindr...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Erzgebirge Aue

19.04.2021 00:27:44

Erzgebirge Aue hat in den vergangenen zehn Jahren fast immer gegen den Abstieg gekämpft (und dabei einmal auch verloren). Nun spielen sie bereits die zweite Saison in Folge, die als beruhigte Spielzeit im Mittelfeld der Liga durchgeht. Wie sich das anfühlt und was es sonst noch über die Veilchen zu wissen gibt, berichtet Aue-Fan Sarah im Gespräch mit Felix Amrhein. Sarah spricht dabei über die Auer Heimstärke in Pandemiezeiten, über die erzgebirgische Art des Fußballspielens und über die Spieler, die sowohl der FCN als auch wir Fans im Blick haben sollten. Einer davon ist Florian Krüger. Wie hoch sind die Chancen, dass er nach Saisonende noch in lila-weiß aufläuft? Außerdem blicken wir auf etwas, dass wichtiger ist als Fußball. Der dreijährige Erik ist an Leukämie erkrankt. Aus diesem Grund gibt es aktuell die Möglichkeit Unterstützertickets zu kaufen. Anmerkung: Martin Männel hat in dieser Saison 44 % der Elfmeter gegen ihn gehalten. Über seine komplette Karriere (inkl. Junioren) sind es 31 %. Shownotes !!Erik will leben!! (Auer Vereinsseite) Unterstützerticket Gäste (Auer Vereinsseite) Unterstützerticket Heim (Auer Vereinsseite) WhoScored.com Erzgebirge Aue

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Erzgebirge Aue

19.04.2021 00:27:44

Erzgebirge Aue hat in den vergangenen zehn Jahren fast immer gegen den Abstieg gekämpft (und dabei einmal auch verloren). Nun spielen sie bereits die zweite Saison in Folge, die als beruhigte Spielzeit im Mittelfeld der Liga durchgeht. Wie sich das anfühlt und was es sonst noch über die Veilchen zu wissen gibt, berichtet Aue-Fan Sarah im Gespräch mit Felix Amrhein. Sarah spricht dabei über die Auer Heimstärke in Pandemiezeiten, über die erzgebirgische Art des Fußballspielens und über die Spieler, die sowohl der FCN als auch wir Fans im Blick haben sollten. Einer davon ist Florian Krüger. Wie hoch sind die Chancen, dass er nach Saisonende noch in lila-weiß aufläuft? Außerdem blicken wir auf etwas, dass wichtiger ist als Fußball. Der dreijährige Erik ist an Leukämie erkrankt. Aus diesem Grund gibt es aktuell die Möglichkeit Unterstützertickets zu kaufen. Anmerkung: Martin Männel hat in dieser Saison

Jetzt in der App abspielen

Rumpelrückfall des FCN

13.04.2021 00:50:57

Der 1. FC Nürnberg liefert beim Tabellenschlusslicht Würzburger Kickers eine ganz schwache Partie ab. Felix Amrhein spricht mit Stefan Helmer (Clubfans United) und Felix Völkel über eine ereignisarme Partie, die dennoch ein paar sehr diskussionswürdige Ereignisse beinhaltet. Eigentlich fing alles schon vor dem Anpfiff an. Robert Klauß überraschte mit Fabian Schleusener auf der 10. Eine Entscheidung, die wenig nachvollziehbar wirkte und sich auch nicht als sonderlich effektiv erwies, aber dennoch bis zur 85. Minute Bestand hatte. Das Spiel ging unter Würzburger Mithilfe dennoch gut los. Wer auf einen entspannten Nachmittag hoffte, wurde spätestens in der 19. Minute eines besseren belehrt. Das Duell Mühl gegen Munsy sorgt auch Tage später noch für Gesprächsstoff. So auch bei uns. Der FCN war nach dem nicht erfolgten Platzverweis offenbar so glücklich, dass er nahezu alle fußballerischen Aktivitäten für den Nachmittag einstellte. So verdiente sich Würzburg den Ausgleich in der 78. Minute ohne wirklich zwingend gefährlich gewesen zu sein. Dass diesem ein unberechtigter Freist0ß vorausging, machte den Nachmittag für Schiedsrichter Tobias Reichel endgültig zu einem gebrauchten. Wir analysieren die Partie und blicken außerdem auf den Endspurt, der sich durch die Verschiebung des Kielspiels nun etwas anders gestaltet. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Nicht verloren ist noch das Beste Analyse zu Würzburg #FCN #FWKFCN (Clubfans United) DFB: VAR griff bei Würzburg-Nürnberg "korrekterweise" nicht ein (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Rumpelrückfall des FCN

13.04.2021 00:50:57

Der 1. FC Nürnberg liefert beim Tabellenschlusslicht Würzburger Kickers eine ganz schwache Partie ab. Felix Amrhein spricht mit Stefan Helmer (Clubfans United) und Felix Völkel über eine ereignisarme Partie, die dennoch ein paar sehr diskussionswürdige Ereignisse beinhaltet. Eigentlich fing alles schon vor dem Anpfiff an. Robert Klauß überraschte mit Fabian Schleusener auf der 10. Eine Entscheidung, die wenig nachvollziehbar wirkte und sich auch nicht als sonderlich effektiv erwies, aber dennoch bis zur 85. Minute Bestand hatte. Das Spiel ging unter Würzburger Mithilfe dennoch gut los. Wer auf einen entspannten Nachmittag hoffte, wurde spätestens in der 19. Minute eines besseren belehrt. Das Duell Mühl gegen Munsy sorgt auch Tage später noch für Gesprächsstoff. So auch bei uns. Der FCN war nach dem nicht erfolgten Platzverweis offenbar so glücklich, dass er nahezu alle fußballerischen Aktivitäten für den Nachmittag einstellte. So verdiente sich Würzburg den Ausgleich in der 78. Minute ohne wirklich zwingend gefährlich gewesen zu sein. Dass diesem ein unberechtigter Freist0ß vorausging, machte den Nachmittag für Schiedsrichter Tobias Reichel endgültig zu ein...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Würzburger Kickers

09.04.2021 00:21:50

Wenn man als Mannschaft abgeschlagen am Tabellenende liegt und alles aussichtslos erscheint, ist manchmal finale Gewissheit etwas Erlösendes. Das kennt man vom 1. FC Nürnberg und seinem verzweifelten Kampf um den Klassenerhalt in der Bundesliga und so ähnlich geht es wohl auch den Würzburger Kickers. Zumindest war das bis Donnerstag der Fall. Da gewann das Team überraschend gegen Hannover 96 und nun herrscht zumindest wieder ein klein wenig mehr Hoffnung, doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. Felix Amrhein spricht mit Julian (Kickers-Fanradio) über diese seltsame Situation und natürlich über vieles mehr. Eines davon ist natürlich die Personalie Felix Magath. Dieser wirkte zunächst wie der starke Mann, obwohl er doch nur als Berater fungieren sollte. Vor der Entlassung von Bernhard Trares soll er nun aber gar nichts gewusst haben. Was ist da los in Würzburg? Während in Nürnberg in der Winterpause wenig geschah, legten die Kickers ordentlich nach. Wie ordnet Julian die Transfers ein? Außerdem sprechen beide über das Restprogramm des Tabellenschlusslichts und über die mangelnde Konstanz beim Glubbgegner. Shownotes Magaths Abgang aus Würzburg naht (kicker) Würzburger Kickers bei WhoScored.com 2. Bundesliga bei FiveThirtyEight Kickers-Fanradio bei Facebook und Instagram

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Würzburger Kickers

09.04.2021 00:21:50

Wenn man als Mannschaft abgeschlagen am Tabellenende liegt und alles aussichtslos erscheint, ist manchmal finale Gewissheit etwas Erlösendes. Das kennt man vom 1. FC Nürnberg und seinem verzweifelten Kampf um den Klassenerhalt in der Bundesliga und so ähnlich geht es wohl auch den Würzburger Kickers. Zumindest war das bis Donnerstag der Fall. Da gewann das Team überraschend gegen Hannover 96 und nun herrscht zumindest wieder ein klein wenig mehr Hoffnung, doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. Felix Amrhein spricht mit Julian (Kickers-Fanradio) über diese seltsame Situation und natürlich über vieles mehr. Eines davon ist natürlich die Personalie Felix Magath. Dieser wirkte zunächst wie der starke Mann, obwohl er doch nur als Berater fungieren sollte. Vor der Entlassung von Bernhard Trares soll er nun aber gar nichts gewusst haben. Was ist da los in Würzburg? Während in Nürnberg in der Winterpause wenig geschah, legten die Kickers ordentlich nach. Wie ordnet Julian die Transfers ein? Außerdem sprechen beide über das Restprogramm des Tabellenschlusslichts und über die mangelnde Ko...

Jetzt in der App abspielen

Drei im Nestla

05.04.2021 01:08:30

Der 1. FC Nürnberg holt gegen den SC Paderborn einen ganz wichtigen Sieg im Abstiegskampf und der war obendrein hochverdient. Das sah nicht nur Gästetrainer Steffen Baumgart so sondern auch Felix Amrhein und seine Gäste Marcus Schultz und Simon Strauß. Robert Klauß schickte die gleiche Elf auf den Rasen, die sich im Derby durchaus ansprechend präsentierte und diese legte mit der dort gelobten Intensität los. Was folgte waren viele Zweikämpfe, wenige klare Torchancen und letztendlich viel zweite Liga. In diesen überschaubaren Kick erzielte Manuel Schäffler den Führungstreffer. Dieser war, ebenso wie die nachfolgenden Tore, vermeidbar  und auch das war an diesem Tag irgendwie typisch für das Unterhaus im deutschen Fußball. Das Tor hatte sich nicht angedeutet, noch überraschender war jedoch der Ausgleich. Wir schauen uns den Gegentreffer noch einmal an und gehen auf Ursachensuche. Diese lässt das Tor in seiner Entstehung am Ende dramatischer erscheinen als es letztendlich war. Im zweiten Durchgang hatte der FCN zunächst die Chance auf die erneute Führung, vergab diese jedoch kläglich. Ein wenig später machte es Tom Krauß aus der Distanz jedoch besser als Schäffler aus elf Metern. Der Glubb wurde nun zunehmend passiv, hatte jedoch zwei weitere gute Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden, konnte diese aber nicht nutzen. An diesem Nachmittag sollte sich aber selbst das nicht mehr rächen und so gewann der 1. FC Nürnberg verdient gegen Paderborn. Wir blicken auf die Bedeutung des Spiels und auf das Restprogramm und sprechen über den Dreifachwechsel kurz vor Schluss und die Begründung, die Klauß für diesen in der PK lieferte. Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Sieg mit Intensität Analyse zu Paderborn #FCN #FCNSCP (Clubfans United) Club gewinnt Heimspiel gegen Paderborn #FCN #FCNSCP (Clubfans United) Das Restprogramm der 2. Liga (kicker) Elfmeterstatistik (transfermarkt.de)

Jetzt in der App abspielen

Drei im Nestla

05.04.2021 01:08:30

Der 1. FC Nürnberg holt gegen den SC Paderborn einen ganz wichtigen Sieg im Abstiegskampf und der war obendrein hochverdient. Das sah nicht nur Gästetrainer Steffen Baumgart so sondern auch Felix Amrhein und seine Gäste Marcus Schultz und Simon Strauß. Robert Klauß schickte die gleiche Elf auf den Rasen, die sich im Derby durchaus ansprechend präsentierte und diese legte mit der dort gelobten Intensität los. Was folgte waren viele Zweikämpfe, wenige klare Torchancen und letztendlich viel zweite Liga. In diesen überschaubaren Kick erzielte Manuel Schäffler den Führungstreffer. Dieser war, ebenso wie die nachfolgenden Tore, vermeidbar  und auch das war an diesem Tag irgendwie typisch für das Unterhaus im deutschen Fußball. Das Tor hatte sich nicht angedeutet, noch überraschender war jedoch der Ausgleich. Wir schauen uns den Gegentreffer noch einmal an und gehen auf Ursachensuche. Diese lässt das Tor in seiner Entstehung am Ende dramatischer erscheinen als es letztendlich war. Im zweiten Durchgang hatte der FCN zunächst die Chance au...

Jetzt in der App abspielen

Beinahe Derbysieger

23.03.2021 01:05:08

Die Erwartungshaltung vor dem Derby hieß in etwa "Bloß keine Klatsche kassieren." und wandelte sich innerhalb von 96 Minuten in "Verdammt, wieso haben wir hier nicht gewonnen?" Mit etwas Abstand lässt sich festhalten, dass der 1. FC Nürnberg im Derby einen großen Schritt gemacht hat. Wie genau dieser aussah, besprechen Felix Amrhein, Felix Völkel und Max Roßmehl im aktuellen Podcast. Ganz klassisch gehen wir das Spiel von der Aufstellung bis zum Schlusspfiff durch und wagen noch einen kleinen Blick darüber hinaus. Schließlich hatte das Spiel endlich mal wieder ausreichend Material, im positiven wie negativen Sinne, um einen ganzen Podcast zu füllen. Angefangen hatte alles mit einer Überraschung. Youngster Erik Shuranov stand anstelle des zuletzt wohl besten Glubberers Dennis Borkowski in der ersten Elf. Ein guter Schachzug von Robert Klauß, wie sich später zeigen sollte. Zunächst einmal war aber alles wie immer. Nürnberg begann zwar forsch, lag aber quasi umgehend hinten und konnte sich knapp eine Viertelstunde später bei Christian Mathenia bedanken, dass das Spiel noch schon nach zu den Akten gelegt werden konnte. Stattdessen arbeitete sich der FCN immer besser in die Partie, während Fürth immer passiver wurde. Nun fürchtete so manche Anhänger*in schon, dass die ersten 45 Minuten die bessere Halbzeit gewesen sind. Sie sahen sich, zum Glück, getäuscht. Die Mannschaft kam mit viel Schwung aus der Kabine, überstand eine kleine Fürther Druckphase und spielte dann den womöglich besten Fußball der Saison. Am Ende des Spiels kam Fürth noch einmal auf. Wohl auch, weil der FCN von der Bank nur unzureichend nachlegen konnte. Wir sprechen über all diese Dinge und darüber, was wir von der Mannschaft künftig erwarten. Liebe Hörer*innen, wir wollen den Podcast auf den Prüfstand stellen und brauchen dafür euer Feedback. Was wünscht ihr euch vom Podcast? Was gefällt euch? Was soll anders/besser werden? Teilt uns eure Meinung (gerne auch ausführlich) bei Facebook, Twitter, via E-Mail oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Wechsel mit Wirkung Analyse zu Fürth #FCN #SGFFCN (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Beinahe Derbysieger

23.03.2021 01:05:08

Die Erwartungshaltung vor dem Derby hieß in etwa "Bloß keine Klatsche kassieren." und wandelte sich innerhalb von 96 Minuten in "Verdammt, wieso haben wir hier nicht gewonnen?" Mit etwas Abstand lässt sich festhalten, dass der 1. FC Nürnberg im Derby einen großen Schritt gemacht hat. Wie genau dieser aussah, besprechen Felix Amrhein, Felix Völkel und Max Roßmehl im aktuellen Podcast. Ganz klassisch gehen wir das Spiel von der Aufstellung bis zum Schlusspfiff durch und wagen noch einen kleinen Blick darüber hinaus. Schließlich hatte das Spiel endlich mal wieder ausreichend Material, im positiven wie negativen Sinne, um einen ganzen Podcast zu füllen. Angefangen hatte alles mit einer Überraschung. Youngster Erik Shuranov stand anstelle des zuletzt wohl besten Glubberers Dennis Borkowski in der ersten Elf. Ein guter Schachzug von Robert Klauß, wie sich später zeigen sollte. Zunächst einmal war aber alles wie immer. Nürnberg begann zwar forsch, lag aber quasi umgehend hinten und konnte sich knapp eine Viertelstunde später bei Christian Mathenia bedanken, dass das Spiel noch schon nach zu den Akten gelegt werden konnte. Stattdessen arbeitete sich der FCN immer besser ...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SpVgg Greuther Fürth

19.03.2021 00:19:12

Am Sonntag steht das Frankenderby an und die Unterschiede könnten kaum größer sein. Der 1. FC Nürnberg steckt im Abstiegskampf, der mit einer ordentlichen Formkrise verbunden ist, während die SpVgg Greuther Fürth aus dem Aufstiegsrennen grüßt. Felix Amrhein spricht mit Kati (nordbayern.de/ NN/ NZ, Fürther Flachpass) über den ungeliebten, aber spielstarken Nachbarn im Westen. Was macht das Kleeblatt so stark? Wie gut sind die Chancen für den Aufstieg in die Bundesliga und wie groß ist das Drama, sollte es am Ende nicht gelingen? In Fürth laufen am Ende der Saison neun Verträge aus. Mit David Raum und Sebastian Ernst haben sich bereits die ersten beiden entschieden ihre Zukunft bei einem anderen Verein zu gestalten. Ist der Aufstieg die einzige Möglichkeit weitere Leistungsträger von einem Verbleib bei der Spielvereinigung zu überzeugen? All das hört ihr im aktuellen Gegnergespräch. Liebe Hörer*innen, wir wollen den Podcast auf den Prüfstand stellen und brauchen dafür euer Feedback. Was wünscht ihr euch vom Podcast? Was gefällt euch? Was soll anders/besser werden? Teilt uns eure Meinung (gerne auch ausführlich) bei Facebook, Twitter, via E-Mail oder anonym bei Tellonym mit.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SpVgg Greuther Fürth

19.03.2021 00:19:12

Am Sonntag steht das Frankenderby an und die Unterschiede könnten kaum größer sein. Der 1. FC Nürnberg steckt im Abstiegskampf, der mit einer ordentlichen Formkrise verbunden ist, während die SpVgg Greuther Fürth aus dem Aufstiegsrennen grüßt. Felix Amrhein spricht mit Kati (nordbayern.de/ NN/ NZ, Fürther Flachpass) über den ungeliebten, aber spielstarken Nachbarn im Westen. Was macht das Kleeblatt so stark? Wie gut sind die Chancen für den Aufstieg in die Bundesliga und wie groß ist das Drama, sollte es am Ende nicht gelingen? In Fürth laufen am Ende der Saison neun Verträge aus. Mit David Raum und Sebastian Ernst haben sich bereits die ersten beiden entschieden ihre Zukunft bei einem anderen Verein zu gestalten. Ist der Aufstieg die einzige Möglichkeit weitere Leistungsträger von einem Verbleib bei der Spielvereinigung zu überzeugen? All das hört ihr im aktuellen Gegnergespräch. Liebe Hörer*innen,

Jetzt in der App abspielen

Freier Fall und Hoffnungslosigkeit

15.03.2021 01:07:11

Selbst gegen den VfL Osnabrück, der zuvor neunmal in Folge verloren hat, bekommt der 1. FC Nürnberg wenig bis nichts auf die Reihe. Selbst die glückliche Führung führt zu mehr Unsicherheit als Stabilität. Da war es nur logisch, dass wir im Podcast auch jede Struktur aufgeben und unseren Gedanken einfach freien Lauf lassen. Felix Amrhein spricht mit Simon Strauß und Alexander Endl (Clubfans United) und das ist nicht positiv. Es ist auch nicht sehr analytisch. Wir reden über das Spiel, über die Verpflichtungen von Neulingen für die sportlich verantwortlichen Ämter und über das Restprogramm. Dabei klingen wir zunehmend verzweifelt, ratlos und irgendwie auch resigniert. Es ist fast ein bisschen wie eine gesittete Unterhaltung am Stammtisch, weil wir einfach nicht mehr wissen, was wir hier noch groß sagen sollen. Hoffentlich spendet es euch wenigstens ein bisschen Trost. Die Benennung der Kapitel ist übrigens wahllos. Liebe Hörer*innen, wir wollen den Podcast auf den Prüfstand stellen und brauchen dafür euer Feedback. Was wünscht ihr euch vom Podcast? Was gefällt euch? Was soll anders/besser werden? Teilt uns eure Meinung (gerne auch ausführlich) bei Facebook, Twitter, via E-Mail oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Eisberg in Sicht! (Clubfans United) Schwere Kost Analyse zu Osnabrück (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Freier Fall und Hoffnungslosigkeit

15.03.2021 01:07:11

Selbst gegen den VfL Osnabrück, der zuvor neunmal in Folge verloren hat, bekommt der 1. FC Nürnberg wenig bis nichts auf die Reihe. Selbst die glückliche Führung führt zu mehr Unsicherheit als Stabilität. Da war es nur logisch, dass wir im Podcast auch jede Struktur aufgeben und unseren Gedanken einfach freien Lauf lassen. Felix Amrhein spricht mit Simon Strauß und Alexander Endl (Clubfans United) und das ist nicht positiv. Es ist auch nicht sehr analytisch. Wir reden über das Spiel, über die Verpflichtungen von Neulingen für die sportlich verantwortlichen Ämter und über das Restprogramm. Dabei klingen wir zunehmend verzweifelt, ratlos und irgendwie auch resigniert. Es ist fast ein bisschen wie eine gesittete Unterhaltung am Stammtisch, weil wir einfach nicht mehr wissen, was wir hier noch groß sagen sollen. Hoffentlich spendet es euch wenigstens ein bisschen Trost. Die Benennung der Kapitel ist übrigens wahllos. ...

Jetzt in der App abspielen

Lösungsansätze gegen den Abstiegskampf

10.03.2021 00:54:39

Nachdem der 1. FC Nürnberg am Wochenende verdient mit 1:3 gegen Fortuna Düsseldorf verloren hat, suchen Felix Amrhein und Marcus Schultz nach den entscheidenden Stellschrauben für die restlichen Saisonspiele. Nicht jeder unserer Vorschläge mag vollkommen realistisch sein, aber es erschien uns sinnvoller darüber zu reden, statt über den 10. individuellen Fehler, der zu einem Gegentor führte. Wir begeben uns noch einmal auf Spurensuche. Wieso hat Nürnberg immer wieder solche Probleme ein Spiel auf annähernd einem Niveau zu bestreiten? Wieso gibt es solche Diskrepanzen innerhalb einer Partie und sogar innerhalb einer Halbzeit? Ist es eine Frage der Herangehensweise? Weiterhin sprechen wir über einzelne Spieler, deren Form und mögliche Ursachen. Wir gewinnen den Eindruck, dass bei manchen das Problem körperlicher Natur ist, während andere eher mit ihrem Kopf hadern. An dieser Stelle Sorry an Manuel Schäffler, der von Felix älter gemacht wurde, als er es in Wirklichkeit ist. Wir reden über die vermeintliche Lösung des Trainerwechsels und darüber warum wir sie für falsch halten. Abschließend schauen wir in Richtung des Osnabrücksspiel. Wie würden wir aufstellen und an das Spiel herangehen? Außerdem reden wir über den neuen Sportdirektor Olaf Rebbe und dessen Kompetenzbereich. Liebe Hörer*innen, wir wollen den Podcast auf den Prüfstand stellen und brauchen dafür euer Feedback. Was wünscht ihr euch vom Podcast? Was gefällt euch? Was soll anders/besser werden? Teilt uns eure Meinung (gerne auch ausführlich) bei Facebook, Twitter, via E-Mail oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Diagnose: Akute Abstiegsgefahr. Therapie: unbekannt. (Clubfans United) Schwimmen im Wechselbad Analyse zu Düsseldorf (Clubfans United) FCN installiert Olaf Rebbe als Sportdirektor (kicker) Transfers PAOK Saloniki (transfermarkt.de)

Jetzt in der App abspielen

Lösungsansätze gegen den Abstiegskampf

10.03.2021 00:54:39

Nachdem der 1. FC Nürnberg am Wochenende verdient mit 1:3 gegen Fortuna Düsseldorf verloren hat, suchen Felix Amrhein und Marcus Schultz nach den entscheidenden Stellschrauben für die restlichen Saisonspiele. Nicht jeder unserer Vorschläge mag vollkommen realistisch sein, aber es erschien uns sinnvoller darüber zu reden, statt über den 10. individuellen Fehler, der zu einem Gegentor führte. Wir begeben uns noch einmal auf Spurensuche. Wieso hat Nürnberg immer wieder solche Probleme ein Spiel auf annähernd einem Niveau zu bestreiten? Wieso gibt es solche Diskrepanzen innerhalb einer Partie und sogar innerhalb einer Halbzeit? Ist es eine Frage der Herangehensweise? Weiterhin sprechen wir über einzelne Spieler, deren Form und mögliche Ursachen. Wir gewinnen den Eindruck, dass bei manchen das Problem körperlicher Natur ist, während andere eher mit ihrem Kopf hadern. An dieser Stelle Sorry an Manuel Schäffler, der von Felix älter gemacht wurde, als er es in Wirklichkeit ist. Wir reden über die vermeintliche Lösung des Trainerwechsels und darüber warum wir sie für falsch halten. ...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Fortuna Düsseldorf

05.03.2021 00:25:58

Fortuna Düsseldorf empfängt am Sonntag den 1. FC Nürnberg und Felix Amrhein im Gegnergespräch Fortuna-Fan Lukas (Aus dem Exil, Twitter). Die Saison der Fortuna gleicht einer einzigen Achterbahnfahrt. Es ging ruckelig los aber dann startete das Team von Uwe Rösler so richtig durch und stand am 16. Spieltag auf Platz 3. Leider kam danach die Talfahrt, die mittlerweile seit sieben Spieltagen an. Wieso bringt Düsseldorf keine Konstanz in seine Leistungen? Lukas spricht über den Umbruch im Sommer, den darauf folgenden schwierigen Saisonstart und über den unverhofften Leistungsträger Shinto Appelkamp. Mit diesem Namen hängt sowohl der Höhenflug als auch die Talfahrt der Fortuna zusammen. Lohnt es sich noch Gedanken an den direkten Wiederaufstieg zu verschwenden oder geht der Blick schon in Richtung neue Zweitligasaison, und wenn ja, mit oder ohne Uwe Rösler an der Seitenlinie? Liebe Hörer*innen, wir wollen den Podcast auf den Prüfstand stellen und brauchen dafür euer Feedback. Was wünscht ihr euch vom Podcast? Was gefällt euch? Was soll anders/besser werden? Teilt uns eure Meinung (gerne auch ausführlich) bei Facebook, Twitter, via E-Mail oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Röslers Achterbahn ins Nirgendwo (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Dichtes Zentrum gegen Braunschweig

05.03.2021 01:07:44

Gegen Eintracht Braunschweig bleibt der 1. FC Nürnberg offensiv vieles schuldig, lässt hinten aber auch sehr wenig zu. Am Ende kommt so ein 0:0 zustande, dass nicht schön anzuschauen, aber angesichts der Tabellensituation trotzdem wichtig war. Felix Amrhein spricht mit Felix Völkel und Marcus Schultz über die Partie und das Ergebnis. Das Sechs-Punkte-Spiel war eine ereignisarme Partie, in der es genau einen Schuss auf das Tor gab. Woran lag es, dass der FCN offensiv so gar nicht zur Entfaltung kam? Wir sprechen über ein dichtes Zentrum und die Besetzung der Flügel. Wie kann Nürnberg solche Spiele künftig besser gestalten und auf die eigene Seite ziehen? Sind Steckpässe von Mats Møller Dæhli ein Mittel oder muss man Manuel Schäffler wieder besser einbinden? Wir diskutieren die Partie und ihre Erkenntnisse ausführlich und ordnen ihr Ergebnis noch einmal ein. Hat Nürnberg hier eher eine Chance liegen lassen oder doch einen Schritt nach vorne gemacht, weil man Braunschweig auf Abstand halten konnte und wieder ein Spiel weniger zu spielen...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Fortuna Düsseldorf

05.03.2021 00:25:58

Fortuna Düsseldorf empfängt am Sonntag den 1. FC Nürnberg und Felix Amrhein im Gegnergespräch Fortuna-Fan Lukas (Aus dem Exil, Twitter). Die Saison der Fortuna gleicht einer einzigen Achterbahnfahrt. Es ging ruckelig los aber dann startete das Team von Uwe Rösler so richtig durch und stand am 16. Spieltag auf Platz 3. Leider kam danach die Talfahrt, die mittlerweile seit sieben Spieltagen an. Wieso bringt Düsseldorf keine Konstanz in seine Leistungen? Lukas spricht über den Umbruch im Sommer, den darauf folgenden schwierigen Saisonstart und über den unverhofften Leistungsträger Shinto Appelkamp. Mit diesem Namen hängt sowohl der Höhenflug als auch die Talfahrt der Fortuna zusammen. Lohnt es sich noch Gedanken an den direkten Wiederaufstieg zu verschwenden oder geht der Blick schon in Richtung neue Zweitligasaison, und wenn ja, mit oder ohne Uwe Rösler an der Seitenlinie? Liebe Hörer*innen, wir wollen den Podcast auf den Prüfstand stellen und br...

Jetzt in der App abspielen

Dichtes Zentrum gegen Braunschweig

03.03.2021 01:07:44

Gegen Eintracht Braunschweig bleibt der 1. FC Nürnberg offensiv vieles schuldig, lässt hinten aber auch sehr wenig zu. Am Ende kommt so ein 0:0 zustande, dass nicht schön anzuschauen, aber angesichts der Tabellensituation trotzdem wichtig war. Felix Amrhein spricht mit Felix Völkel und Marcus Schultz über die Partie und das Ergebnis. Das Sechs-Punkte-Spiel war eine ereignisarme Partie, in der es genau einen Schuss auf das Tor gab. Woran lag es, dass der FCN offensiv so gar nicht zur Entfaltung kam? Wir sprechen über ein dichtes Zentrum und die Besetzung der Flügel. Wie kann Nürnberg solche Spiele künftig besser gestalten und auf die eigene Seite ziehen? Sind Steckpässe von Mats Møller Dæhli ein Mittel oder muss man Manuel Schäffler wieder besser einbinden? Wir diskutieren die Partie und ihre Erkenntnisse ausführlich und ordnen ihr Ergebnis noch einmal ein. Hat Nürnberg hier eher eine Chance liegen lassen oder doch einen Schritt nach vorne gemacht, weil man Braunschweig auf Abstand halten konnte und wieder ein Spiel weniger zu spielen ist? Ihr hört es im Podcast. Liebe Hörer*innen, wir wollen den Podcast auf den Prüfstand stellen und brauchen dafür euer Feedback. Was wünscht ihr euch vom Podcast? Was gefällt euch? Was soll anders/besser werden? Teilt uns eure Meinung (gerne auch ausführlich) bei Facebook, Twitter, via E-Mail oder anonym bei Tellonym mit. Shownotes Mehr kann man wohl nicht erwarten (Clubfans United) Schwere Kost Analyse zu Braunschweig #FCN #FCNEBS (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Eintracht Braunschweig

26.02.2021 00:36:13

Der nächste Gegner des 1. FC Nürnberg ist Eintracht Braunschweig und für beide hat das Spiel einen richtungsweisenden Charakter. Während der FCN vergangene Woche in Karlsruhe Bonuspunkte einsammelte, sprang die Eintracht mit einem Sieg gegen Regensburg auf den Relegationsplatz. Totgesagte leben eben doch länger. Wie es um Eintracht Braunschweig bestellt ist, erzählt Anna im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Wir sprechen unter anderem über Annas Gefühlswelt und über den Trainerwechsel im Sommer. Marco Antwerpen musste trotz Aufstieg gehen und Daniel Meyer übernahm. Ist Braunschweig gar trotz Antwerpen und nicht seinetwegen aufgestiegen? Ist der Trainerwechsel für den großen Umbruch im Kader verantwortlich? Darüber hinaus schauen wir auf die aktuelle Saison. Braunschweig war gefühlt weg vom Fenster, obwohl das punktetechnisch nie ganz so war. Wir suchen nach der Ursache des Gefühls und sprechen außerdem über die Problemstellen der Mannschaft. Vorne fallen keine Tore für, hinten dafür reichlich gegen Braunschweig. Wo justiert man zuerst nach, wenn man die Klasse halten möchte? Anna hat eine kläre Präferenz. Zu guter Letzt kommen wir ein wenig ins Plaudern und reden über Abstiegskampf ohne Fans und erinnern uns ganz kurz an ein sehr denkwürdiges Duell vor sieben Jahren. Was wir sonst noch alles besprochen haben, hört ihr im aktuellen Gegnergespräch. Shownotes Die Zweifel an Meyer wachsen (kicker) Meyer: "Man muss nicht immer mit der Axt durch die Gegend laufen" (kicker) Throwbackvideo des 1. FC Nürnberg (Facebook)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Eintracht Braunschweig

26.02.2021 00:36:13

Der nächste Gegner des 1. FC Nürnberg ist Eintracht Braunschweig und für beide hat das Spiel einen richtungsweisenden Charakter. Während der FCN vergangene Woche in Karlsruhe Bonuspunkte einsammelte, sprang die Eintracht mit einem Sieg gegen Regensburg auf den Relegationsplatz. Totgesagte leben eben doch länger. Wie es um Eintracht Braunschweig bestellt ist, erzählt Anna im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Wir sprechen unter anderem über Annas Gefühlswelt und über den Trainerwechsel im Sommer. Marco Antwerpen musste trotz Aufstieg gehen und Daniel Meyer übernahm. Ist Braunschweig gar trotz Antwerpen und nicht seinetwegen aufgestiegen? Ist der Trainerwechsel für den großen Umbruch im Kader verantwortlich? Darüber hinaus schauen wir auf die aktuelle Saison. Braunschweig war gefühlt weg vom Fenster, obwohl das punktetechnisch nie ganz so war. Wir suchen nach der Ursache des Gefühls und sprechen außerdem über die Problemstellen der Mannschaft. Vorne fallen keine Tore für, hinten dafür reichlich gegen Braunschweig. Wo justiert man zuerst nach, wenn man die Klasse halten möchte? A...

Jetzt in der App abspielen

MMD – Mit mächtig Dusel

22.02.2021 00:37:43

Damit war nicht unbedingt zu rechnen, umso erfreulicher war es. Der 1. FC Nürnberg sammelt im Kampf um den Klassenerhalt beim Karlsruher SC drei Bonuspunkte ein. Felix Amrhein spricht mit Stefan Helmer (Clubfans United) und Max Roßmehl über das Spiel und die sich dadurch eröffnenden Möglichkeiten. Viel zu besprechen gibt es abgesehen vom Siegtreffer durch Mats Møller Dæhli eigentlich nicht. Der FCN lief den KSC gut an und machte diesem dadurch das Leben schwer. Während der Glubb also defensiv gut stand, war offensiv auch nicht gerade fußballerische Feinkost angesagt. Fühlt sich noch jemand an die sorgenfreie(re) Zeit in der Hinrunde erinnert? Wir schauen uns das Spiel in seiner Gesamtheit und die beiden auffälligsten Szenen sowie die Systemumstellung in der zweiten Halbzeit an. Abschließend schauen wir auf die neue Tabellenkonstellation. Kann Nürnberg schon vor dem Derby die Saison in ruhige Fahrwasser lenken? Allein die Möglichkeit ist überraschend und so sind wir, geprägt von den vergangenen Ereignissen, nicht ganz sicher, wie wahrscheinlich dieses Szenario ist. Shownotes Sieg der Grundtugenden Analyse zu Karlsruhe #FCN #KSCFCN (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

MMD – Mit mächtig Dusel

22.02.2021 00:37:43

Damit war nicht unbedingt zu rechnen, umso erfreulicher war es. Der 1. FC Nürnberg sammelt im Kampf um den Klassenerhalt beim Karlsruher SC drei Bonuspunkte ein. Felix Amrhein spricht mit Stefan Helmer (Clubfans United) und Max Roßmehl über das Spiel und die sich dadurch eröffnenden Möglichkeiten. Viel zu besprechen gibt es abgesehen vom Siegtreffer durch Mats Møller Dæhli eigentlich nicht. Der FCN lief den KSC gut an und machte diesem dadurch das Leben schwer. Während der Glubb also defensiv gut stand, war offensiv auch nicht gerade fußballerische Feinkost angesagt. Fühlt sich noch jemand an die sorgenfreie(re) Zeit in der Hinrunde erinnert? Wir schauen uns das Spiel in seiner Gesamtheit und die beiden auffälligsten Szenen sowie die Systemumstellung in der zweiten Halbzeit an. Abschließend schauen wir auf die neue Tabellenkonstellation. Kann Nürnberg schon vor dem Derby die Saison in ruhige Fahrwasser lenken? Allein die Möglichkeit ist überraschend und so sind wir, geprägt von den vergangenen Ereignissen, nicht ganz sicher, wie wahrscheinlich dieses Szenario ist. Shownotes

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Karlsruher SC

18.02.2021 00:25:49

In der vergangenen Saison tauschten der Karlsruher SC und der 1. FC Nürnberg erst am letzten Spieltag die Plätze. Karlsruhe entging der Relegation während Nürnberg erst durch Fabian Schleusener erlöst wurde. In dieser Saison stellt sich die Situation anders dar. Während der FCN erneut gegen den Abstieg kämpft, schnuppert der KSC an den Aufstiegsrängen. Wie es dazu kam, berichtet Jörn im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Wie viel Ursache liegt in der vergangenen Saison und wie viel im Sommertransferfenster? Welche Rolle spielte der verkorkste Saisonstart und die Delle in der Mitte der Spielzeit? Wie wichtig ist es für den Kopf der Mannschaft, um die eigene Stärke bei Standardsituationen zu wissen und hat der KSC noch eine Chance aufzusteigen? Diese und weitere Fragen beanwortet Jörn im aktuellen Gegnergespräch Shownotes Statistiken zum Karlsruher SC bei WhoScored Tabelle 2. Bundesliga FiveThirtyEight

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Karlsruher SC

18.02.2021 00:25:49

In der vergangenen Saison tauschten der Karlsruher SC und der 1. FC Nürnberg erst am letzten Spieltag die Plätze. Karlsruhe entging der Relegation während Nürnberg erst durch Fabian Schleusener erlöst wurde. In dieser Saison stellt sich die Situation anders dar. Während der FCN erneut gegen den Abstieg kämpft, schnuppert der KSC an den Aufstiegsrängen. Wie es dazu kam, berichtet Jörn im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Wie viel Ursache liegt in der vergangenen Saison und wie viel im Sommertransferfenster? Welche Rolle spielte der verkorkste Saisonstart und die Delle in der Mitte der Spielzeit? Wie wichtig ist es für den Kopf der Mannschaft, um die eigene Stärke bei Standardsituationen zu wissen und hat der KSC noch eine Chance aufzusteigen? Diese und weitere Fragen beanwortet Jörn im aktuellen Gegnergespräch Shownotes Statistiken zum Karlsruher SC bei WhoScored Tabelle 2. Bundesliga FiveThirtyEight...

Jetzt in der App abspielen

1. Frustrationsclub Nürnberg

15.02.2021 00:56:52

Auch gegen St. Pauli gibt es für den 1. FC Nürnberg nichts zu holen. Dafür gibt es neue Verletzte und eine PK, die vielleicht mehr Einblicke lieferte, als beabsichtigt. Felix Amrhein, Simon Strauß und Stefan Helmer (Clubfans United) sprechen über den nächsten Rückschlag. Der FCN war ganz gut in der Partie, nur um anschließend komplett baden zu gehen. Als das Kind längst in den Brunnen gefallen war, raffte sich Nürnberg noch einmal auf und betrieb zumindest noch Ergebniskorrektur. Kann man etwas aus der Schlussphase mitnehmen oder war es nur Augenwischerei? Wir haben uns die entscheidenden Szenen nochmal angeschaut. Außerdem blicken wir auf die Verletzungsliste des FCN auf der neuerdings (wieder) Asger Sörensen und Noel Knothe stehen. Vielleicht entscheidet im Spiel gegen den KSC ja aber auch gar nicht das Fitnesslevel über die Aufstellung sondern der Einsatz. Mit diesem war Robert Klauß überhaupt nicht einverstanden und zählte die Mannschaft öffentlich an. Ist das sein letztes Aufbäumen? Welche Möglichkeiten hat der Trainer noch? Wir diskutieren darüber. Abschließend schauen wir uns die viral gegangene und von Fachsprache geprägte Antwort von Robert Klauß auf eine Frage der Bild zum Matchplan an. Ist die Antwort ein echter Grund zur Aufregung oder sogar der perfekte Konter gewesen? Shownotes Harmlos, hilflos, planlos! Hoffnungslos? (Clubfans United) Gänzlich unterlegen Analyse zu St. Pauli (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

1. Frustrationsclub Nürnberg

15.02.2021 00:56:52

Auch gegen St. Pauli gibt es für den 1. FC Nürnberg nichts zu holen. Dafür gibt es neue Verletzte und eine PK, die vielleicht mehr Einblicke lieferte, als beabsichtigt. Felix Amrhein, Simon Strauß und Stefan Helmer (Clubfans United) sprechen über den nächsten Rückschlag. Der FCN war ganz gut in der Partie, nur um anschließend komplett baden zu gehen. Als das Kind längst in den Brunnen gefallen war, raffte sich Nürnberg noch einmal auf und betrieb zumindest noch Ergebniskorrektur. Kann man etwas aus der Schlussphase mitnehmen oder war es nur Augenwischerei? Wir haben uns die entscheidenden Szenen nochmal angeschaut. Außerdem blicken wir auf die Verletzungsliste des FCN auf der neuerdings (wieder) Asger Sörensen und Noel Knothe stehen. Vielleicht entscheidet im Spiel gegen den KSC ja aber auch gar nicht das Fitnesslevel über die Aufstellung sondern der Einsatz. Mit diesem war Robert Klauß überhaupt nicht einverstanden und zählte die Mannschaft öffentlich an. Ist das sein letztes A...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: FC St. Pauli

11.02.2021 00:17:38

Der 1. FC Nürnberg empfängt am Sonntag den FC St. Pauli und damit auch Guido Burgstaller. Was  es über den FCSP und seinen Unterschiedsspieler zu wissen gibt, erzählt Flossi (Magischer FC) im Gegnergespräch bei Felix Amrhein. Die Stimmungslage ist bei St. Pauli aktuell gut. Kein Wunder nach vier Siegen aus den letzten fünf Spielen und dem Verlassen der Abstiegsplätze. Woher kam der Aufschwung? Hängt er mit den im Winter getätigten Transfers zusammen oder zahlt sich jetzt die Geduld der Verantwortlichen aus? Im Sommer gab es einen riesigen Umbruch im Kader und einen Wechsel auf der Trainerposition. Wie war das Bauchgefühl vor der Saison und wie überraschend war der Misserfolg in dieser Form (ein Sieg aus den ersten 15 Spielen)? War dennoch eine Entwicklung sichtbar oder war am Ende einfach nur alles Pleiten, Pech und Pannen, inklusive vieler Verletzungen? Flossi berichtet außerdem wie Timo Schultz den FC St. Pauli Fußball spielen lässt und wie wichtig Guido Burgstaller für den Aufschwungs beim FCSP ist. Darüber hinaus erzählt sie über den Wechsel von Robin Himmelmann. Dieser ging als Stammkeeper in die Saison und wechselte im Winter nach Belgien. Was ist da passiert? Abschließend gibt es einen Blick in die Glaskugel. Wie sieht die mittelbare Zukunft für den FC St. Pauli aus? Shownotes Burgstaller: Mit Mitreißer-Qualitäten zurück zum Club (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: FC St. Pauli

11.02.2021 00:17:38

Der 1. FC Nürnberg empfängt am Sonntag den FC St. Pauli und damit auch Guido Burgstaller. Was  es über den FCSP und seinen Unterschiedsspieler zu wissen gibt, erzählt Flossi (Magischer FC) im Gegnergespräch bei Felix Amrhein. Die Stimmungslage ist bei St. Pauli aktuell gut. Kein Wunder nach vier Siegen aus den letzten fünf Spielen und dem Verlassen der Abstiegsplätze. Woher kam der Aufschwung? Hängt er mit den im Winter getätigten Transfers zusammen oder zahlt sich jetzt die Geduld der Verantwortlichen aus? Im Sommer gab es einen riesigen Umbruch im Kader und einen Wechsel auf der Trainerposition. Wie war das Bauchgefühl vor der Saison und wie überraschend war der Misserfolg in dieser Form (ein Sieg aus den ersten 15 Spielen)? War dennoch eine Entwicklung sichtbar oder war am Ende einfach nur alles Pleiten, Pech und Pannen, inklusive vieler Verletzungen? Flossi berichtet außerdem wie Timo Schultz den FC St. Pauli Fußball spielen lässt und wie wichtig Guido Burgstaller für den Aufschwungs beim FCSP ist. Darüber hinaus erzählt s...

Jetzt in der App abspielen

VArrückte Schlussphase in Darmstadt

09.02.2021 01:03:52

Der 1. FC Nürnberg hat endlich wieder gewonnen. Das waren die guten Nachrichten des Samstags. Das Zustandekommen des Siegs war an Verrücktheit allerdings kaum zu überbieten. Felix Amrhein, Felix Völkel und Simon Strauß haben sich die entscheidenden Szenen der Partie gegen Darmstadt noch einmal angeschaut. Wir sprechen in aller Kürze über eine beinahe ereignislose erste Halbzeit und widmen uns dann allen Momenten zum Kopfschütteln. Angefangen mit dem Rückpass von Lukas Mühl zu Christian Mathenia. Blieb dich Pfeife zu Unrecht stumm oder war es doch nur eine misslungene Ballannahme und damit alles im grünen Bereich? Anschließend wurde es nicht weniger aufregend. Ausgerechnet Nikola Dovedan und Fabian Schleusener sind an einem Tor für den FCN beteiligt. Wie konnte das denn passieren? Wer glaubte in diesem Spiel nun alles gesehen zu haben, lag falsch. Im Gegenteil, eigentlich ging es jetzt erst richtig los. Schiedsrichter Thomsen zeigte Oliver Sorg die rote Karte und obendrein auf den Punkt. Darmstadt glich das Spiel aus und wir diskutieren ausführlich über diese Szene, die Handspielregel und den VAR. Als hätte das nicht alles schon gereicht, wurde es danach endgültig grotesk. Rapp - ausgerechnet möchte man schreiben - köpfte den Ball in den eigenen Kasten und brachte den FCN damit wieder in Front. Und als wäre das nun nicht wirklich genug, hat Schuhen in der Extra-Nachspielzeit die riesige Chance zum erneuten Ausgleich, lässt die aber zum Glück liegen. What a time to be a Glubbfan. Abschließend diskutieren wir noch ein wenig über die Torhüterleistung und ziehen ein kleines Fazit unter diesen wahrlich verrückten Spieltag. Shownotes Dümmer geht immer. Darmstadt zum Beispiel. (Clubfans United) Wieder Rapp, wieder Kopf, wieder Nachspielzeit Analyse zu Darmstadt #FCN #SVDFCN (Clubfans United) Collinas Erben (Twitter) Stuttgart und der VAR: Ziemlich beste Feinde (n-tv.de)

Jetzt in der App abspielen

VArrückte Schlussphase in Darmstadt

09.02.2021 01:03:52

meinsportpodcast.de wird präsentiert von Telekom. Der 1. FC Nürnberg hat endlich wieder gewonnen. Das waren die guten Nachrichten des Samstags. Das Zustandekommen des Siegs war an Verrücktheit allerdings kaum zu überbieten. Felix Amrhein, Felix Völkel und Simon Strauß haben sich die entscheidenden Szenen der Partie gegen Darmstadt noch einmal angeschaut. Wir sprechen in aller Kürze über eine beinahe ereignislose erste Halbzeit und widmen uns dann allen Momenten zum Kopfschütteln. Angefangen mit dem Rückpass von Lukas Mühl zu Christian Mathenia. Blieb dich Pfeife zu Unrecht stumm oder war es doch nur eine misslungene Ballannahme und damit alles im grünen Bereich? Anschließend wurde es nicht weniger aufregend. Ausgerechnet Nikola Dovedan und Fabian Schleusener sind an einem Tor für den FCN beteiligt. Wie konnte das denn passieren? Wer glaubte in diesem Spiel nun alles gesehen zu haben, lag falsch. Im Gegenteil, eigentlich ging es jetzt erst richtig los. Schiedsrichter Thomsen zeigte Oliver Sorg die rote Karte und obendrein auf den Punkt. Darmstadt glich das Spiel aus und wir diskutier...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SV Darmstadt 98

04.02.2021 00:21:13

Nicht nur der 1. FC Nürnberg erfüllt aktuell nicht die Erwartungen seiner Anhänger*innen. Auch beim SV Darmstadt 98 hinkt man dem Anspruch ein wenig hinterher. Wieso das so ist und woran es liegen könnte, erzählt Lea im Gegnergespräch bei Felix Amrhein. In der letzten Rückrunde flog Darmstadt hoch. Ins Aufstiegsrennen konnte man zwar nicht mehr richtig eingreifen, aber die Zeit nach der Coronazwangspause war durchaus als gelungen zu bezeichnen. Dennoch kam der Umbruch auf der Trainerposition, weil man sich mit Dimitrios Grammozis nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnte, ist seit dieser Saison Markus Anfang verantwortlich. Ist die durchwachsene Saison darauf zurückzuführen, dass die Mannschaft nicht zu seinem Spielstil passt oder hat sie ihn einfach noch nicht verstanden? Welche Rolle spielt der unausgewogene Spielplan, der am Anfang leicht und am Ende schwer ist? Wie schwer wiegt, trotz generell vieler Tore - auf beiden Seiten des Feldes - die Flaute bei Toptorjäger Serdar Dursun? Und wie gut ist Darmstadt eigentlich im Elfmeter ziehen? All das hört ihr im aktuellen Gegnergespräch.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SV Darmstadt 98

04.02.2021 00:21:13

meinsportpodcast.de wird präsentiert von Telekom. Nicht nur der 1. FC Nürnberg erfüllt aktuell nicht die Erwartungen seiner Anhänger*innen. Auch beim SV Darmstadt 98 hinkt man dem Anspruch ein wenig hinterher. Wieso das so ist und woran es liegen könnte, erzählt Lea im Gegnergespräch bei Felix Amrhein. In der letzten Rückrunde flog Darmstadt hoch. Ins Aufstiegsrennen konnte man zwar nicht mehr richtig eingreifen, aber die Zeit nach der Coronazwangspause war durchaus als gelungen zu bezeichnen. Dennoch kam der Umbruch auf der Trainerposition, weil man sich mit Dimitrios Grammozis nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnte, ist seit dieser Saison Markus Anfang verantwortlich. Ist die durchwachsene Saison darauf zurückzuführen, dass die Mannschaft nicht zu seinem Spielstil passt oder hat sie ihn einfach noch nicht verstanden? Welche Rolle spielt der unausgewogene Spielplan, der am Anfang leicht und am Ende schwer ist? Wie schwer wiegt, trotz generell vieler Tore - auf beiden Seiten des Feldes - die Flaute bei Toptorjäger Serdar Dursun? Und wie gut ist Darmstadt eigentlich im Elfmeter ziehen? All das hört ihr im aktuellen G...

Jetzt in der App abspielen

Selbst Sandhausen schlägt den FCN

02.02.2021 00:39:28

Der 1. FC Nürnberg verliert schon wieder und wir versuchen nicht schon wieder die gleichen Dinge zu erzählen. Felix Amrhein und Marcus Schultz baden ein wenig in Selbstmitleid und stellen danach ein paar mehr oder weniger steile Thesen zum Spiel und der Misere beim 1. FC Nürnberg auf. Ganz am Beginn des Podcasts finden wir zwei schöne Erinnerungen bevor wir uns wieder der Nürnberger Tristesse widmen. Wir sprechen über die behäbige erste Halbzeit und über das leidige Thema Chancenverwertung. Krankt das Spiel eher vorne oder eher hinten? Welche Rolle spielt Felix Lohkemper bzw. spielt sie eben nicht? Ist der Kader einfach nicht besser? Wir diskutieren es im aktuellen Podcast aus. Außerdem sei darauf hingewiesen, dass Total Beglubbt ab sofort auch bei Spotify zu finden ist und damit nun wirklich überall dort ist, wo es Podcasts gibt. Shownotes Nürnberg taumelt schon wieder Richtung 3. Liga: 3 Gründe für die steile Talfahrt (Focus Online)

Jetzt in der App abspielen

Selbst Sandhausen schlägt den FCN

02.02.2021 00:39:28

meinsportpodcast.de wird präsentiert von Telekom. Der 1. FC Nürnberg verliert schon wieder und wir versuchen nicht schon wieder die gleichen Dinge zu erzählen. Felix Amrhein und Marcus Schultz baden ein wenig in Selbstmitleid und stellen danach ein paar mehr oder weniger steile Thesen zum Spiel und der Misere beim 1. FC Nürnberg auf. Ganz am Beginn des Podcasts finden wir zwei schöne Erinnerungen bevor wir uns wieder der Nürnberger Tristesse widmen. Wir sprechen über die behäbige erste Halbzeit und über das leidige Thema Chancenverwertung. Krankt das Spiel eher vorne oder eher hinten? Welche Rolle spielt Felix Lohkemper bzw. spielt sie eben nicht? Ist der Kader einfach nicht besser? Wir diskutieren es im aktuellen Podcast aus. Außerdem sei darauf hingewiesen, dass Total Beglubbt ab sofort auch bei Spotify zu finden ist und damit nun wirklich überall dort ist, wo es Podcasts gibt. Shownotes Nürnberg taumelt schon wieder Richtung 3. Liga: 3 Gründe fü...

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SV Sandhausen

29.01.2021 00:17:22

Der nächste Gegner des 1. FC Nürnberg steht da, wo der Glubb auf keinen Fall stehen möchte, auf einem Abstiegsplatz. Der SV Sandhausen grüßt aktuell von Platz 17 der Tabelle. Felix Amrhein erfährt von SVS-Fan Andi wie aktuell die Stimmung in Sandhausen ist, nachdem die Mannschaft gegen Darmstadt so fulminant startete und am Ende doch wieder ohne Punkte dastand. Was es sonst noch zu wissen gibt, hört ihr im aktuellen Podcast. Wir besprechen unter anderem die Offensivprobleme der Sandhäuser und blicken weiterhin auf die Defensivsorgen der Mannschaft. Ist der Trainerwechsel von Uwe Koschinat zu Michael Schiele komplett verpufft und sieht so ein Absteiger aus? Andi beantwortet diese Fragen ebenso wie jene zum zu erwartenden Auftritt der Mannschaft am Sonntag. Wird Alexander Esswein den FCN ins Tal der Tränen stoßen?

Jetzt in der App abspielen

Wo will man denn noch ansetzen?

28.01.2021 00:44:06

Der 1. FC Nürnberg macht uns aktuell ein wenig sprach- und ratlos. Gegen Regensburg hofften alle Wiedergutmachung stattdessen gab es den nächsten Rückschlag. Felix Amrhein sucht gemeinsam mit Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United) nach Antworten und Ursachen. Am Ende bleibt immerhin sowas wie Hoffnung. Begann das ganze Unheil am Mittwochabend nicht irgendwie schon mit der Aufstellung? Wieso wurde zur Pause nicht umgestellt? Würden wir das Spiel auch so beurteilen, wenn Regensburg nicht getroffen hätte? Viele Fragen, viele Diskussionen, inklusive der, ob das Spiel auf der Trainerbank verloren wurde. Der FCN befindet sich nach wie vor an einem Kipppunkt der Saison und wir hoffen, dass er auf die richtige Seite fällt. Die Gründe Hoffnung zu haben, werden jedoch weniger. Shownotes Architektur verrutscht Analyse zu Regensburg (Clubfans United) Die PK mit Robert Klauß & Mersad Selimbegovi im Re-Live (YouTube) Kommentar: Sorglosigkeit als falsches Signal beim FCN (Nürnberger Zeitung)  

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Jahn Regensburg

26.01.2021 00:19:12

Wann wenn nicht jetzt möchte man dem 1. FC Nürnberg zurufen, wenn man auf die anstehenden Aufgaben blickt. Der Glubb empfängt am Mittwochabend mit Jahn Regensburg die tabellarisch direkt benachbarte Mannschaft. Ob das dem FCN Hoffnung machen sollte, warum Regensburg dort steht und was es über den Gegner zu wissen gibt, erfahrt ihr von Jahnfan Philip (1889.fm, Turmfunk). Philip zieht im Gespräch mit Felix Bilanz. Wo steht Regensburg nach 17 Spieltagen und passt das zu den Erwartungen vor der Saison? Wir blicken außerdem etwas detaillierter auf den Saisonverlauf. Der Auftakt war gut (2S und 3U) und führte nach 5 Spieltagen auf Platz 4. Seitdem ging es immer weiter nach unten und zuletzt gab es nicht nur reichlich Niederlagen sondern auch noch wenig Tore. Welches Urteil lässt sich über die Hinrunde fällen? Philip berichtet außerdem über die Torflaute, die Auswärtsschwäche und die Spielweise der Mannschaft und erzählt, ob er die Einschätzung von Mersad Selimbegovi teilt, der sagte, dass "die Leistungen in der Hinrunde besser waren als die Ausbeute". Shownotes Sing when youre winning? Home support doesnt really help football teams (The Guardian) Selimbegovic und die Offensivflaute: "Sehr ärgerlich" (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Naives Nürnberg

25.01.2021 00:54:23

Vor dem Spiel sah man den 1. FC Nürnberg auf Augenhöhe mit Hannover 96. Am Ende schaute der FCN dem Gegner nicht in die Augen, dafür aber gewaltig in die Röhre. Naiv, Rückfall in alte Zeiten, Klatsche - viel wurde über das 2:5 am Sonntagnachmittag geschrieben, quasi alles trifft zu. Felix Amrhein, Max Roßmehl und Alexander Endl (Clubfans United) sprechen über die Partie in ihrer Gesamtheit, über die Situation vor den anstehenden richtungsweisenden Spielen in den nächsten Wochen und über Mats Møller Dæhli. Wir suchen nach einer Ursache für die Klatsche des 1. FC Nürnberg und machen dabei halt bei Robert Klauß, den Platzverhältnissen, Manuel Schäffler, Tom Krauß und natürlich auch bei Christian Mathenia. Wessen Rolle wir wie einschätzen, hört ihr im Podcast. Dass die Verfolger bisher wenig vom Vorsprung des 1. FC Nürnberg abgeknabbert haben, sorgt dafür, dass nach wie vor fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz übrig sind. Womöglich sieht das am Sonntag aber schon ganz anders aus. Der Glubb ist in eine Situation geraten, aus der man endgültig in den Abstiegskampf rutschen kann oder die Weichen auf Saison im Mittelfeld stellen kann. Wohin geht die Reise und welche Rolle kann der Neuzugang am Valznerweiher, Mats Møller Dæhli, dabei spielen? Auch das thematisieren wir in der aktuellen Ausgabe. Shownotes Naiv Analyse zu Hannover (Clubfans United) Am Ende (fast) wieder am Anfang (Clubfans United) Club leiht Mats Møller Dæhli aus (Clubfans United)    

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Hannover 96

20.01.2021 00:21:28

Zum Abschluss der Hinrunde empfängt der 1. FC Nürnberg mit Hannover 96 ein Team aus dem so mancher Anhänger nicht schlau wird. So geht es zumindest Tobi der mit Felix Amrhein über die Hinrunde seiner Mannschaft spricht. Warum hat Hannover nach einer guten Rückrunde 2020 im vergangenen Sommer den Kader massiv umgebaut? Ist diesem Umbau die Achterbahnfahrt aus Heimsiegen und Auswärtsniederlagen zu Saisonbeginn geschuldet? Was hat sich geändert, dass es zwischendrin dann zu laufen schien? Felix hat viele Fragen und Tobi versucht sie zu beantworten, wirkt manchmal aber auch ein wenig ratlos. Insbesondere wenn es um Trainer Kenan Kocak geht. Dieser spielte beim Mannschaftsumbau eine wichtige Rolle, aber es wirkt als würde sich das nur bedingt auf dem Platz wiederspiegeln. Wie kann das sein? Fehlt Linton Maina so sehr? Wo führt Hannovers Reise mittelfristig hin? Das weiß wahrscheinlich nicht einmal Martin Kind in seinen Träumen. Genki Haraguchi scheint über den Sommer hinaus jedoch kein Reisebegleiter mehr zu sein. Shownotes Kocak: "Ich bin stolz auf meine Mannschaft" (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Die großen Kleinigkeiten bis zur Spitze

18.01.2021 00:50:58

Bei der 1:3-Niederlage gegen den VfL Bochum zeigte sich warum der 1. FC Nürnberg aktuell zwar viel richtig, in den entscheidenden Momenten aber eben doch zu viel falsch macht. Was das genau ist, besprechen Felix Amrhein, Felix Völkel und Stefan Helmer (Clubfans United) im aktuellen Podcast. In der ersten Halbzeit war der FCN eigentlich gar nicht richtig im Spiel als er auf einmal in Führung ging. Leider machte er diese im Gegenzug genauso schnell wieder zunichte. Wir haben uns beide Situationen noch einmal angesehen und haben außerdem auf die Sohle von Sarpreet Singh geschaut. Im zweiten Durchgang war der Glubb deutlich besser im Spiel, aber vor dem Tor leider nicht sonderlich effektiv. Und so geschah, was geschehen musste. Bochum bestrafte es mit einem satten Schuss in die rechte Ecke. Ein vermeidbares Tor? Wir diskutieren es ebenso wie den Eindruck, dass danach die Luft raus war. Natürlich schauen wir uns auch noch den zweiten Treffer von Robert Tesche an, ebenso wie die Situationen in denen Manuel Schäffler seinen Torriecher vermissen ließ. Darüber hinaus sprechen wir über die erneute Kurzarbeit beim 1. FC Nürnberg sowie den Gehaltsverzicht der Profis. Muss sich die Coronakrise auch in der Transferpolitik des Vereins niederschlagen? Das hört ihr im neuen Podcast. Shownotes (K)eine Frage der Effizienz Analyse zu Bochum #FCN #BOCFCN (Clubfans United) Gehaltsverzicht und Kurzarbeit beim FCN (kicker)  

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: VfL Bochum

14.01.2021 00:24:04

Nachdem der 1. FC Nürnberg am vergangenen Wochenende dem Spitzenreiter einen Punkt abgetrotz hat, folgt nun das Spiel gegen den Zweitplatzierten, den VfL Bochum. Felix Amrhein erfährt von Tobias (Immer wieder VfL!) wie der Gegner drauf ist und wie er dort gelandet ist. Der VfL Bochum hatte bereits eine fantastische Prä-Corona-Zeit in der vergangenen Saison und konnte die Mannschaft fast komplett zusammenhalten. Trotzdem ging der Saisonstart in der Liga etwas in die Hose. Woran lag das? Seitdem läuft es aber beinahe wie am Schnürchen. Es gab ärgerliche Niederlagen (Fürth, Kiel) aber ebenso erfreuliche Siege (Hamburg, Düsseldorf) gegen die direkte Konkurrenz. Aus dem Team von Thomas Reis ist eine echte Siegermannschaft geworden. Mit Blick auf die vergangenen beiden Spielzeiten ist das durchaus überraschend, häufte man in diesen insgesamt doch 24 Unentschieden an. Was hat sich in Bochum verändert? Hat der VfL womöglich sogar von der Coronakrise profitiert? Tobias erzählt außerdem was am Samstag vom Team um Simon Zoller zu erwarten ist und spricht außerdem über die Rolle von Ex-Glubberer Danny Blum. Shownotes Tabu-Wort Aufstieg? Zoller: "Dafür wird niemand verhaftet" (kicker) Aller guten Dinge sind drei Analyse der Hinrunde 2020/21 (einsachtvieracht.de)

Jetzt in der App abspielen

Friede, Freude, Misidjan

11.01.2021 01:07:09

Der 1. FC Nürnberg holt gegen den Hamburger SV einen überraschenden aber absolut verdienten Punkt. Felix Amrhein analysiert mit Jakob Lexa und Alexander Endl (Clubfans United) die Partie gegen den Tabellenführer. Außerdem schauen wir auf die bisherigen Abgänge des FCN. Wer hat den Glubb verlassen und wie ist das jeweils zu bewerten? Wir schauen uns die beiden Tore ebenso wie die beiden Halbzeiten an. Was hat der FCN gegen den HSV gut gemacht? Wo war noch Steigerungspotential? Ist das Spiel schon als Fortschritt zu werten oder muss das erst gegen den VfL Bochum bestätigt werden? Wir sind am Ende jedenfalls einer Meinung, wenn es darum geht, ob es gut ist, dass der 1. FC Nürnberg aktuell ein ganz normales Mittelklasseteam darstellt. Ob das gut oder schlecht ist, hört ihr im Podcast. Wir thematisieren außerdem die Abgänge von Virgil Misidjan und Jakov Medic, sowie einen möglichen Abgang von Hanno Behrens. Shownotes Gleichwertig Analyse zu Hamburg #FCNHSV #FCN (Clubfans United) HSV-Fan-Tweet (@yellowled)

Jetzt in der App abspielen

Mittelmäßiger FCN

04.01.2021 00:40:43

Der 1. FC Nürnberg hat gegen den 1. FC Heidenheim gefühlt gar nicht viel verkehrt gemacht und irgendwie hatten am Ende alle den Eindruck, dass vielleicht auch mehr drin war. Unterm Strich stand aber eben eine verdiente 2:0-Niederlage zum Auftakt des Fußballjahres 2021. Wie passt das zusammen? Felix Amrhein und Simon Strauß unterhalten sich über die Partie und blicken voraus auf die anstehenden Aufgaben gegen den HSV und Bochum. In einer insgesamt eher ereignisarmen Partie hat der FCN hinten seinen Job weitestgehend gut gemacht. Aber eben auch nur weitestgehend. Wir besprechen die beiden Gegentore und reden darüber hinaus über den mangelnden Offensivdrang des 1. FC Nürnberg. Wir klären darüber hinaus folgende Fragen: Wie war das mit Lukas Mühl und dem möglichen Elfmeter? Wieso prallt Sarpreet Singh nicht nur am Gegenspieler ab sondern auch hart auf den Boden der Tatsachen? Wäre Robert Klauß als Rechtsfuß nicht vom Platz geflogen? Wir diskutieren ein eher zähes Spiel und versuchen das Leistungsvermögen des Glubbs einzuordnen. Shownotes Unterlegen Analyse zu Heidenheim (Clubfans United) Mainka zieht dem FCN den Zahn (kicker) FCN-Einzelkritik: Jugendspieler Singh, Krauß verdient raus (nordbayern.de)

Jetzt in der App abspielen

#FCN-Jahresrückblick 2020

30.12.2020 01:39:43

Erinnerst du dich noch daran, wie das Fußballjahr 2020 für den 1. FC Nürnberg begann? Spoiler: Es war eine 1:4-Niederlage gegen den HSV. Felix Amrhein spricht mit Marcus Schultz, Alexander Endl und Stefan Helmer (beide Clubfans United) über das zurückliegende Jahr. Was passierte bis zur Coronaunterbrechung der 2. Bundesliga? Wie kam der 1. FC Nürnberg aus dieser Pause und wie landete er am Ende in der Relegation? Wir sprechen noch einmal über die 30 Minuten absoluter Leere bevor Fabian Schleusener dem Verein neues Leben einhauchte und wir reden über die Konsequenzen der Horrorsaison 2019/20. Was waren die Gedanken als Dieter Hecking in neuer Funktion als Sportvorstand installiert wurde? Wie beurteilen wir die bisherige Saison? Es gibt viele Fragen und nicht minder viele Antworten. Abschließend sprechen wir über die Covid-19-Pandemie und darüber wie sich der Profifußball in ihr verhält und wie wir dieses Verhalten beurteilen. Total Beglubbt findet ihr bei Twitter und bei Facebook.

Jetzt in der App abspielen

Aue, Außenrist und Ausblick

21.12.2020 01:03:00

Der 1. FC Nürnberg erkämpft sich gegen Erzgebirge Aue drei Punkte. Dabei war beileibe nicht alles golden, die Mannschaft am Ende aber eben siegreich. Felix Amrhein, Felix Völkel und Jakob Lexa sprechen über das Spiel und driften anschließend ein wenig ab. Bereits nach wenigen Sekunden wäre die Partie um ein Haar komplett falsch abgebogen, doch zum Glück war Christian Mathenia auf dem Posten. Es entwickelte sich in der Folge ein Spiel, dass nicht unbedingt schön anzuschauen war. Nürnberg ließ wenig zu, brachte aber selbst noch weniger zustande. Zumindest bis sich Robin Hack und damit die Mannschaft in der 30. Minute anmeldete. In der Folge schoss Nürnberg zunächst die Führung und verdiente sie sich zumindest ein Stück weit. Wer hoffte, dass das nach der Pause dazu führen würde, dass die Mannschaft von Robert Klauß sicher auftreten würde und die Sache sicher nach Hause bringt, sah sich getäuscht. Zumindest irgendwie. Richtig souverän war es nicht, richtig unsicher aber irgendwie auch nicht. Wir analysieren beiden Halbzeiten und driften vom mangelnden Offensivgeist in der zweiten Halbzeit irgendwie in eine Kaderanalyse. Zu welchem Schluss wir da kommen, hört ihr im aktuellen Podcast. Total Beglubbt findet ihr bei Twitter und bei Facebook. Shownotes Den Gegner gezwungen Ungeliebtes zu tun Analyse zu Aue #FCNAUE #AUE (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Ein Traumtor entscheidet

18.12.2020 00:40:03

Beim Tabellenführer in Kiel gab es für den 1. FC Nürnberg leider keine Punkte für die lange Heimfahrt. An der Föhrde entscheidet das Traumtor von Fin Bartels das taktisch geprägte Duell. Hat der Club einfach zu mutlos oder defensiv agiert oder hat man einfach nicht konzentriert genug seine Leistung abgerufen? Das analysieren Marcus Schultz und seine Gäste Michael Schnabel und Stefan Helmer (Clubfans United). Wenige Tage nach dem Spiel gegen das Schlusslicht aus Würzburg wartete im letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2020 ein anderes Kaliber auf den 1. FC Nürnberg, nämlich der Tabellenführer Holstein Kiel. Die Taktik war schon vorher klar, schließlich hat sie in den letzten Auswärtsspielen ja hervorragend funktioniert: Defensiv sicher stehen, schnelles Umschaltspiel und mit Kontern zum Erfolg kommen. Dass daraus nichts wurde lag unter anderem an einem Traumtor von Fin Bartels, den Trainer Robert Klauß bereits vorher als einen der Unterschiedsspieler ausgemacht hatte. Ob nicht vielleicht doch mehr drin gewesen wäre, ob das Spiel anders verlaufen wäre, wenn Felix Lohkempers Aktion bereits nach 9 Minuten nicht abgepfiffen worden wäre, darüber plauschen wir in unserer gemütlichen Dreierrunde. Shownotes: Zu-Null üben wir noch Flankenschutz Einer rutscht halt doch durch Analyse zu Kiel

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Holstein Kiel

14.12.2020 00:20:22

Am Mittwochabend gastiert der 1. FC Nürnberg beim nächsten Tabellenführer. Dieses Mal heißt der Gegner Holstein Kiel und fragt man Störche-Fan Pike (1912.fm) ist deren Tabellenführung schon ein bisschen überraschend. Warum das so ist, erfahrt ihr im neuen Gegnergespräch. Kiel konnte im Sommer die Stammelf zusammenhalten und hat diese nur punktuell verstärkt. Obendrein blieb anders als in den vergangenen Jahren auch der Cheftrainer der gleiche. Gute Voraussetzungen also für eine Entwicklung der Mannschaft. Wie sehr hat Holstein dabei von der Coronakrise profitiert? Nach einer durchwachsenen letzten Saison zeichnet sich Kiel dieses Jahr durch zwei Dinge aus. Zum einen sind sie defensiv sehr stabil, obwohl dieselben Leute auf dem Platz stehen, und zum anderen glänzen sie mit unfassbarer Effektivität in einzelnen Phasen des Spiels. Das reicht oft aus um die Punkte mitzunehmen. Wie ist das zu erklären und wie bewertet Pike die bisherige Saison? Kiel wurde darüber hinaus Opfer der "FC Bayern München"-Willkür im DFB-Pokal. Wie sehr regt es einen als Holsteinfan auf, dass die Partie verschoben und somit eine zusätzliche englische Woche kreiiert wurde? Außerdem klären wir natürlich was den FCN am Mittwochabend erwartet.

Jetzt in der App abspielen

Der Favorit gewinnt

14.12.2020 00:31:00

Der 1. FC Nürnberg gewinnt nach gefühlten Ewigkeiten wieder einmal zwei Spiele in Folge. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Würzburg bringt Asger Sörensen mit seinem Kopfballtreffer in der Nachspielzeit den Dreier unter Dach und Fach. Ob es ein glücklicher oder doch verdienter Sieg war, das analysiert Marcus Schultz mit seinem Gast Stefan Helmer (Clubfans United). Unter der Woche stellte der 1. FC Nürnberg sein diesjähriges Weihnachts-Sondertrikot im Lebkuchendesign vor. Die abergläubischen Teile unter den Fans bekamen schon ein mulmiges Gefühl, denn in der vergangenen Saison spielte man ebenfalls mit einem Sondertrikot gegen den damaligen Tabellenletzten, den SV Wehen-Wiesbaden. Das ernüchternde Ergebnis lautete 0:2. Die Vorzeichen vor dem Duell mit den Würzburger Kickers waren also vergleichbar. Jedoch konnte diesmal ein positives Ergebnis verbucht werden. Wir beleuchten das Spiel, ziehen ein kurzes Zwischenfazit der Arbeit von Trainer und Sportvorstand nach einem guten Drittel der Saison und blicken bereits voraus auf die Englische Woche und das Auswärtsspiel beim Ligaprimus in Kiel. Shownote: Sörensen mit Lucky Pun(s)ch im Lebkuchen-Dress

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Würzburger Kickers

12.12.2020 00:20:34

Wenn man auf dem letzten Tabellenplatz steht, der Rückstand auf den Relegationsplatz bereits beträchtlich ist und am 10. Spieltag bereits zwei Trainer entlassen wurden, dann ist irgendetwas gewaltig im Argen. Genau das ist aktuell die Situation bei den Würzburger Kickers. Wie es dazu kam, erfährt Felix Amrhein im Gegnergespräch von Steffen Krapf. Am vergangenen Wochenende verloren die Kickers das Kellerduell mit dem SV Sandhausen. Der Rückstand auf Platz 16 beträgt nun schon sieben Punkte. Doch wie ist der Verein nach dem Last-Minute-Aufstieg eigentlich in diese Situation geraten? Statt einer eingeschworenen Mannschaft steht eine Mischung aus Nottransfers auf dem Feld. Wieso gab es im Sommer so einen Umbruch? Welche Rolle spielt Felix Magath bei den beiden Trainerwechseln? Wird die Hire-and-Fire-Politik zum finanziellen Problem für den Verein? Was muss bis Weihnachten passieren, damit die Saison nicht schon nach 13 Spieltagen abgehakt werden kann? All das beantwortet Steffen im aktuellen Gegnergespräch. Außerdem erfahrt ihr was es mit den Angriffen in Richtung der Unparteiischen auf sich hat und natürlich was den FCN am Sonntag erwartet. Ich möchte mich an dieser Stelle für die furchtbare Tonqualität entschuldigen. Ich habe bei der Aufnahme nicht richtig aufgepasst und aufgrund von Zeitmangel war leider nicht mehr zu machen bzw. an eine Neuaufnahme nicht zu denken. Beim nächsten Mal klingt es wieder besser. Versprochen. Shownotes Schuppan sauer: "In einem vollen Stadion wirst du dafür gefeiert" (kicker)  

Jetzt in der App abspielen

Sicher verteidigt, verdient gewonnen

09.12.2020 01:02:25

Nach Jahren voll unzähliger und vor allem unnötiger Gegentore misstraut man dem Braten beim 1. FC Nürnberg immer ein wenig. In Paderborn war das jedoch unbegründert. Der FCN liefert defensiv eine nahezu tadellose Vorstellung ab und verdient vor allem deshalb am Ende mit 2:0. Felix Amrhein bespricht die Partie mit Max Roßmehl und Simon Strauß. Das Spiel startete wie ein offener Schlagabtausch mit mehreren diskutablen Szenen. So war Robin Hack schon nach wenigen Minuten zur Stelle und schoss den Glubb mal wieder in Führung. Zehn Minuten später kam es dann zu einer Szene, die so manches Gemüt erhitzte. Paderborn schoss den Ausgleich, dieser wurde aber vom VAR wieder einkassiert. Die Partie beruhigte sich anschließend ein wenig, es gab aber trotzdem noch genug zu besprechen. Felix Lohkemper krönte seinen Auftritt mit einem Tor nach Butterflanke von Manuel Schäffler. Virgil Misidjan feierte nach gefühlten einhundert Jahren sein Comeback. Und wie war das nun eigentlich mit der Defensivarbeit beim FCN? War wirklich alles eitel Sonnenschein und was hat eigentlich die Offensive abgesehen von zwei Toren so angestellt? Wir besprechen es in aller Ausführlichkeit. Außerdem blicken wir auf die anstehende englische Woche voraus. Den FCN spielt mit Würzburg, Kiel und Aue gegen die aktuell Tabellenletzten, Tabellenführer und ein Mittelfeldteam. Es scheint als wäre von keinem bis neun Punkten alles drin. Was wir uns vom Christkind wünschen, hört ihr in der aktuellen Folge Total Beglubbt. Total Beglubbt findet ihr bei Twitter und bei Facebook. Shownotes (Fast) alles wegverteidigt Analyse zu Paderborn (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SC Paderborn

02.12.2020 00:16:47

Der nächste Gegner des 1. FC Nürnberg ist ein Faszinosum. In den letzten sieben Spielzeiten landete der SC Paderborn immer auf Platz 2 oder 18. Nach einem guten Saisonstart scheint Platz zwei auch in dieser Saison nicht ausgeschlossen. Warum Paderborn-Fan Stephan (#schwarzundblau, Padercast) nicht gegen eine ruhige Saison hätte, erfahrt ihr im aktuellen Gegnergespräch. Der SC Paderborn hat im Sommer einen erstaunlichen Umbruch durchgemacht, dachte Felix zumindest. Warum das nicht so ist, berichtet Stephan. Außerdem erzählt er, wie aus der Schießbude der 1. Liga die beste Abwehr des Unterhauses wurde. Doch Paderborn ist nicht nur defensiv stark. Die Mannschaft von Steffen Baumgart steht immer noch für Offensivfußball. Wen muss der FCN am Sonntag im Griff haben und wie sollte er das Spiel angehen, wenn man gegen Paderborn bestehen will?

Jetzt in der App abspielen

Ärgerlich aber verdient – FCN verliert Derby

01.12.2020 00:58:54

Der 1. FC Nürnberg war am Ende am Drücker, der Ball wollte aber einfach nicht mehr ins Tor. So blieb am Ende mal wieder eine unterm Strich verdiente, aber eben auch ärgerliche Derbyniederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth. Wie das Spiel einzuschätzen ist und welche Lehren man daraus für die Partie gegen Paderborn ziehen kann, bespricht Felix Amrhein mit Felix Völkel und Alexander Endl (Clubfans United). Das Spiel ging aus Sicht des FCN denkbar schlecht los. Schon nach wenigen Minuten düpierte die Fürther Offensive den Defensivverbund des Glubbs. Wer Schlimmes befürchtete, sah sich jedoch zunächst getäuscht. Auch der Nürnberger Angriff brachte bereits nach wenigen Minuten Zählbares auf die Anzeigetafel. In der Folge entwickelte sich eine Partie mit unterschiedlichen Ansätzen, teilweise extremer Härte und wenigen Chancen. Nürnberg nutzte seine vor der Pause nicht, das Kleeblatt hingegen schon. Der Beginn der zweiten Halbzeit wirkte wie eine Duplizität der Ereignisse. Fürth war sofort wieder vor Mathenias Kasten und der Ball umgehend darin. Dieses Mal kam der FCN aber nicht zurück. Im Gegenteil, die Mannschaft schwamm und es hätte in diesen Minuten auch in einem Debakel enden können. Tat es aber nicht und so kämpften sich die Spieler des Glubbs zurück in die Partie, erzielten den Anschlusstreffer und versuchten am Ende einen Punkt zu erzwingen ohne Erfolg. Wir versuchen uns angesichts der unterschiedlichen Spielabschnitte an einer Einordnung und vertrauen weiter dem Prozess des Neuaufbaus. Shownotes Nürnberg verliert Derby gegen Fürth am Ende knapp. (Clubfans United) Individuelle Fehler als kollektives Problem Analyse zu Fürth #FCNSGF #FCN (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Teamvorstellung: Max Roßmehl

30.04.2020 01:05:21

Die Fankarriere von Max Roßmehl startete zunächst einmal beim falschen Verein. Einigen Freunden ist es aber zu verdanken, dass Max nun doch noch den richtigen Verein gefunden hat und mittlerweile seit über 10 Jahren mit dem FCN fiebert. Wie Max aus den Fängen des Uli H. befreit wurde, warum Robert Vittek und die Nordkurve dabei eine wichtige Rolle spielten und wohin ihn seine Reise führte, hört ihr in der neusten Teamvorstellung. Außerdem unterhalten sich Felix und Max über drei Zauberfüße der jüngeren Vergangenheit und über Spiele, die sich wie Abstiege anfühlten, obwohl sie es gar nicht waren. Max berichtet über sein Leben als Exilfan und den besonderen Reiz der Auswärtsfahrt. Natürlich geht es auch um unerwartete Lieblingsspieler und Momente, die mit Fußball eigentlich wenig zu tun haben. Zum Schluss bleibt die Frage: Was bedeutet es für dich Glubbfan zu sein, Max? Ihr habt Themenvorschläge für die fußballfreie Zeit? Dann schickt sie uns via Facebook oder Twitter. PS: Dies ist die 323. Total-Beglubbt-Folge.

Jetzt in der App abspielen

Teamvorstellung: Marcus Schultz

09.04.2020 01:05:51

Im zweiten Teil der Teamvorstellung berichtet Marcus Schultz aus einem vielfältigem Potpourri an Erinnerungen und Geschichten rund um den 1. FC Nürnberg. Marcus ist seit mehr als vier Jahrzehnten Glubbfan und hat beinahe alles miterlebt. Begebt euch mit Marcus und Felix auf eine Reise mit vielen Aufs und Abs. Wir reisen mit Marcus von den Anfängen in seinen Kindertagen, über eine intensive Zeit um seinen 20. Geburtstag herum, bis in die Neuzeit des FCN. Dabei geht es mal um einen 1. FC Nürnberg, der die Bundesliga im Sturm eroberte, nachdem kurz zuvor beinahe eine Revolte den Vater des Erfolgs gestürzt hätte. Und mal um einen Glubb der rückblickend sehenden Auges in sein Verderben lief. Doch Marcus erzählt auch von seiner Oma, die ihm sein erstes Autogramm mitbrachte und mal einen Nationalspieler zurechtstutzte. Es geht um Nähe und Abstand zum Herzensverein und warum Letzteres manchmal auch gut ist. Was hat sich in all den Jahren verändert und vermisst er etwas aus früheren Zeiten? Wir sprechen darüber warum Marcus wortwörtlich in rot und schwarz durch dick und dünn ging und natürlich darüber, welche Akteure er in all den Jahren besonders ins Herz geschlossen hat. Kurzum: Marcus, wie bist du eigentlich Glubbfan geworden und was hast du dabei alles erlebt?  

Jetzt in der App abspielen

Teamvorstellung: Simon Strauss

03.04.2020 00:40:38

Auch wenn sich die DFL aktuell mit allen Mitteln bemüht damit die ersten beiden Ligen weitergehen, ist fußballerisch abgesehen von ein wenig FIFA und den Verrückten in Weißrussland aktuell nicht viel los. Damit hier keine komplette Stille einkehrt, haben wir uns etwas überlegt. Wir stellen euch unser Team vor. In der ersten Ausgabe spricht Felix Amrhein mit Total-Beglubbt-Urgestein Simon Strauss. Ihr erfahrt wieso Simon beinahe beim falschen Verein gelandet wäre und wieso es am Ende dann doch der 1. FC Nürnberg wurde. er erzählt darüber hinaus von Zaubermäusen und gestandenen Profis, die nicht Kicken können, von Kindheitserinnerungen und dem Fantum in Teenagerjahren. Wie hat er den Pokalsieg erlebt und warum ist ein Unentschieden gegen die Bayern fast genauso emotional gewesen? Simon berichtet von Abstiegen in die Regionalliga aber auch von Aufstiegsfeiern. Wie fühlt sich der Unterschied des Fandaseins zwischen damals und heute an? Und wie sieht Simons Fanleben aktuell aus? Außerdem erfährt Felix was er sich wünscht, wenn er an die Zukunft des Glubbs denkt.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: FC St. Pauli

11.03.2020 00:18:34

Die Saison des FC St. Pauli gleicht einer Achterbahnfahrt und damit einhergehend einem auf Auf und Ab der Gefühle. St. Pauli-Fan Elo berichtet im Gespräch mit Felix Amrhein von ihren Erlebnissen in der aktuellen Spielzeit. Die Mannschaft von Jos Luhukay weist einige interessante Eigenschaften auf. Zum einen ist da eine konstante Inkonstanz, die es unmöglich macht mit irgendeiner Gewissheit an das nächste Spiel heranzugehen. Zum anderen zeigt sie zwei komplett verschiedene Gesichter in Heim- und Auswärtsspielen. Woran liegt das? Fehlt bei Auftritten in der Fremde die Atmosphäre des Millerntors oder ist das mit rationalen Argumenten einfach nicht zu erklären? Der einzige Auswärtssieg war dafür ein extrem wichtiger und wurde im Derby gegen den HSV errungen. Er reiht sich ein in die in Summe überzeugenden Auftritte gegen das Spitzentrio der Liga. Außerdem berichtet Elo über eine Auswärtsfahrt nach Sandhausen die man aufgrund übergriffigen Verhaltens und sexistischer Sprüche keiner Anhängerin wünscht, die aber leider keine Ausnahme darstellt. Shownotes Menners aus der Kurve, damit die Kurve lebt (MagischerFC.de)    

Jetzt in der App abspielen

Ballgewinne und der VAR

03.03.2020 00:55:21

Vor Wochenfrist haderte der 1. FC Nürnberg mit den Entscheidungen des VAR, beim Auswärtssieg in Karlsruhe rieb man sich fast die Augen, dass dieser nicht korrigierend einschritt. Marcus Schultz geht mit seinen Gästen Alexander Endl (Clubfans United) und Jakob Lexa dem Geheimnis des VAR auf die Spur. Im Abstiegsgipfel beim Karlsruher SC stand der 1. FC Nürnberg wieder einmal gewaltig unter Druck, denn der Relegationsrang 16 war nur noch zwei Punkte entfernt und man hätte folglich mit einer Niederlage bei den Badenern mit diesen die Plätze tauschen können. Doch der 1:0 Auswärtssieg sicherte den Big Point und man konnte sich wieder ein kleines Polster auf die Abstiegsränge verschaffen. Was der VAR damit zu schaffen hatte und welche Spieler zuletzt unter Trainer Jens Keller wieder zu alter Stärke zurückfinden, darüber unterhalten wir uns bei Total beglubbt. Und natürlichen blicken wir auch schon voraus auf die kommende Aufgabe im Heimspiel gegen den Mitabsteiger Hannover 96. Shownotes: Analyse: Mit Glück und Ordnung #FCN #KSCFCN (clubfans-united.de)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Karlsruher SC

25.02.2020 00:22:40

Der 1. FC Nürnberg gastiert am Freitagabend beim Karlsruher SC. Es ist ein klassisches 6-Punkte-Spiel. Wieso sich beim Karlsruher SC derzeit große Erleichterung breit macht und ein zuvor vereinsloser Wintertransfer zum großen Trumpf im Abstiegskampf werden könnte, bespricht Felix Amrhein mit KSC-Fan Niklas (Die Wildpark-Bruddler). Selbst im Tabellenkeller sind gleich zwei lang andauernde Serien ohne Sieg eher ungewöhnlich. In Karlsruhe ist genau das geschehen. Während man Mitte der Hinrunde noch von einem Unentschieden zum nächsten eilte, setzte es Rund um die Winterpause reihenweise Niederlagen. Am Ende wurde Alois Schwartz entlassen und mit Christian Eichner der Co-Trainer zum neuen Chef. Seitdem blickt Niklas deutlich positiver in Richtung Restprogramm. Was verschafft ihm Hoffnung auf den Klassenerhalt? Als gegen den SV Sandhausen endlich der ersehnte Dreier gelang, war ein als gesetzt geltender Mann nicht am Spiel beteiligt. Kapitän David Pisot hatte noch nie eine Ligaminute im Dress der Karlsruher verpasst. Nun fand er sich auf der Bank wieder. Ist das ein Grund für Unruhe in Verein und Umfeld? Die zweite Geschichte des Spiels schrieb Änis Ben-Hatira. Vor kurzem noch ohne Arbeitgeber, avancierte er mit Vorlage und Tor zum Matchwinner für seinen neuen Verein. Wie viel Hoffnung macht sein Auftritt? Der Karlsruher SC hat in den vergangenen Jahren einiges durchmachen müssen. Man verlor die Relegation zum Aufstieg in die 1. Bundesliga, einige  Zeit später folgte der Abstieg in die Drittklassigkeit. Auch dort verlor man das Aufstiegsduell mit dem höherklassigen Gegner, nur um im Jahr darauf die Rückkehr in die 2. Liga zu feiern. Was würde es für den Verein bedeuten, wenn am Ende, trotz Optimismus und aufsteigender Form der erneute Abstieg stehen würde? All das hört ihr im neuen Gegnergespräch.

Jetzt in der App abspielen

Auch Schiedsrichter sind nur Menschen

25.02.2020 00:55:05

Mit der Heimniederlage gegen den SV Darmstadt 98 rutscht der 1. FC Nürnberg wieder zurück in den Tabellenkeller der 2. Liga. Alexander Endl (Max Roßmehl analysieren die Partie und wie das Spiel nach der Führung kippen konnte. Mit einem Heimsieg gegen die Lilien hätte sich der 1. FC Nürnberg ein schönes Polster auf die Abstiegsränge der 2. Fußball Bundesliga verschaffen können. Doch leider kam es anders, nach einer 1:0 Führung sorgte ein Elfmeter mit Platzverweis dafür, dass das Spiel zugunsten des Gastes kippte. Also war der Schiedsrichter Schuld? Das wäre nun doch zu einfach, denn zum einen waren nahezu alle Entscheidungen sachlich korrekt, lediglich eine klare Linie konnte vermisst werden. Zum anderen hatte auch der Club noch Chancen, das Spiel in Unterzahl zu entscheiden. Warum es am Ende dann doch noch eine hitzige Kartenflut gab und dass auch Schiedsrichter nur Menschen sind, darüber sprechen wir in einer emotionalen Stunde hier im Podcast. Shownotes: Analyse: Murmeltiertag #FCN #FCNSVD (clubfans-united.de)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SV Darmstadt 98

20.02.2020 00:18:14

Am Sonntag empfängt der 1. FC Nürnberg mit dem SV Darmstadt 98 die Unentschiedenkönige der Liga. Elfmal hat die Mannschaft von Dimitrios Grammozis mittlerweile die Punkte geteilt. Woran das liegt, erzählt Lea im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Diese Remisanhäufung hat in Darmstadt schon mehrfach für Unruhe gesorgt. Liegt das womöglich auch an der Umstellung unter Grammozis? Dieser ist nun fast genau ein Jahr im Amt und versucht Darmstadt eine neue fußballerische Identität zu verpassen. Welche Rolle Tobias Kempe im Spiel der Darmstädter noch spielt, ist ebenso Thema, wie die gelb-rote Karte für Immanuel Höhn gegen Sandhausen? Und wie ist es eigentlich, wenn das Stadion im laufenden Betrieb umgebaut wird? Shownotes Alles im Griff (Frankfurter Rundschau) Joggingschuhe oder Badelatschen: Wann verlängert Grammozis? (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Fortschritt trotz Unentschieden

17.02.2020 00:38:38

Nach zuletzt zwei Siegen erspielt sich der 1. FC Nürnberg trotz zweimaliger Führung ein 2:2 beim 1. FC Heidenheim. Marcus Schultz versucht, mit seinen Gästen Stefan Helmer (Clubfans United) und Felix Völkel das Ergebnis einzuordnen. Bereits in der Hinrunde, beim Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim Ende August, musste der 1. FC Nürnberg sich nach einer 2:0 Führung mit einem Unentschieden zufrieden geben. Dieses Mal lag man sogar zweimal in Front und teilte dann nach Schlusspfiff aber dennoch die Punkte. Also kein großer Unterschied? Doch, denn die Vorzeichen sind zwischenzeitlich ganz andere geworden und der Club konnte beim ersten Verfolger der drei Spitzenteams aus Bielefeld, Hamburg und Stuttgart auch spielerisch eine deutliche Verbesserung auf den Rasen bringen. Und auch dem kommenden Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 sieht der podcastende Clubfan wieder deutlich optimistischer entgegen. Ist vielleicht schon eine Trendwende geschafft? Hier unterhalten wir uns darüber. Shownote: Analyse: Fortschritte und Rückschritte #FCHFCN #FCN

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: 1. FC Heidenheim

11.02.2020 00:18:44

In der Hinrunde begegneten sich der 1. FC Heidenheim und der 1. FC Nürnberg auf Augenhöhe. Doch während Heidenheim erst im Spiel und anschließend auch in der Saison zurückkam, ging es beim FCN meist bergab. Was hat sich beim FCH seitdem getan? Felix Amrhein erfährt es im Gegnergespräch von Heidenheim-Fan Daniel (Faktlos). Die Mannschaft hat seit dem letzten Aufeinandertreffen nur noch 3 Spiele verloren. Wie ist es Frank Schmidt gelungen seine Mannschaft zu stabilisieren? Heidenheim hat sich hinter dem Spitzentrio eingenistet. Man hat jedoch das Gefühl, dass es für mehr nicht langt. Ist Platz 4 das Maximum? Und teilt der FCH den Fluch vieler guter Zweitligisten, hinten gut aber vorne nicht gut genug zu sein? Ist man womöglich sogar ein wenig abhängig vom Duo Kleindienst/ Leipertz die zusammen die Hälfte aller Tore erzielt haben? Der 1. FC Heidenheim ist stockend aus der Winterpause gekommen. Wieso hakt es seit dem Jahreswechsel oder ist gegen Sandhausen endlich der Knoten geplatzt? Was erwartet die Glubbfans am Freitagabend? Ihr erfahrt es im neuen Gegnergespräch.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: VfL Osnabrück

05.02.2020 00:20:28

Der VfL Osnabrück hat sich nach etwas mehr als der Hälfte der Saison gut in der 2. Liga zurechtgefunden und ist eine der positiven Überraschungen. Die Mannschaft von Daniel Thioune grüßt vom 8. Tabellenplatz. In einer engen Spielzeit haben sich die Niedersachsen bereits 7 Punkte Puffer auf die Abstiegsplätze erspielt. Genug für eine sorgenfreie Saison? Felix Amrhein erfährt es von VfL-Fan Christoph. Es war eine abwechslungsreiche Saison für die Osnabrücker. Mitte der Hinrunde musste die Mannschaft ein ziemliches Tal durchschreiten. Insbesondere in der Offensive lief gar nichts zusammen. Womöglich, weil man zu abhängig von Toptorjäger Marcos Álvarez ist? Am Ende der Hinrunde wurden dann aber sowohl der HSV als auch die Stuttgarter geschlagen. Nicht zuletzt, weil auch in diesen beiden Spielen die Defensive gut stand. Ein Fingerzeig für den FCN? Die Osnabrücker sind insbesondere zu Hause eine Macht. Woran liegt das und auf welche Spielweise müssen sich die Glubbfans am Samstag einstellen? Ihr erfahrt es im neuen Gegnergespräch. Shownotes Ballbesitz (transfermarkt.de)

Jetzt in der App abspielen

Hauptsache drei Punkte

04.02.2020 00:46:14

Nach der verdienten Niederlage zum Auftakt der Restrückrunde beim HSV stand der 1. FC Nürnberg im Heimspiel gegen den SV Sandhausen bereits gehörig unter Druck. Marcus Schultz analysiert zusammen mit Alexander Endl (Clubfans United) und Max Roßmehl, wie der Club mit der Situation umging und das Spiel siegreich gestalten konnte. Trainer Jens Keller beklagte sich nach der Pleite im Hamburger Volkspark über die doch recht harsche Kritik an seiner Mannschaft, die es in seinen Augen zumindest in der zweiten Hälfte doch recht gut gemacht habe. Trotzdem nahm er insgesamt vier Korrekturen in der Anfangsaufstellung vor und schickte einen nahezu komplett erneuerten Defensivblock auf den Rasen. Mit einer daraus resultierenden Abwehrschlacht konnte schließlich der dringend benötigte Dreier gegen die bis dato seit dem 19. Oktober ungeschlagenen Sandhäuser eingefahren werden. Doch wie soll im kommenden Spiel das Fehlen des gelb-rot gesperrten Sturmtanks Michael Frey kompensiert werden? Und heiligt der Tabellenplatz die spielerischen Mittel? Auf all dies versuchen wir eine Antwort zu finden. Shownotes: Heimsieg: Keller parkt den Bus vor dem Tor Analyse: Effizienz und Organisation #FCN #FCNSVS

Jetzt in der App abspielen

Neues Jahr, alte Fehler

31.01.2020 00:47:11

Der 1. FC Nürnberg startet mit einer 1:4 Niederlage beim Hamburger SV in das neue Jahr 2020 und macht dort weiter, wo er im vergangenen Jahr aufgehört hat. Marcus Schultz analysiert mit seinen Gästen Stefan Helmer (Clubfans United) und Felix Völkel den ernüchternden Auftritt. Wo steht der 1. FC Nürnberg nach der Wintervorbereitung, in der man eine Halbzeit dem FC Bayern in Bestbesetzung Paroli bieten konnte? Die Gefühlslage ließ vor der Begegnung im Hamburger Volkspark von Auswärtsüberraschung bis hin zu Debakel alles möglich erscheinen. Aber der Club ist eben der Club, und so war es dann nichts mit einem Erfolgserlebnis. Lag es an der Stärke des HSV oder wusste der geneigte Clubfan schon bei Veröffentlichung der Aufstellung, dass bei diesem Spiel nichts zu holen sein wird? Lag es allein an den individuellen Fehlern von Adam Gnezda Cerin oder Lukas Mühl? Gibt der Kader einfach nicht mehr her? Wir gehen diesen Fragen auf den Grund und ziehen unsere Schlüsse, wie man denn aus dem Tabellenkeller wieder herauskommen könnte.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Hamburger SV

28.01.2020 00:18:17

Der 1. FC Nürnberg gastiert zum Auftakt der restlichen Saison beim Hamburger SV. Wie es diesem in der Winterpause ergangen ist und warum sich die Vorsaison nicht wiederholt, erfährt Felix von Lasse (Volksparkgeflüster). Im vergangenen Jahr hatte der HSV zum gleichen Zeitpunkt 6 Punkte Vorsprung auf den Viertplatzierten. 2020 ist es nur ein Zähler und trotzdem wirkt man im Norden ausgesprochen zuversichtlich. Woran liegt das? Hat Dieter Hecking das stets rumorende Umfeld des HSV so sehr beruhigen können? Sportlich lief es vor der Winterpause nicht optimal. Der ehemalige Bundesligadino holte aus den letzten 7 Partien nur 7 Punkte. Die Testspiele lieferten mit hohen Niederlagen gegen Schalke und Lübeck auch keine Erfolgserlebnisse. Was stimmt Lasse zuversichtlich, dass sich der HSV rechtzeitig zum Start in einem anderen Gewand präsentiert? Natürlich schauen wir auch auf die drei Neuzugänge Louis Schaub, Jordan Beyer und Joel Pohjanpalo. Beheben diese die Schwachstellen des Kaders oder sind sie nur Flickschusterei? Abschließend erfährt Felix von Lasse wie sehr die unsägliche Geschichte rund um Bakery Jatta in der Gefühlswelt der HSV-Fans nachhalt.

Jetzt in der App abspielen

Nürnberg siegt zum Jahresabschluss

23.12.2019 00:46:40

Zum ersten Mal seit Ende September verlässt der 1. FC Nürnberg den Rasen mal wieder als Sieger. Gegen Dynamo Dresden reichte dem Glubb ein Doppelpack von Robin Hack um am Ende verdient drei Punkte und ein wenig Weihnachtsfrieden in der Noris zu behalten. War es der von manchen Seiten betitelte Befreiungsschlag oder doch nur ein kleiner Schritt in Richtung Klassenerhalt? Felix Amrhein und Felix Völkel sprechen über ein dringend benötigtes Erfolgserlebnis. Nach dem Kellerduell gegen Dresden stellten sich einige Fragen. Wie gut war der 1. FC Nürnberg? Oder war Dynamo einfach nur so schlecht? Warum zog sich die Mannschaft am Ende wieder so weit zurück? War Georg Margreitter der Spielertyp, den der FCN in den vergangenen Wochen so dringend benötigt hätte? Wir ordnen für euch die Partie ein und sagen ganz klar, dass das ein wichtiger Sieg aber mitnichten ein Befreiungsschlag war. Darüber hinaus unterhalten wir uns über die bevorstehende Winterpause. Wir wünschen euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue, aus Glubbsicht hoffentlich bessere, Jahr 2020. Shownotes Analyse: Ein Sieg, kein Befreiungsschlag #FCN #FCNSGD (Clubfans United) Wenn nicht gegen Dresden – gegen wen dann! (Clubfans United) Weihnachtsfrieden? Club hat wenig Geduld mit Palikuca (Nürnberger Nachrichten)

Jetzt in der App abspielen

Nächster Nürnberger Nackenschlag

16.12.2019 00:47:28

Wieder einmal schenkte der 1. FC Nürnberg am Ende Punkte und Sieg her. Dabei führte man endlich mal mit 2:0, hielt sogar einen Elfmeter und kassierte in der Nachspielzeit dann doch den nächsten Rückschlag. Kopfschütteln, Ungläubigkeit, Resignation. Felix Amrhein spricht mit Alexander Endl und Stefan Helmer (Clubfans United) über das FCN-Remis gegen Holstein Kiel. Was nimmt man aus dieser Partie, in der man wenig zum Spiel beigetragen hat, mit? Was lernt man aus 90 Minuten ohne strukturiertes Offensivspiel, in denen man es aber auch nicht schafft einen Vorsprung über die Zeit zu mauern? Wir versuchen Schlüsse zu ziehen und Hoffnung zu finden. Denn auch wenn einiges schlecht war, so hätten wir wohl ein deutlich wohlwollenderes Fazit gezogen, wenn der Ball in der 93. Minute nicht ins sondern aufs Tor gefallen wäre. Nichtsdestotrotz bleibt der 1. FC Nürnberg eine große Baustelle die man im Winter irgendwie auf Vordermann bringen muss. Shownotes Der Club wird wieder (Clubfans United) Fehler- und machtlos: Elfmeterkiller spricht über den FCN (Nürnberger Nachrichten) Nackenschlag in letzter Sekunde. Club gibt auch ein 2:0 aus der Hand. (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Holstein Kiel

12.12.2019 00:21:16

Holstein Kiel und der 1. FC Nürnberg erlebten beide eine überaus erfolgreiche Saison 2017/18. Während der FCN aufstieg, scheiterten die Kieler knapp in der Relegation. Anders als die meisten Mannschaften erlebte die Truppe von der Förde in der darauffolgenden Spielzeit jedoch keinen Relegationsblues. Felix Amrhein unterhält sich mit Pike von 1912FM (Twitter) über die jüngere Vergangenheit bei den Störchen. Wie erging es Kiel nach dem verpassten Aufstieg? Woran lag es, dass die Mannschaft auch im darauffolgenden Jahr Erfolg hatte? Wieso ging in dieser Spielzeit der Saisonstart in die Hose? Wie ist die Trendwende seit der Hälfte der Hinrunde zu erklären? Was hat der neue Trainer Ole Werner besser gemacht als sein Vorgänger Andre Schubert? Und was ist am Sonntag zu erwarten? All diese Fragen klären wir im neuen Gegnergespräch.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: VfB Stuttgart

05.12.2019 00:17:57

Der VfB Stuttgart ist hervorragend in die Saison gestartet und befindet sich nun trotz Platz 3 in einer Krise. 5 der letzten 7 Spiele wurden verloren. Woran liegt der aktuelle Misserfolg? VfB-Fan Sarah (Brustringtalk) erklärt es im aktuellen Gegnergespräch. Der Beginn der Misere fiel mit der Verletzung von Daniel Didavi zusammen. Ist sein Ausfall der Grund für den fehlenden Erfolg? Während Didavi gegen Nürnberg vor dem Comeback steht, fehlt Kapitän Marc Oliver Kempf aufgrund einer Rotsperre. Wie wichtig ist der Innenverteidiger für das System unter Tim Walter und wie sieht das eigentlich aus? Einige Niederlagen setzte es gegen Kellerkinder. Ruht sich der VfB zu sehr auf seinem Talent aus? Ihr erfahrt es im Podcast. Shownotes Didavi: Der VfB braucht etwas vom Bayern-Gen (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Nürnberg stürzt auf Relegationsplatz

01.12.2019 00:39:20

Erneut spielt der 1. FC Nürnberg zu Hause alles andere als zweitligawürdig und verliert so am Ende vollkommen verdient gegen Wehen Wiesbaden. Wo es diesmal haperte und wieso der Glubb nicht wie erhofft um den Aufstieg sondern gegen den Abstieg spielt, bespricht Felix Amrhein mit Simon Strauß und Stefan Helmer (Clubfans United). Dabei stellen sich verschiedene Fragen: Ist Hanno Behrens der Kapitän, den der FCN aktuell benötigt? Hat Robert Palikuca die Mannschaft zu sehr umgebaut? Was kann der 1. FC Nürnberg unternehmen um einen Abstieg in die 3. Liga zu verhindern? Shownotes Heimpleite gegen den Tabellenletzten – Der Club im freien Fall in Richtung Liga 3 (Clubfans United) Analyse: Frühe Wirkungstreffer, wenig Präzision #FCN #FCNSVWW (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Nullnummer im Frankenderby

25.11.2019 00:48:38

Mit Neutrainer und Geburtstagskind Jens Keller an der Seitenlinie, startete der 1. FC Nürnberg in den 265. Vergleich mit dem Nachbarn aus Fürth. Es wurde ein Spiel an das sich wohl schon in wenigen Wochen niemand mehr erinnern wird. Felix Amrhein und Felix Völkel haben sich dennoch darüber unterhalten. Welche Erkenntnisse lieferte der Auftritt am Ronhof? Ist beim Glubb nun wieder alles in Butter oder wäre ein Sieg nach dem möglichen Treffer durch Iuri Mendeiros in der Schlussminute dann doch zu viel des Guten gewesen? Felix und Felix sind sich einig, dass beim FCN zwar so manches besser als zuletzt aber eben noch lange nicht gut war. Es liegt viel Arbeit vor Keller und der Mannschaft. Dafür genügt am Ende des Tages ein einfacher Blick auf die Tabelle. Shownotes Punkteteilung im Derby (Clubfans United) Match Report (Whoscored) Match Centre (Whoscored) Felix Movemberspendenseite

Jetzt in der App abspielen

Verdiente Pokalblamage in Kaiserslautern

01.11.2019 01:04:26

Am Ende sprach alle Welt nur darüber, dass Enrico Valentini, aufgrund der bitteren Verletzung von Patric Klandt, im Elfmeterschießen zwischen den Pfosten stand. Was der 1. FC Nürnberg bis dahin über 120 Minuten im Pokalduell mit dem 1. FC Kaiserslautern angeboten hatte, sollte jedoch keinesfalls unter den Tisch fallen. Viel zu ungenügend war die Leistung gegen einen kriselnden Drittligisten. Und hätte deren Torhüter in der 89. Minute kein Geschenk verteilt, wäre der Glubb nach 90 Minuten völlig zu recht ausgeschieden. Felix Amrhein, Marcus Schultz und Max Roßmehl sprechen über einen Abend zum Vergessen, der leider ein Sinnbild der Saison ist. Der FCN verteilte hinten zwei Geschenke und war nach vorne komplett ideenlos. Auf dem Platz stimmten weder die Abstände noch die Spielanlage. Es war ein verheerendes Urteil, das man nach dem Pokalauftritt fällen musste. Damir Canadi gerät zunehmend unter Druck. Was lief schief in Kaiserslautern? Was hätte man auf dem Betzenberg anders machen müssen? Wie lange kann Palikuca noch an Canadi festhalten? All das diskutieren wir im neuen Podcast. Shownotes Analyse: Unglücklich in der Entstehung, verdient im Resultat #FCN #FCKFCN (Clubfans United) Harmlos raus (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: VfL Bochum

01.11.2019 00:17:36

Der VfL Bochum empfängt am Montag den 1. FC Nürnberg zum nächsten Krisengipfel. Während sich die Bochumer unter der Woche im DFB-Pokal teuer verkauften, schied der FCN in Kaiserslautern verdient aus. In der Liga sind die Vorzeichen umgekehrt. Nürnberg präsentiert sich als graue Maus, während der VfL tief im Abstiegskampf steckt. Wieso das so ist, erfährt Felix Amrhein im Gegnergespräch von Moritz (Immer wieder VfL!). Darin geht es unter anderem um den Trainerwechsel und die Hoffnungen die mit Thomas Reis verbunden sind. Außerdem spricht Moritz über die Einstellung der Mannschaft und seine Hoffnungen auf eine erfolgreiche Wende im Laufe der Saison.

Jetzt in der App abspielen

Nürnberg im Niemandsland – Saisonddrittelanalyse

28.10.2019 01:09:03

Gegen Jahn Regensburg verspielt der 1. FC Nürnberg erneut eine Führung. Der Treffer in der Nachspielzeit ist der nächste Nackenschlag und beruhigt das Umfeld nicht. Im Gegenteil. Der Glubb könnte vor dem Beginn einer unerwünschten Eigendynamik stehen. Felix Amrhein spricht mit Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United) über das nächste Unentschieden und das erste Drittel der Saison. Im ersten Teil des Podcasts analysieren wir das nächste sieglose Heimspiel des FCN für euch. Warum hat der Glubb den Sack erneut nicht zugemacht und am Ende ein schmerzhaftes Gegentor bekommen? Im zweiten Teil des Podcasts sprechen wir über das erste Drittel der Saison. Warum steht der FCN im Niemandsland der Tabelle? Woran liegt es, dass die talentierte Offensive zu wenig Tore schießt? Was ist die Ursache für die regelmäßigen Blackouts in der Defensive? Mangelt es dem 1. FC Nürnberg etwa an Talent oder gar an Kondition und Konzentration? Welche Rolle spielt das System Canadi und wie sehr brodelt es schon im Kessel? Ist Damir Canadi bereits zum Siegen verdammt? All das klären wir im aktuellen Podcast. Shownotes Analyse: Mit jedem Wechsel passiver #FCN #FCNSSV (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Jahn Regensburg

24.10.2019 00:16:54

Am Sonntag empfängt der 1. FC Nürnberg die Mannschaft des SSV Jahn Regensburg. Die Regensburger sind gut in die Saison gestartet und stehen aktuell auf Platz 5. War das nach dem Umbruch im Sommer so zu erwarten? Wie überraschend war die Beförderung von Mersad Selimbegović zum Cheftrainer? Asger Sörensen sprach im kicker von einer Mentalitätsmannschaft, die relativ einfachen Fußball spielt, das jedoch sehr gut macht. Eine zutreffende Beschreibung? All diese Fragen beantwortet Robert vom SSV-Fanradio Turmfunk (Facebook, Homepage) im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Außerdem geht es um Stürmer Marco Grüttner, Neuzugang Federico Palacios und die Erwartungen an die Saison. Robert gibt darüber hinaus einen Einblick, wie es ist einem Fanradio seine Stimme zu leihen. Shownotes Obacht, FCN! So frech ist der Jahn (Nürnberger Zeitung) Sörensen: Schlaflose Nächte, Wut im Bauch und Ratschläge ans Team (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Nürnbergs Defensive zum VARrückt werden

22.10.2019 01:21:45

Wer Freitag Abend in Aue im Stadion war, wird das so schnell nicht vergessen. Der 1. FC Nürnberg lieferte sich bei seinem Gastspiel im Erzgebirge einen denkwürdigen Schlagabtausch mit den Veilchen. Zwei gekreuzte Hämmer und ein großes ach herrjemine wäre ein nicht unpassendes Fazit. Und das nachdem der Glubb über 60 Minuten wenig, vielleicht sogar nichts falsch gemacht hat. Was anschließend folgte, ist bekannt. Asger Sörensen fliegt mit Rot vom Platz, Aue gleicht das Spiel aus und es folgen 35 Minuten blanker Wahnsinn, in denen Aue immer wieder vorlegt und der FCN leider nur zweimal zurückkommt. Felix Amrhein spricht mit Alexander Endl (Clubfans United) und Marcus Schultz über einen sinnbildlichen Abend dieser Saison. Was ist die Quintessenz dieses Spiels? Hätte ein 4:4 am Ende nur eine weitere schlechte Defensivleistung kaschiert? Stichwort: Moral. Haben Damir Canadi und Georg Margreitter mit ihren Einschätzungen zum Spiel recht? Wir diskutieren und analysieren die Partie, insbesondere ab der 61. Minute. Außerdem sprechen wir über den VAR und seinen Einsatz in Aue. Ist eine regeltechnisch richtige Entscheidung alles was zählen darf? Shownotes Vier Veilchen in Aue: FCN bekommt seine Defensive nicht in den Griff (Clubfans United) Analyse: Unstrukturiert #FCN #AUEFCN (Clubfans United) Nürnberg: Die Kombination macht's (kicker) Darum schoss Geis den zweiten Strafstoß nicht (Nürnberger Zeitung)  

Jetzt in der App abspielen

Friede, Freude, JHV

15.10.2019 00:30:26

Am Sonntag fand die Jahreshauptversammlung des 1. FC Nürnberg statt und diese verlief, Abstieg zum Trotz, sehr harmonisch. Kein Wunder möchte man sagen, angesichts der Zahlen, die vom kaufmännischen Vorstand Niels Rossow präsentiert wurden. Auch Sportvorstand Robert Palikuca wusste mit seiner Rede durchaus zu überzeugen. Der Blick beim Glubb geht Richtung Zukunft. Wie diese aussehen soll, berichtet Stefan Helmer (Clubfans United) im Gespräch mit Felix Amrhein.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: FC St. Pauli

04.10.2019 00:22:31

Der FC St. Pauli gastiert am Sonntag beim 1. FC Nürnberg. Beide Mannschaften sind seit 5 Spielen ungeschlagen und punktgleich Tabellennachbarn. Während der 1. FC Nürnberg zu Hause noch nicht wirklich überzeugen konnte, klemmt der Schuh bei St. Pauli eher auswärts. Hat das Team von Jos Luhukay zwei verschiedene Gesichter? Felix Amrhein fragt bei St. Pauli-Fan Maik (MillernTon) nach. Außerdem geht es um eine denkwürdige Rede des Trainers im Sommer und die darin angesprochene Verletzungsmisere. Auch in dieser Spielzeit ist das Lazarett beim FC St. Pauli schon wieder gut gefüllt. Wie groß ist Maiks Zufriedenheit mit dem Sommertransferfenster und wie hoch die Wichtigkeit des Derbysiegs um in der Saison anzukommen? Wie spielen die Kiezkicker Fußball und wohin führt die Reise in dieser Saison? All das hört ihr im neuen Podcast.

Jetzt in der App abspielen

Die Gunst der Stunde

02.10.2019 00:49:28

Richtungsweisend würde es sein. Ein Schicksalsspiel. Die Mannschaft müsse nun liefern. All das war im Vorfeld des Montagabendspiels gegen Hannover 96 von Fans und Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg gesagt oder geschrieben worden. Am Ende hat die Mannschaft geliefert und die Richtung zeigt vorerst nach oben. Felix Amrhein spricht mit Stefan Helmer (Clubfans United) und Felix Völkel über ein perfektes Auswärtsspiel, dass dennoch kein Muster für den Rest der Saison ist. Der Glubb fiel in dieser Saison eher durch mangelnde Effizienz vor dem Tor auf. Nicht so am Montag. Viermal schoss die Elf von Damir Canadi auf den Kasten der 96er, viermal lag der Ball im Tor. Die Elf um Hanno Behrens hatte obendrein ein perfektes Timing bei ihren Toren und führte damit vermeintlich aussagekräftige Statistiken komplett ad absurdum. Nur 25 % Ballbesitz? Kein Problem. Nur zwei Drittel angekommene Pässe? Egal. Der FCN war auf dem Papier die vermeintlich unterlegene Mannschaft und gewann dennoch auch in der Höhe komplett verdient. Wie das sein kann, hört ihr im Podcast. Wir diskutieren außerdem darüber, warum dieses Spiel wohl eher nicht als Blaupause für die kommenden Spiele dienen kann und wie groß Hannovers Anteil am ungefährdeten Erfolg der Glubbs war. Shownotes Analyse: Effizient ohne Ball (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Hannover 96

26.09.2019 00:21:01

Hannover 96 gegen den 1. FC Nürnberg war letzte Saison ein Spiel aus dem tiefsten Tabellenkeller der 1. Bundesliga. Wer jetzt glaubt, dass es sich in der 2. Liga um ein Spitzenspiel handelt, täuscht sich leider gewaltig. Beide Teams sind durchwachsen bis schlecht in die Saison gestartet. Warum das bei Hannover der Fall ist, erfahrt ihr im neuen Gegnergespräch. Felix Amrhein spricht mit 96-Fan Tobi über den Sommer an der Leine. Begann schon da das Unheil? Unter welcher Prämisse wurde der Kader zusammengestellt? Wie verlief die bisherige Saison? War das Auftaktprogramm noch schwerer als es auf dem Papier schien? Hannover ist offensiv bisher eher harmlos aufgetreten. 8 Tore stehen zu Buche, an 7 davon war Marvin Ducksch beteiligt. Drückt der Schuh hier am meisten? Es droht vielleicht kein El Kackico 2 aber die Vorzeichen deuten für Montagabend sicher nicht auf ein Fußballfest hin. Was wird aus Hannover?

Jetzt in der App abspielen

Ois is so a Scheiß

24.09.2019 01:12:22

Die Stimmung beim Club geht so langsam in die negative Richtung. Trotz des vierten Spiels ohne Niederlage in Folge gibt es wirklich viele Anknüpfungspunkte für Kritik. Defensive Schwächen, offensive Ideenlosigkeit und viele leichte Fehler ließen den Eindruck erwecken, dass der KSC die bessere Mannschaft sei. Woran das liegt, diskutiert Jakob Lexa mit Simon Strauss und Alex Endl (Clubfans United). Zusätzlich werden die alten Hasen beleuchtet, also die Spieler, die schon länger als 5 Monate im Team sind. Am Ende gibt es noch einen kurzen Ausblick auf die nächsten drei Spiele, die die Richtung des 1. FCN maßgeblich beeinflussen werden.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch KSC

19.09.2019 00:25:28

Zum Heimspiel gegen den KSC kommen nicht nur ein Extrainer und ein ehemaliger Torhüter. Es kommt auch ein Team, das schon einen Sieg mehr auf dem Konto hat als der Club. Nach Anfangseuphorie gab es drei Niederlagen, ehe gegen Sandhausen am letzten Spieltag ein Sieg gelang. Hinten sicher, vorne Geschwindigkeit plus ein paar gute Standards: was uns am Samstag erwartet, erklärt Jörn als Gast von Jakob Lexa anschaulich und zeichnet ein gutes Bild des kommenden Gegners.

Jetzt in der App abspielen

Vorne Huihuihui, hinten Pfuipfuipfui

17.09.2019 01:02:22

Das 3:3 in Darmstadt ließ die Clubfans mit gemischten Gefühlen zurück. Stefan Helmer blickt mit Jakob Lexa auf das Spiel zurück. Die turbulente Anfangsphase, die Halbzeitführung und die starke Zeit nach der Pause stehen zuerst im Fokus. Später werden die Gegentore zum Rückstand aufgearbeitet, ehe der Ausgleich das Spiel entschied. Was hätte der Club anders machen können? Wie steht das Team aktuell da? Wie kam es zu den Fehlern? Die beiden Gesprächspartner versuchen auf alle offenen Fragen Antworten zu finden. Am Ende steht noch ein kurzer Ausblick auf das nächste Spiel.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch Darmstadt

13.09.2019 00:18:57

Die Länderspielpause ist vorbei, es ist endlich wieder Fußball! Der Club ist zu Gast in Darmstadt und Lea gibt, wie schon in der Aufstiegssaison, ihre Einschätzung zur Lage bei D98. Nach gutem Start gab es zuletzt keine Tore und nur zwei Unentschieden. Was das Auswärtsteam ansonsten noch erwartet, wie sich Grammozis als Trainer schlägt und wie die Darmstadt DNA aussieht, wird desweiteren noch behandelt.

Jetzt in der App abspielen

Bakery Jatta und der FCN – ein Kommentar

03.09.2019 00:09:21

Der 1. FC Nürnberg hat seinen Einspruch gegen die Wertung des Spiels gegen den Hamburger SV zurückgezogen. Es war die letzte mögliche Ausfahrt die der FCN im Fall rund um Bakery Jatta nehmen konnte. Felix Amrhein mit einem Kommentar zu den zurückliegenden vier Wochen.

Jetzt in der App abspielen

Nürnbergs 2-Minuten-Blackout

02.09.2019 01:03:04

Es gibt Spiele, nach denen sich die eine Seite wie ein Verlierer und die andere wie ein Sieger fühlt, obwohl die Partie unentschieden ausgegangen ist. Am Freitag erlebte der 1. FC Nürnberg und seine Fans eine solche Begegnung und stand dabei leider auf der gefühlten Verliererseite. Gegen den 1. FC Heidenheim machte die Mannschaft von Damir Canadi sehr viel richtig, aber leider auch zwei Minuten alles falsch. Am Ende ärgerten sich alle über den verschenkten Sieg und blickten dennoch positiv in die Zukunft. Wieso das so war, wie es dazu kam und was man aus dem Spiel lernen kann, hört ihr im neuen Podcast. Felix Amrhein spricht mit Jakob Lexa und Felix Völkel über die Partie, die bevorstehende Länderspielpause und die Last-Minute-Transfers des FCN.Shownotes: Analyse: Fehlende Konsequenz verhindert Belohnung #FCNFCH #FCN (Clubfans United) Es geht besser! Der FCN formuliert seinen Arbeitsauftrag (Nürnberger Nachrichten) Letzter Neuzugang: Cerin komplettiert den Club-Kader (nordbayern.de) Statistik beweist: Ecken im Fußball sind nutzlos (Onefootball) Statistische Aufarbeitung Adam Cerin durch Flo Zenger (Twitter)

Jetzt in der App abspielen

Geis beruhigt den FCN

27.08.2019 00:47:33

Es herrscht wieder etwas mehr Ruhe beim 1. FC Nürnberg. Der VfL Osnabrück wurde am Ende mühsam aber verdient geschlagen und der Fußball hatte nichts mehr mit dem Gestümper gegen Sandhausen zu tun. Stattdessen warf sich die Mannschaft in Zweikämpfe, suchte Torschabschlüsse und war obendrein geduldig. Ist nun alles gut am Valznerweiher? Nein. Felix Amrhein spricht mit Stefan Helmer (Clubfans United) über das letzte Heimspiel des 1. FC Nürnberg. Vier Spieler tauschte Damir Canadi in der Startelf aus, darunter Mikael Ishak und Kapitän Hanno Behrens. In der ersten Halbzeit machten sich die Wechsel durchaus bezahlt. Nürnberg spielte deutlich gefälliger als zuletzt. Wie wichtig der Mannschaftsführer trotzdem ist, zeigte sich im zweiten Durchgang. Mit Behrens Einwechslung kam wieder Schwung in die Partie. Es war kein Zufall, dass der Siegtreffer danach fiel. Ist Behrens nun wieder eine Option für die erste Elf oder ersetzt ein anderer den verletzten Medeiros? Außerdem steht das Ende des Transferfensters bevor. Wer könnte den FCN noch verlassen? Wir diskutieren es im neuen Podcast. Shownotes Geis erlöst den Club (Clubfans United) Analyse: Verdient und verbessert, dennoch Luft nach oben (Clubfans United) Behrens auf der Bank: Der Club-Kapitän findet Trost (Nürnberger Nachrichten) Wer geht noch beim Club? Wiedersehensfreuden bei Dovedan (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Sand im Getriebe – FCN mit Stotterstart

19.08.2019 01:00:23

Gegen Sandhausen spielte Nürnberg eine der schlechtesten 1. Halbzeiten seit einer kleinen Ewigkeit. Folgerichtig verlor man das Spiel, obwohl man durch den zwischenzeitlichen Ausgleich im 2. Durchgang, den unterirdischen Auftritt beinahe kaschiert hätte. Was war los in Sandhausen? Felix Amrhein macht sich mit Simon Strauß und Felix Völkel auf Spurensuche. Nürnberg präsentierte sich in den ersten 45 Minuten kopflos, wehrlos, kurzum erschreckend schwach. Man fand nicht in Zweikämpfe, man gewann keine direkten Duelle und selbst einfache Pässe kamen nicht an. Ist das ein Kopfproblem? Setzt Trainer Damir Canadi den Fokus im Training falsch? Wie kritisch muss man die Saisonvorbereitung sehen? Und mit welchen Stellschrauben lässt sich kurzfristig am meisten bewirken? Wir haben es versucht für euch zu entschlüsseln. Wie weit wir gekommen sind hört ihr im neuen Podcast. Darüber hinaus geht es um die Eröffnung des Fanshops, das Pokallos Kaiserslautern und unsere Hoffnung für die nächsten beiden Heimspiele. Shownotes Analyse: Vor der Pause furchtbar, danach nicht gut (Clubfans United) FCN beim Liga-Start: Mehr als ein Mentalitäts-Problem (nordbayern.de) Flo Zenger über Michael Frey (Twitter)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SV Sandhausen

14.08.2019 00:18:57

In der vergangenen Saison schielte der SV Sandhausen in Richtung eines einstelligen Tabellenplatz. Am Ende gelang gerade so der Klassenerhalt. Wie sieht es zu Beginn der neuen Spielzeit an den Sandhausener Dünen aus? SVS-Fan Stefan steht Felix Amrhein Rede und Antwort. Nach der Zitterpartie in der abgelaufenen Spielzeit gab es einen großen Umbruch im Kader. Topstürmer Andrew Wooten ist weg, dazu Stammtorhüter Marcel Schuhen. Wer füllt die Lücken der Leistungsträger auf? Bereitet es Sorgen, dass kein einziger Euro auf dem Transfermarkt bewegt wurde? Die Auftaktbilanz liest sich für Sandhausen eher dürftig. Ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen zu Buche. Dabei fragt sich so mancher, wie es eigentlich dazu kommen konnte. Trainer Uwe Koschinat hat die Mannschaft nun in die Pflicht genommen. Gegen Nürnberg müssen Punkte her. Wie Stefan all diese Dinge einordnet, hört ihr im aktuellen Gegnergespräch. Shownotes Koschinat fordert Durchschlagskraft und Zählbares gegen den Club (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Dovedan schießt Nürnberg in Runde 2

12.08.2019 00:36:46

Nachdem Heimdebakel gegen den HSV war der 1. FC Nürnberg auf Wiedergutmachung im DFB-Pokal aus. In Ingolstadt siegte man Dank eines späten Treffers von Neuzugang Nikola Dovedan. Wie ist der Sieg einzuordnen? Felix Amrhein fragt bei Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United) nach. FCN-Coach Damir Canadi warf vor dem Spiel die Rotationsmaschine an und stellte die Mannschaft zur Hälfte neu auf. Im neuen System und mit offensiverem Personal lieferte sich der Glubb ein Spiel auf Augenhöhe mit dem FC Ingolstadt. Wie gut hatten die Nürnberger das Spiel im Griff? Wie gefährlich wurden die Schanzer für das Nürnberger Tor? Marcus und Stefan geben einen Einblick ins Spielgeschehen. Außerdem ordnen wir im Podcast die Fortschritte der Mannschaft ein. Wo liegen die größten Baustellen? Wie wichtig war der Erfolg? Und wie ist die Ausgangslage für das Spiel in Sandhausen? All das gibt es im neuen Podcast. Shownotes Analyse: Nach der Pause zielstrebiger (Clubfans United) DFB-Pokal: Canadis Umstellungen zeigen Wirkung, Club in Runde 2 (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: FC Ingolstadt

07.08.2019 00:15:50

Am Freitagabend steht die erste Runde des DFB-Pokals für den 1. FC Nürnberg an. Gegner ist der gefühlte Zweitligist FC Ingolstadt. Felix Amrhein hat sich im Gegnergespräch von FCI-Fan Martin (Schanzer Zeitspiel) auf den aktuellen Stand der Dinge beim Drittligaspitzenreiter bringen lassen. Die beiden blicken noch einmal zurück auf die vergangene Saison. Woran lag es, dass die Schanzer aus der Zweitklassigkeit absteigen musten? In Folge des Abstiegs gab es jede Menge Abgänge und Neuverpflichtungen. Auffällig ist, dass relativ viele Spieler aus den Nachwuchsmannschaften hochgezogen wurden. Wie fällt Martins Fazit des bisherigen Transfersommers aus? Ingolstadt hat bereits vier Spieltage hinter sich. Die Bilanz liest sich sehr ansehnlich. Drei Siege, ein Unentschieden, Tabellenplatz 1. So viel kann nicht verkehrt gelaufen sein. Wie zufrieden ist man an der Donau? Während man in Nürnberg angesichts des gerade absolvierten Montagsspiels ein wenig unglücklich über die Ansetzung am Freitag ist, musste Ingolstadt am Dienstag nochmal im bayrischen Pokal ran. Mit 8:1 schlug man Kreisligist Burgwallbach. Wie kurz ist die Regenerationszeit? Ist Ingolstadt mit dort mit voller Kapelle angetreten oder war es eher die zweite Garde? Außerdem will Felix natürlich wissen, was auf den FCN zukommt und welchen Spielstil der FCI pflegt? Was Martin sonst noch über den nächsten Gegner des Glubbs erzählt hat, hört ihr im neuen Gegnergespräch. Shownotes Joker sind Saibenes Trümpfe (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Hamburger SV

01.08.2019 00:26:06

Letzte Saison scheiterte der Hamburger SV am Aufstieg. Etwas das sich diese Saison wohl besser nicht wiederholen sollte. Die Mannschaft wurde umgekrempelt und der Trainer ausgetauscht. Was ist möglich beim HSV? Felix Amrhein fragt bei Tanja nach. Wie verlief der erste Spieltag? Passt Dieter Hecking nach Hamburg? Wie hoch sind die Erwartungen in der Hansestadt und versteht eigentlich irgendjemand den Transfer von Ewerton? Die Saison ist noch jung und so ist weiter vieles ungewiss. Dennoch ist bei Tanja schon ein wenig Frust zu spüren. Was sie vom neuen Kader hält und wie sie die Chancen ihres Herzensvereins im Aufstiegskampf einschätzt, hört ihr im neuen Gegnergespräch.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Dynamo Dresden

24.07.2019 00:21:45

Der Saisonstart steht unmittelbar bevor. Es ist also höchste Zeit um auf den ersten Gegner des 1. FC Nürnberg zu blicken. Dieser ist bekanntlich Dynamo Dresden. Was in der sächsischen Landeshauptstadt im Sommer los war, berichtet Martin im Gespräch mit Felix Amrhein. Wie verlief die vergangene Saison? Welche Spieler hat Dynamo Dresden verpflichtet und abgegeben? Ist die Abschlusschwäche der Vorsaison behoben? Was für ein Trainer ist Cristian Fiél? Und wie gut liegt die SGD eigentlich im Fünfjahresplan mit Endstation 1. Bundesliga auf Kurs? Über all diese Dinge berichtet Martin im aktuellen Gegnergespräch. Shownotes: Dynamo Dresden - Bitte keine Zittersaison (mdr.de) Transferübersicht (transfermarkt.de) Dresden: Koné droht zum Saisonauftakt auszufallen (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Saisonstartgefühle

22.07.2019 00:24:09

In wenigen Tagen ist es soweit. Der 1. FC Nürnberg startet gegen Dynamo Dresden in die neue Saison. Die Sommerpause ist damit vorüber und auf Grund des Abstiegs fiel sie kürzer aus. Zu kurz? Felix Amrhein und Felix Völkel geben einen kleinen Einblick in ihre Fanseele. Hätte die Pause länger sein dürfen? Fühlt sich der Kader gut an? Welches Gefühl verursachen der neue Sportvorstand, Robert Palikuca, und der neue Trainer, Damir Canadi? Noch gibt es wenig harte Fakten und deshalb nur diffuse Ahnungen. Es wird Zeit, dass es wieder losgeht. Shownotes: Pereira als Vorbild: Medeiros kommt von Sporting zum Club (kicker) Mittelfußbruch: Nürnbergs Fuchs wird operiert (kicker)

Jetzt in der App abspielen

FCN-Transferzwischenfazit

01.07.2019 01:06:52

Mit Damir Canadi dirigiert ein neuer Mann seit einigen Wochen das Glubborcherster. Damit dieses nach seinen Wünschen spielt, fehlt womöglich noch der ein oder andere Solist und Paukenschlag. Felix Amrhein und Florian Zenger (Clubfans United) schätzen die bisherigen Transferaktivitäten des 1. FC Nürnberg ein. Wie verkraftbar sind die Abgänge von Eduard Löwen (Hertha BSC), Fabian Bredlow (VfB Stuttgart), Ewerton und Tim Leibold (beide Hamburger SV)? Muss der FCN auf diesen Positionen nun nachbessern? Bringen die Transfers den aufnehmenden Verein weiter? Im Falle des HSV erfahrt ihr dies von Krischan (HSV Klönstuv). Was darf von den Neuzugängen erwartet werden? Wir haben O-Töne von anderen Podcastern für euch gesammelt und so erste Eindrücke der neuen Glubbspieler gesammelt. Alex (nurderfcm.de), Tobi und Marco schätzen für euch Felix Lohkemper, Oliver Sorg und Robin Hack ein. Darüber hinaus sprechen Felix und Flo über die jüngste Verpflichtung Nikola Dovedan. Auch wenn alles noch recht ungewiss ist, es scheint als entsteht beim FCN ein Grundgerüst für den Fußball nach Canadis Vorstellungen. Shownotes Der Kader 2019/20 – Überblick (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Entenmanns Ecke #23

07.06.2019 00:33:49

Eine Saison mit Licht und Schatten. Die Damenteams unterscheiden sich in der Gesamtanalyse wenig von den männlichen Kollegen, aber insgesamt konnte die abgelaufene Saison als Erfolg gewertet werden. Ein gut gelaunter Osman Cankaya konnte seine Saisonplanung kurz unterbrechen und Jakob Lexa für eine interessante Episode folgen. Die erfreuliche Rückrunde seiner Mannschaft steht dabei im Vordergrund, die zwar leider mit einer Niederlage im Landespokal endete, aber der dritte Platz in der Regionalliga wiegt schwerer. Das sehr junge Team zeigte eine stete Steigerung, in der nächsten Saison darf man von Team und Trainer viel erwarten. Die U23 konnte die Erwartungen nicht ganz erfüllen, auch hier geht der Blick in der kommenden Saison nach oben. Leider mussten die U17 und die U16 absteigen, doch auch hier bleiben die Ziele hoch und wie im Herrenbereich gilt: volle Kraft voraus in der kommenden Saison, die Grundsteine werden bereits gelegt.

Jetzt in der App abspielen

Entenmanns Ecke #22

30.05.2019 01:04:45

Die Saison im NLZ des 1. FC Nürnberg lief unterm Strich durchwachsen. Gerade der Abstieg der U19 wirft die Arbeit mit den Talenten zurück, aber es gibt auch viele positive Aspekte. Die U21 spielte eine starke Saison auf stabil hohem Niveau, obwohl im Dezember Reiner Geyer den Verein verließ und durch Fabian Adelmann ersetzt wurde. Kommende Saison wird Marek Mintal das Team übernehmen, das sich aus einigen Rückkehrern und Zugängen, aber auch aus durch Flo exklusiv genannten U19 Spielern, zusammenstellen wird. Adelmann wird Michael Wimmer als U19 Coach beerben, der seine Tätigkeit im NLZ zukünftig exklusiv ausführen wird. Hier stehen nach dem Abstieg in die Bayernliga der direkte Wiederaufstieg als Ziel ganz oben, das Team dafür ist noch nicht benannt. Auch Sebastian Schwarzfischer wird dem Club erhalten bleiben, darf die U17 aber nicht als Chefcoach in die kommende Saison führen, da ihm die Lizenz fehlt. Peter Gaydarov wird gemeinsam mit Tomas Galasek die jüngste und einzige Bundesligamannschaft der Fußballabteilung betreuen und hoffentlich viele Rohdiamanten schleifen. Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.

Jetzt in der App abspielen

Tops und Flops des FCN

24.05.2019 00:51:24

Im zweiten Teil des Total Beglubbt-Saisonrückblicks vergeben wir gewissermaßen Oscars und Goldene Himbeere in einer Gala. Felix Amrhein, Simon Strauß, Felix Völkel, Marcus Schultz und Max Roßmehl bildeten die Jury. Gesucht waren das Highlightspiel ebenso wie das schlimmste Spiel der Saison. Welcher Spieler hat am meisten überzeugt und wer komplett enttäuscht? Außerdem gibt es mit dem persönlichen Höhepunkt gewissermaßen einen Publikumspreis zu gewinnen bevor am Ende noch ein Fazit gezogen wird. Wir wünschen euch viel Spaß bei den Tops und Flops des 1. FC Nürnberg.

Jetzt in der App abspielen

FCN-Rückrundenanalyse

22.05.2019 02:13:34

Der 1. FC Nürnberg ist bekanntlich aus der Bundesliga abgestiegen und hat dabei in der Rückrunde auf und neben dem Platz für jede Menge Gesprächsstoff gesorgt. Im großen Rückrundenrückblick ordnet Felix Amrhein mit Alexander Endl, Stefan Helmer (beide Clubfans United) und Uli Digmayer (Nürnberger Zeitung) das Geschehen neben dem Platz ein. Der Glubb stand zur Winterpause bereits im Tabellenkeller. Es wirkte, den anderen Mannschaften sei Dank, jedoch nicht aussichtslos. Wir rekapitulieren die Situation nach 17 Spieltagen noch einmal, blicken auf die Winterpause und den Start in die Rückrunde. Hätte man früher handeln müssen? Wäre der Abstieg im Winter noch zu verhindern gewesen? Anschließend stehen noch einmal Extrainer Michael Köllner und der ehemalige Sportvorstand Andreas Bornemann im Fokus. Der FCN hat sich beim Trainerwechsel nach außen nicht gut verkauft und intern in eine prekäre Situation befördert. Wie konnte diese entstehen? Wer war dafür verantwortlich? War der Trainerwechsel sportlich begründet oder letztlich gar nicht am Auftreten der Mannschaft festzumachen? Ist Andreas Bornemann Bauernopfer oder Sündenbock? Wie ist die Rolle des Aufsichtsrates zu bewerten? In Nürnberg wollte man in den vergangenen Jahren einen Weg der Kontinuität und Konsolidierung gehen. Hat man diesen durch die Entscheidungen verlassen? Welche Richtung schlägt der FCN ein und welche kann er überhaupt einschlagen? Wir diskutieren die Probleme rund um Vereinsstruktur, finanzielle Engpässe und Zukunftsmodelle. Zum Abschluss beurteilen wir die Arbeit von Boris Schommers und ziehen ein Fazit. Wann ist der 1. FC Nürnberg final falsch abgebogen? Was bleibt aus der Bundesligasaison 2018/19.   Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Hörern bedanken - und direkt hinterherschicken, dass wir noch nicht fertig sind. Wir haben noch jede Menge weitere Podcasts für die Sommerpause geplant. Es wird alles außer ruhig rund um den Glubb.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SC Freiburg

16.05.2019 00:28:36

Der letzte Gegner des 1. FC Nürnberg ist der SC Freiburg. Vor Wochen zitterte so mancher vor dem Auswärtsspiel im Breisgau, ist die Mannschaft von Christian Streich doch bekanntermaßen nicht gerade der Lieblingsgegner des FCN. Da der Glubb aber am vergangenen Wochenende abgestiegen ist, handelt es sich um ein mehr oder weniger bedeutungsloses Aufeinandertreffen. Nun geht es nur noch darum den ein oder anderen Negativrekord zu vermeiden (Nürnberg) oder ein Abrutschen in der Tabelle zu verhindern (Freiburg). Was man von so einem Spiel erwarten darf, bespricht Felix Amrhein im Gegnergespräch mit Michael (Füchsletalk) und Sven. Außerdem geht es natürlich um die Saison des SC, die Aussicht auf die nächste Spielzeit und Cheftrainer Streich.

Jetzt in der App abspielen

Endlich abgestiegen

16.05.2019 00:33:22

Am 33. Spieltag war es dann soweit, der 1. FC Nürnberg ist zum neunten Mal aus der 1. Bundesliga abgestiegen. Hochverdient, bitter und zugleich irgendwie erlösend. So empfanden es zumindest Felix Amrhein und Alexander Endl (Clubfans United). Wie beide den Abstieg erlebt haben und wie sie die Entscheidung rund um Boris Schommers einordnen, hört ihr im neuen Podcast. Nach einer langen und kraftraubenden Saison mit wenigen High- und dafür umso mehr Lowlights, verlor der FCN in einem Spiegelbild der Saison gegen Mönchengladbach und damit auch den Kampf um den Relegationsplatz. Darüber hinaus hat man beschlossen die Mission Wiederaufstieg mit einem neuen Cheftrainer anzugehen. Wie ist die Arbeit von Boris Schommers zu bewerten? Abschließend reden Felix und Alex darüber wie sich der Abstieg eigentlich angefühlt hat und was sie vom letzten Spiel in Freiburg erwarten. Shownotes Analyse: Eingebrochen, abgestiegen #FCN #FCNBMG (Clubfans United) Schommers geht – Mintal und Adelmann bleiben (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Entenmanns Ecke #21

14.05.2019 01:02:56

Der nächste Abstieg ist besiegelt und da spricht Moderator Jakob Lexa mit Simon Strauß passenderweise über den Kader. Von Bredlow bis Zrelak werden alle Spieler auf ihre Perspektive beim Club untersucht. Heraus kommt eine Episode, die durch die intensive Herangehensweise zwar ausgesprochen lang ist, aber der Hörerschaft auch viel Diskussionspotenzial bietet. Wer seine eigene Meinung kund tun möchte, kann sich gerne an @TotalBeglubbt, @molotov0815 oder @rotes_ballett bei Twitter wenden. Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Borussia Mönchengladbach

08.05.2019 00:20:01

Borussia Mönchengladbach kämpft noch um die Teilnahme an den europäischen Wettbewerben. Dass diese überhaupt noch einmal gewaltig ins Wanken geraten ist, liegt an einer reichlich verkorksten Rückrunde. Felix Amrhein erfährt im neuen Gegnergespräch von Borussia-Fan Hannah (Fohlen-hautnah.de) alles zum kommenden Gegner des 1. FC Nürnberg. Die Hinrunde war in Mönchengladbach ein voller Erfolg. Die Fohlen standen auf Platz 3 der Tabelle und hatten Tuchfühlung nach oben. Der Start nach der Winterpause war ebenfalls vielversprechend, doch seitdem geht fast nichts mehr. Wieso hat Gladbach in der Rückrunde solche Probleme? Aufsehen erregte zudem der Trainwechsel zum Ende der Saison. Dieter Hecking muss die Borussia nach guter Arbeit in den vergangenen Jahren verlassen. Wie wurde das in Fankreisen aufgenommen? Und wie ist die Meinung zum neuen Trainer Marco Rose? Ein noch größerer Aufreger war die Personalie Thorgan Hazard. Dieser steht bei der anderen Borussia aus Dortmund im Wort und wird Gladbach im Zweifel ablösefrei verlassen. Max Eberls Hoffnung auf ein Wettbieten um den Belgier wurden damit torpediert. Auch dazu hat Hannah eine Meinung. Wie diese klingt, erfahrt ihr im aktuellen Gegnergespräch.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: VfL Wolfsburg

02.05.2019 00:19:51

In der Rückrunde befindet sich der VfL Wolfsburg in einem steten Auf und Ab. Konstanz scheint für die Mannschaft von Noch-Trainer Bruno Labbadia ein Fremdwort zu sein. Dennoch schielt man, auch auf Grund eines leichten Restprogramms in Richtung Europa League. Ist das realistisch? Felix Amrhein fragt nach bei Wolfsburgfan Anne. Vor der Begegnung mit dem 1. FC Nürnberg schwebt über vielen Spielern ein Fragezeichen. Kann man die Aufstellung derzeit würfeln? Wie essentiell ist das europäische Geschäft in der nächsten Saison? Ist Wolfsburg zum Erreichen verdammt damit die guten Spieler den Verein nicht verlassen? Das wäre sicherlich hinderlich denn sowohl der VfL als auch Neutrainer Oliver Glasner wollen nächste Saison Europa angreifen. Wolfsburg holt zusammen mit Borussia Dortmund die meisten Punkte nach Rückständen. 16 an der Zahl. Hat der VfL ein Team, dass eine echte Mannschaft ist? Und wie wichtig ist Wout Weghorst? All das hört ihr im neuen Gegnergespräch. Shownotes: Labbadias Personalpuzzle (kicker) Die Gier der Wölfe ist zurück (kicker) Rückstand? Für Wolfsburg und BVB kein Problem (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Entenmanns Ecke #19

01.05.2019 00:35:20

Nach der falschen Bezeichnung vor Ostern kommt sie nun wirklich: Nr. 19 des Hintergrundgesprächs Entenmanns Ecke bei Total Beglubbt. Flo Zenger, der Taktikexperte bei Clubfans United, bespricht mit Moderator Jakob Lexa Taktik und Einstellung unter Interimstrainer Boris Schommers. Meldungen, dass der Club einen neuen Trainer sucht, werden dabei ignoriert, da sich in den Ergebnissen ein neuer Trend andeutet. Dessen Analyse ist für alle Clubfans interessant, vor allem da Schommers gehalten werden soll. Im ersten Teil steht die Defensive im Fokus und damit einhergehend die Entwicklung einer Stammelf, ehe im zweiten Teil die Offensive betrachtet wird. Wie Flo den Saisonausgang tippt, kann man ganz am Ende erfahren.

Jetzt in der App abspielen

Wertloser Achtungserfolg

29.04.2019 00:58:30

Hätte Tim Leibold in der ersten Minute der Nachspielzeit das Tor und nicht den Innenpfosten getroffen, sähe die Welt heute ganz anders aus. Der 1. FC Nürnberg hätte den großen FC Bayern besiegt, Borussia Dortmund Hoffnung auf die Meistschaft, der Glubb einen neuen Helden und die Fans noch Hoffnung auf den Klassenerhalt. Leider ist Fußball kein Wunschkonzert und so steht der FCN nun fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz und hat außer Schulterklopfern am Wochenende mehr verloren als gewonnen. Felix Amrhein spricht mit seinen Gästen Marcus Schultz und Felix Völkel über einen Achtungserfolg, der am Ende doch zu wenig ist. Was hat den FCN überhaupt in die Situation gebracht den FC Bayern schlagen zu können? Wäre ein Sieg auch ohne den Elfmeter möglich gewesen? Ist Tim Leibold überhaupt der richtig Mann am Punkt gewesen? Wie groß sind die Hoffnungen vor dem Auswärtsspiel in Wolfsburg? All das diskutieren wir im aktuellen Podcast. Shownotes: Hoffnung bleibt nur für den BVB. Leibold verschießt Elfmeter. (Clubfans United) Leibold-Abgang bereits besiegelt? Palikuca weiß von nichts (nordbayern) Kerk will den nächsten Elfmeter schießen (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: FC Bayern München

25.04.2019 00:29:05

Nach einer missglückten Hinrunde hat der FC Bayern München in der Rückrunde nun doch wieder die Weichen auf Meisterschaft gestellt. Wie gelang es dem nächsten Gegner des 1. FC Nürnberg den Rückstand auf Borussia Dortmund wettzumachen? Felix Amrhein erfragt es bei Maurice (miasanrot.de). Außerdem geht es um die Zukunft des FC Bayern. Die Münchner sind aktuell kein Schwergewicht in der Champions League. Um das zu ändern, haben sie den, manche sagen überfälligen, Umbruch eingeleitet. Maurice gibt einen Einblick ins Vorankommen. Aber auch der Status Quo wird unter die Lupe genommen. Wo liegen die Probleme der Bayern? Ist Niko Kovac der richtige Trainer für den Rekordmeister? Und ist es überhaupt ein Derby? Ihr erfahrt es im aktuellen Gegnergespräch.

Jetzt in der App abspielen

Sommerkick in Leverkusen

24.04.2019 01:04:15

Am Karsamstag hätte der 1. FC Nürnberg den Relegationsplatz erobern können stattdessen gab es eine 0:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen. Wieso der FCN womöglich eine Chance hätte haben können aber im Prinzip doch keine hatte, bespricht Felix Amrhein mit seinen Gästen Marcus Schultz und Max Roßmehl. Darüber hinaus geht es um die Lizenzerteilung, ein Interview Michael Köllners beim BR und natürlich um das bevorstehende Heimspiel gegen den FC Bayern. Der FCN präsentierte sich bei sommerlichen Temperaturen, gegen eine in der ersten Halbzeit recht einfallslose Werkself, wie in den ersten Spielen unter Boris Schommers. Hinten stand man ausgezeichnet, zur Not gab es Mathenia und nach vorne ging nichts. Dafür fiel am Ende eben doch noch das Gegentor. So zumindest der erste Eindruck. Bei genauerem Hinsehen, konnte man durchaus einen Fortschritt erkennen. Der Glubb versuchte mit einem gewissen Spielwitz zu kontern, stand sich aber oft selbst am meisten im Weg. Wie der FCN in Leverkusen womöglich erfolgreich hätte sein können, hört ihr im neuen Podcast. Shownotes Analyse: Zu viele schlechte Entscheidungen (Clubfans United) Hoffnung machen nur andere – Club verliert bei Bayer (Clubfans United) Interview Michel Köllner (Blickpunkt Sport) Durch signifikant positives Eigenkapital: Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen (fcn.de)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Bayer Leverkusen

17.04.2019 00:28:43

Der nächste Gegner des 1. FC Nürnberg, Bayer Leverkusen, hat im Winter seinen Trainer gewechselt. Das kam für externe Beobachter durchaus überraschend. Wie hat sich die Mannschaft unter dem neuen Trainer Peter Bosz seitdem entwickelt? Felix Amrhein erfährt es im Gegnergespräch von Bayer-Fan Max. Ist der Fußball unter Peter Bosz mit dem aus seiner Dortmunder Zeit zu vergleichen? Wie kommt das Auf und Ab in der Rückrunde zustande? Leverkusen kassierte unter Bosz zwischenzeitlich jede Menge Gegntore. Warum steht die Defensive nicht? Wie groß ist die Last auf den Schultern der jungen Spieler Kai Havertz und Julian Brandt? Und welche Rolle spielt eigentlich Kevin Volland im offensiven Konstrukt bei Bayer? All das hört ihr im neuen Gegnergespräch.

Jetzt in der App abspielen

Entenmanns Ecke #19

17.04.2019 00:28:13

Im Mittelpunkt dieser Sendung steht mal wieder ein Fan. Couchpotato Jakob Lexa hat mit Chris Singer einen Dauerkartenbesitzer und gelegentlichen Auswärtsfahrer zu Besuch und erfährt hier viel über das Leben als aktiver Fan. Das Gespräch dreht sich um die aktuelle Saison, Stadionchoreos, die Haupttribüne, die tolle Stimmung im Stadion und natürlich den VAR. Am Ende tauschen beide noch ihre Erwartungen an den Rest der Saison aus und besprechen ihre Wochenendpläne. Kleiner Spoiler: einer fährt nach Leverkusen, der andere schaut sich das Spiel am Laptop an. Wenn ihr herausfinden wollt, auf wen was zutrifft, dann hört euch diese Folge Entenmanns Ecke an.   Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.

Jetzt in der App abspielen

Kein Sieg trotz Dominanz

15.04.2019 00:56:39

Es war das vermeintlich letzte Endspiel und am Ende doch nur wieder die Vertagung der Entscheidung. Der 1. FC Nürnberg dominierte den FC Schalke 04 phasenweise und steht trotzdem nur mit einem Punkt da. Wie konnte das passieren und was kann die Mannschaft aus diesem Spiel mitnehmen? Felix Amrhein spricht mit Florian Zenger und Stefan Helmer (beide Clubfans United) darüber. Endspiel um Endspiel reiht sich für den 1. FC Nürnberg aneinander da der VfB Stuttgart mit Niederlagen seinerseits lebenserhaltende Maßnahmen durchführt. So ist der Glubb trotz unbefriedigendem Ergebnis am Ende wieder einen Punkt näher gekommen. Doch wieso ist das Untentschieden überhaupt zu wenig? Der FCN beherrschte insbesondere in der zweiten Halbzeit Schalke 04, vergaß aber mal wieder das Tore schießen. Wobei das nicht ganz richtig ist. Geschossen wurde viel, so viel wie selten zuvor in dieser Saison. Stand man sich am Ende mehr selbst im Weg oder lag es doch vornehmlich an S04-Schlussmann Nübel, dass es trotzdem nicht zum Sieg langte? Wie der Glubb Schalke derartig den Schneid abkaufen konnte, ist im Podcast ebenso Thema wie Kapitän Hanno Behrens, der sicher nicht seinen schönsten Arbeitstag erlebte. Außerdem blicken wir auf das Spiel gegen Bayer Leverkusen. Die Wochen der leichten Gegner sind vorbei, ob unter Schommers tatsächlich eine Entwicklung stattgefunden hat, zeigt sich jetzt. Shownotes: Analyse: Wilde Phasen spielbestimmend #FCN #FCNS04 (Clubfans United) Zu früher Pfiff: Drees erklärt Kampkas Fehler (kicker) Hummels hadert mit der Hand-Regel (Collinas Erben auf n-tv)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Schalke 04

10.04.2019 00:28:20

Geht es nur nach dem Marktwert des Kaders müsste der FC Schalke 04 um die Europa League-Plätze spielen. Davon ist S04 jedoch aktuell so weit entfernt wie Nürnberg von Gelsenkirchen. Die Königsblaumen stecken tief im Abstiegskampfschlamassel und können sich bei den Vereinen dahinter bedanken, nicht noch tiefer drinzuhängen. Wieso hat S04 in der Saison nach der Vizemeisterschaft solche Probleme in die Spur zu finden? Felix Amrhein fragt im Gegnergespräch bei Karina nach. Hat man auf Schalke zu lange an Domenico Tedesco festgehalten? Waren die Probleme womöglich bereits absehbar? Wie ist es zu erklären, dass die Knappen auch nach der Winterpause nicht unten rauskommen? Und wie dankbar ist man in Gelsenkirchen eigentlich über das Schneckenrennen im Abstiegskampf? Darüber hinaus schauen beide ein wenig in die Zukunft. Ist Huub Stevens nur eine Notlösung oder doch mehr? Und was hat es eigentlich mit der Geschichte rund um Christoph Metzelder auf sich? Shownotes: Stevens kann auf McKennie und Skrzybski setzen (kicker) Pikant: S04-Fans lehnen Metzelder als Sportdirektor ab (kicker) 791

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: VfB Stuttgart

04.04.2019 00:22:48

Beim 1. FC Nürnberg fiebert man dem nächsten Endspiel entgegen. Plötzlich hat man die Chance das Abstiegsrennen wieder spannend zu machen und bei einem Sieg bis auf einen Punkt auf den Relegationsplatz heranzurücken. Auf diesem steht der VfB Stuttgart und passenderweise ist dieser der nächste Gegner des FCN. Ob in Stuttgart bereits die Angst umgeht oder ob man das Spiel als Chance begreift, den Vorsprung wieder auf sieben Punkte ausbauen zu können, berichtet Jasmin (Brustring Talk, Trollinger Talk, FRÜF) im Gegnergespräch mit Felix Amrhein. Der VfB Stuttgart stand vor der Länderspielpause sieben Punkte vor dem 1. FC Nürnberg und sechs Punkte vor Hannover 96. Der Relegationsplatz schien in trockenen Tüchern. Kann man womöglich sogar noch Schalke oder Augsburg abfangen und das Nachsitzen verhindern? Nun ist alles anders. Der FCN schlug bekanntermaßen den FCA während der VfB gegen Frankfurt verlor. Auf einmal sind es nur noch vier Punkte Vorsprung auf den Glubb und was passiert wenn dieser ausgerechnet in Stuttgart seinen ersten Auswärtssieg holt? In der Canstatter Fanszene geht die Angst um. Ausgerechnet vor diesem richtungsweisenden Spiel fehlen mit Christian Gentner und Gonzalo Castro zwei erfahrene Akteure. Wer kann die beiden ersetzen und wie wird Stuttgart das Spiel angehen? Bringt Markus Weinzierl gegen den FCN die Doppelspitze oder ist er doch auf defensive Absicherung bedacht? All das erfahrt ihr im neuen Gegnergespräch. Shownotes: Plant Weinzierl eine Überraschung? (kicker) Gomez, Gonzalez und der 83-Minuten-Schnitt (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Entenmanns Ecke #16

02.04.2019 00:49:24

Entenmanns Ecke ist zurück und Moderator Jakob Lexa hat mit Flo Zenger vom Kooperationspartner Clubfans United gleich prominente Unterstützung. Wie nicht anders zu erwarten sprengt die Aufnahme jeglichen Zeitrahmen, es ist aber auch viel passiert im NLZ. Der 1. FC Nürnberg hat erstmals in dieser Saison ein perfektes Wochenende im männlichen Bereich ab der U16 hingelegt und 15 Punkte holen können. Die U21 mit dem neuen Trainer Fabian Adelmann, der selbst im Mittelpunkt des Gesprächs steht, hat ein paar neue Helden in den letzten Wochen hervorgebracht. Die U19 schnuppert nach katastrophaler Hinrunde im dritten Jahr in Folge dank einer guten Rückrunde am Klassenerhalt. Uli Hoeneß würde sagen, dass sie momentan sogar auf einem Nichtabstiegsplatz stehen. Das Torverhältnis zählt ja bekanntlich nichts. Auch gibt es erfreuliche Neuigkeiten zum Toptalent Erik Shuranov und dem vielversprechenden Torhüter Jonas Wendlinger. Bei der U17 ist die Messe gelesen, der Nichtabstieg nahezu perfekt und der neue Trainer und Podcastfreund Sebastian Schwarzfischer im Ligaalltag angekommen.

Jetzt in der App abspielen

FCN vor Wochen der Wahrheit

26.03.2019 00:36:44

Die Länderspielpause neigt sich dem Ende und wir wollen gar nicht lange zurückblicken auf das 20. Spiel in Folge ohne Sieg. Zu wichtig ist die unmittelbare Zukunft und zu freudig die jüngsten Ereignisse. Der 1. FC Nürnberg hat tatsächlich mal wieder ein Spiel gewonnen. Wie das war, erzählt Simon Strauss im Gespräch bei Felix Amrhein. Außerdem schauen die beiden auf die anstehenden Aufgaben des Glubbs. Wenn der unmöglich scheinende Klassenerhalt doch noch geschafft werden soll, müssen nun Resultate her. Der FCN spielt an den nächsten drei Spieltagen gegen die Tabellenplätze 14 bis 16. Boris Schommers glaubt an ein Erfolgserlebnis, wir auch? Das hört ihr in der neuen Ausgabe. Außerdem möchten wir euer Feedback. Stimmt ab auf Facebook und Twitter und schreibt uns am besten auch noch eine Nachricht. Shownotes Schommers ist zufrieden, wünscht sich aber noch mehr Tore (kicker) Nürnberg: Der Konjunktiv bei Pereira (kicker) Großes Interview: Schommers glaubt an Club-Klassenerhalt (Nürnberger Zeitung) Club Soccer Predictions (FiveThirtyEight)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Eintracht Frankfurt

13.03.2019 00:20:05

Am Donnerstag steht für Eintracht Frankfurt gegen Inter Mailand einmal mehr das Spiel der Saison an. Nach einem 0:0 zu Hause geht es nun in Mailand um das Erreichen das Viertelfinals. Welche Rolle das Spiel für die Eintracht und womöglich auch für den 1. FC Nürnberg hat, erfährt Felix Amrhein im Gegnergespräch von Alice. Sie sprechen außerdem über das Luxusproblem im Sturm und die derzeit notwendige Rotation. Darüber warum der Spielplan in der Bundesliga früher wohl eine Bürde gewesen wäre, heute aber ganz gelegen kommt. Es geht um Trainer Adi Hütter und warum er quasi schon weg war, bevor er ankam und eine mögliche Schwäche, die Nürnberg nutzen könnte. Zum Abschluss gibt es den Blick in die Zukunft. Wie wichtig ist ein erneutes Erreichen des internationalen Geschäfts? Shownotes: FRÜF - Frauen reden über Fußball

Jetzt in der App abspielen

FCN: Gewogen und für zu leicht befunden

12.03.2019 01:00:36

Auch gegen die TSG Hoffenheim hat sich der 1. FC Nürnberg ganz achtbar aus der Affäre gezogen. Wer wollte, sah leichte Fortschritte in der Offensive. Es gelang ein Tor. Timothy Tillman gab sein Debüt in der Bundesliga und am Ende hatte man sogar die Chance auf einen Punktgewinn. Das ist die eine Seite der Medaille. Auf der anderen steht eine Mannschaft, die den Hoffenheimern über weite Teile der 1. Hälfte nur hinterherschauen konnte und am Ende verdient zum 19. Mal in Folge keinen Sieg erringen konnte. Felix Amrhein spricht mit Jakob Lexa und Alexander Endl (Clubfans United) über die nächste Niederlage des FCN. Zu allem Überfluss verlor der Glubb den nächsten Stammspieler. Enrico Valentini erlitt bei einem Schuss in der zweiten Halbzeit eine Sehnenverletzung und fällt für den Rest der Saison aus. Da auch Tim Leibold auf Grund einer Gelbsperre gegen Eintracht Frankfurt fehlen wird, ist in der Abwehrkette Kreativität gefragt. Wie diese aussehen könnte, hört ihr in der neuen Ausgabe Total beglubbt an deren Ende leider eine Erkenntnis steht. Der FCN ist noch nicht abgestiegen, die Mannschaft wird alles versuchen aber am Ende landet ein Leichtgewicht im Schwergewicht zwar manchmal einen Treffer aber es gewinnt eben keinen Kampf. Shownotes: No. 19: Auch in Hoffenheim kein Sieg und keine Punkte #TSGFCN (Clubfans United) Analyse: Kleinschrittig besser, aber großflächig untauglich #TSGFCN #FCN (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: TSG Hoffenheim

06.03.2019 00:23:36

Wo könnte die TSG Hoffenheim nur stehen wenn da nicht all diese Unentschieden wären? Es wäre der dritte statt des neunten Platzes. Doch woran liegt es, dass 1899 seine Spiele nicht nach Hause bringt? Felix Amrhein erfährt es im Gegnergespräch von Marco Ripanti. Nach einem missglückten Saisonbeginn startete Hoffenheim im Hinspiel gegen Nürnberg eine Serie von 10 Spielen ohne Niederlage. Dummerweise wurden nur 4 davon gewonnen. Immer wieder stagniert die Mannschaft in der Tabelle, weil sie gegen direkte Konkurrenten nur Unentschieden spielt. Ist es ein mentales Problem oder am Ende gar ein konditionelles? Wieso erweist sich die Abwehr in dieser Saison nicht als sattelfest? Hat der Abgang von Julian Nagelsmann womöglich Einfluss auf die Mannschaft oder sind es doch eher die zahlreichen Verletzungen? Marco Ripanti beantwortet für euch die brennensten Fragen zur TSG  und wagt den Blick in die Kristallkugel. Schafft Hoffenheim, wie schon in der Vorsaison, den Sprung von Platz 9 ins internationale Geschäft? Shownotes: Europa im Blick: Wieder ein rasanter TSG-Schlussspurt? (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: RB Leipzig

28.02.2019 00:16:57

RB Leipzig liegt dieser Saison wieder auf Champions League-Kurs. Zwar ging der Rückrundenauftag gegen Dortmund in die Hose, seitdem läuft es aber gut. Gegen die kleinen Mannschaften (Düsseldorf, Hannover, Stuttgart) hat man Pflichtsiege eingefahren, gegen Frankfurt und Hoffenheim zumindest Remis gespielt. Wie zufrieden ist man in der Messestadt mit dem bisherigen Rückrundenverlauf? Felix Amrhein erfährt es im Gegnergespräch mit Ronny Muhm (Bullenfunk). RB stellt in dieser Saison die beste Abwehr der Liga (20 Tore in 23 Spielen). Es scheint weniger Hurrafußball als in der Vergangenheit zu sein? Wie sieht der Leipziger Spielstil 2018/19 aus? Hat die Abkehr vom offensiven Grundgedanken etwas mit der Belastung in der Europa League zu tun? Während man in der Hinrunde auswärts noch seine liebe Mühe hatte, läuft es in der Rückrunde auf fremden Plätzen besser. Ist dies nur dem Spielplan geschuldet oder steckt mehr dahinter? Das Spiel in Nürnberg ist in der Leipziger Wahrnehmung ein Pflichtsieg und auch die Gegner danach fallen in diese Kategorie. Befindet sich Leipzig aktuell in den Pflichtsiegwochen, wenn man am Ende in der Königsklasse spielen möchte? Wird es am Samstag eine lockere Sache oder könnte sich der FCN doch als Stolperstein erweisen? All das erfahrt ihr in der aktuellen Ausgabe. Darüber hinaus gibt es einen Blick auf die kommende Saison. Wie präsent ist Julian Nagelsmann bereits in Leipzig? Wie ist wird der kommende Trainer von den Fans wahrgenommen?  

Jetzt in der App abspielen

Nürnberg schlägt sich selbst

27.02.2019 00:52:50

Wir wollen gar keinen Hehl daraus machen. Uns ist die Verzweiflung mittlerweile ins Gesicht und in die Stimme geschrieben. Was soll man auch noch sagen, über einen Verein, der sich selbst immer wieder die Beine wegreißt? Felix Amrhein und Simon Strauß versuchen Erklärungsansätze zu finden und landen dabei in einer Mischung aus Galgenhumor, Verzweiflung und utopischer Träumerei.Gegen Fortuna Düsseldorf sollte endlich die Wende erfolgen. Das Selbstvertrauen aus dem BVB-Spiel inklusive defensiver Stabilität sollte mit mehr Offensivdrang das 17. Spiel in Folge ohne Sieg verhindern. Dann kam Matheus Pereiras Schlag in Niko Gießelmanns Genitalien und alles war dahin. Es gab den nächsten Abnutzungskampf. Und irgendwie schaffte es der Glubb sogar in Führung zu gehen. Ein Gefühl, das man gar nicht mehr kannte. Am Ende war das aber auch egal. Ein Eigentor und eine schlecht verteidigte, vermeidbare Standardsituation ließen den FCN seinen eigenen Rekord einstellen.Als wäre das alles nicht schlimm genug, hat man mit Leipzig, Hoffenheim und Frankfurt drei dicke Brocken direkt vor der Brust. Wie will Nürnberg ohne Offensive einen Befreiungsschlag landen? Wir wissen es auch nicht. Das man im Vergleich zur Hinrunde nun auch noch 6 Punkte weniger geholt hat, lässt einen auch nicht zuversichtlicher werden. Das Sahnehäubchen auf dem langsamen Tod namens Abstieg ist der Kreuzbandriss von Adam Zrelak, der damit den Rest der Saison verpassen wird. Shownotes: Club verliert nächstes Endspiel: 1:2 in Düsseldorf #F95FCN (Clubfans United) Analyse: Selbst geschlagen #FCN #F95FCN (Clubfans United) Ermahnungen und Lob für Löwen (kicker) Entschuldigung Matheus Pereira (Twitter)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Fortuna Düsseldorf

21.02.2019 00:22:53

Fortuna Düsseldorf hat sich aus dem Tabellenkeller auf einen sicheren Mittelfeldplatz gearbeitet und scheint den Klassenerhalt schon in der Tasche zu haben. Wie verlief die bisherige Saison für die Mannschaft von Friedhelm Funkel? Ist der Bundesligaverbleib bereits in trockenen Tüchern oder fürchtet man noch den Absturz? Felix Amrhein fragt nach bei Fortuna-Fan Hendrik Schaefer. Nach ordentlichem Saisonbeginn zeigte die Formkurve schnell nach unten. Sechs Niederlagen in Folge, Tabellenplatz 18. Gab es Zweifel an der Bundesligatauglichkeit des Teams? Und wie hat es die Mannschaft zum Ende der Hinrunde geschafft sich aus diesem Tal rauszukämpfen? Kevin Stöger spielt dabei eine große Rolle. Wer außerdem seinen Anteil am Aufschwung der Fortuna hat, hört ihr im aktuellen Gegnergespräch. Shownotes: FiveThirtyEight Bundesliga Predictions Karaman: Chance nicht genutzt (kicker)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Hamburger SV

03.02.2019 00:18:49

Der Hamburger SV erlebt in der Saison 2018/19 in der zweiten Liga eine sportlich erfolgreiche Zeit. Das ist nach den letzten Jahren ein ungewohntes Bild. Wie die Saison bislang verlaufen ist, erzählt Sven Schultze im Gegnergespräch bei Felix Amrhein. Dabei geht es um viele knappe Ergebnisse und die Entwicklung einer junge Mannschaft im brisanten Hamburger Umfeld. Außerdem stellt sich Felix die Frage, ob der HSV offensiv von Narey und Lasogga abhängig ist? Schließlich haben beide 15 der 27 Saisontore erzielt. Die junge Mannschaft beherbergt einige eher unbekannte Spieler. Welche sollte der FCN auf dem Zettel haben? Außerdem erzählt Sven was er von der Wahl von Marcell Jansen zum HSV-Präsidenten hält und was er von der DFB-Pokalbegegnung am Dienstag Abend erwartet.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Werder Bremen

31.01.2019 00:14:17

An der Weser träumte man nach einem fantastischen Saisonstart bereits von Europa. Doch dann schlug sie zu, die bittere Realität. Nur zwei Siege aus den letzten elf Bundesligaspielen. So wird es für die Mannschaft von Florian Kohfeldt nichts mit dem internationalen Geschäft. Doch wie lief die Saison bei Werder Bremen eigentlich genau ab? Was war im Winter los und wie geht es eigentlich Kevin Möhwald? Felix Amrhein erfährt es im Gegnergespräch mit Sebastian Hoffmann.

Jetzt in der App abspielen

Mainzer Luft

30.01.2019 00:57:52

Irgendetwas lag in Mainz wohl in der Luft. Denn trotz dem 13. Spiel in Folge ohne Sieg herrscht auf einmal ungewöhnlicher Optimismus bei Alexander Endl (Clubfans United) und Marcus Schultz. Beide waren in der aktuellen Folge Total Beglubbt bei Felix Amrhein zu Gast und sprechen mit ihm über die 6. Niederlage in Folge, den VAR und den Wintertransfer Ivo Ilicevic. War das Spiel gegen Mainz 05 nun ein Schritt nach vorne oder doch wieder nur ein Tritt auf der Stelle? Die Meinungen gehen im Podcast auseinander. Keine zwei Meinungen gab es über das, was das nicht anerkannte Tor von Adam Zrelak mit der Mannschaft des Glubbs gemacht hat. Doch wie ist der Einsatz des VAR in so einer Situation überhaupt zu bewerten? Sind zwei Minuten Auflösungszeit zu lang im Fußball und war es denn überhaupt wirklich Abseits? Darüber unterhalten wir uns genauso wie über den bisher einzigen Winterneuzugang des 1. FC Nürnberg. Ilicevic spielte zuletzt in der kasachischen Liga. Sein letzter Einsatz war jedoch Anfang Oktober 2018. Kann so jemand dem Glubb wirklich weiterhelfen? Shownotes: Analyse: VARblendung #M05FCN #FCN (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Köllners World

22.01.2019 01:26:51

Der 1. FC Nürnberg macht gegen Hertha BSC das Dutzend an sieglosen Spielen voll. Immerhin gelang es Kapitän Hanno Behrens die torlose Serie zu beenden auch wenn das am Ende ein sehr schwacher Trost war. Es bleibt der Eindruck, dass die Kritiker nach dem Trainingslager doch Recht hatten und der Glubb aktuell seine Hoffnung nur aus der Schwäche der anderen Abstiegskandidaten zieht. Michael Köllner hatte nach dem Spiel eine etwas andere Sicht auf die Dinge. Er will einen Fortschritt im Vergleich zur Hinrunde gesehen haben. Felix Amrhein disktutiert mit Alexander Endl und Stefan Helmer (beide Clubfans United) über die fünfte Niederlage in Folge und darüber wie glaubwürdig Michael Köllner nach seinen Aussagen noch ist. Michael Köllner ist bekannt dafür meist lobende Worte für seine Mannschaft zu finden. Da wird auch mal von guten Spielen gesprochen wenn kein Schuss auf das gegnerische Tor kam. Am Sonntag folgte erneut eine höchst eigenwillige Betrachtungsweise der vorangegangen 90 Minuten. Den offensiven Fortschritt konnte man mit einem Blick auf die Statistiken vermeintlich belegen. Sich anschließend aber an der Nachspielzeit und einem nicht gegebenen Elfmeter in der 48. Minute abzuarbeiten statt die erneuten Blackouts in der Hintermannschaft oder die fehlenden Ideen im Offensivspiel anzusprechen, war doch sehr eigen. Die völlig falsche Angabe der Wechselzeit war am Ende nur noch die Kirsche auf der Torte. Die Stimmung rund um den FCN wird rauer und Köllner immer angreifbarer. Wir diskutieren die Personalie vor dem Hintergrund der neusten Ereignisse. Shotwnotes: Analyse: Neues Jahr, alte Probleme #FCN #FCNBSC (Clubfans United) Immer Ärger ums Handspiel beim Fußball (sportschau.de) Gut auf Platz 18: Köllners anderer Blick auf den Club (Nürnberger Nachrichten) Seltsame Analyse: Köllner muss aufpassen (Kicker)

Jetzt in der App abspielen

Der Glubb im Trainingslager

17.01.2019 00:23:41

Der 1. FC Nürnberg hat sich im spanischen Benahavis auf die Rückrunde der Bundesliga vorbereitet. Allzu positiv waren die Berichte aus diesem nicht. Der Glubb holte gegen die Testspielgegner keinen Sieg und folglich wohl auch wenig Selbstvertrauen. Da wir für ein echtes Bild jedoch viel zu weit weg sind, hat sich Felix Amrhein einen Gesprächspartner eingeladen, der vor Ort war. Journalist Uli Digmayer (Nürnberger Zeitung) schildert seine Eindrücke der FCN-Vorbereitung. Michael Köllner hat mit seinem Team an einem 4-4-2 mit Mittelfeldraute gearbeitet. Diese soll im weiteren Saisonverlauf mehr Flexibilität ermöglichen. Wie erfolgreich verlief das Einüben der neuen Spielform? Welche Trainingsschwerpunkte gab es darüber hinaus? Haben die Testspielen gegen die niederländischen und belgischen Abstiegskandidaten Erkenntnisse geliefert? Greifen mit der Rückkehr der verletzten Stammspieler endlich die Automatismen im Offensivdrittel? Viele Glubberer hoffen darauf, dass Andreas Bornemann noch einen Winterneuzugang aus dem Ärmel zaubert. Zuletzt deuteten seine Aussagen aber eher in die andere Richtung. Wird der FCN auf dem Transfermarkt aktiv oder müssen die vorhandenen Spieler das fränkische Fußballwunder schaffen? Shownotes: Krise beim Club: Trendwende im Trainingslager bleibt aus (Nürnberger Zeitung)

Jetzt in der App abspielen

Die FCN-Hinrundenanalyse

12.01.2019 01:28:31

Der 1. FC Nürnberg beendete die Hinrunde auf dem letzten Tabellenplatz. Nach 17 Spieltagen stehen gerade einmal 11 Punkte zu Buche. Für den Klassenerhalt wird ein Kraftakt und ein mittelschweres Fußballwunder benötigt. Doch wie ist der FCN überhaupt in dieser Situation gelandet? Felix Amrhein analysiert mit seinen Gästen Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United) die erste Saisonhälfte. Die Spielzeit des 1. FC Nürnberg lässt sich in zwei Hälften unterteilen, den Saisonstart bis zum 6. Spieltag und alles was danach kam. Die zweite Phase war auch durch die Verletzungen einiger Stammspieler geprägt. Doch wie groß war der Einfluss jener auf die Ergebnisse und Spielweise der Mannschaft? Trainer Michael Köllner musste auch deswegen rotieren fand aber auch so, gewollt oder nicht, keine richtige Stammformation. So ging es immer wieder für Spieler aus der Startelf auf die Tribüne und umgekehrt. Vorteil oder Nachteil? Wieso konnte sich der Trainer das überhaupt erlauben? Machten sich zu wenige Spieler für den Erfolg des Teams unverzichtbar? Felix, Marcus und Stefan sprechen über den Kader und darüber wer die Anforderung (über)erfüllt und wer enttäuscht hat. Gibt es Härtefälle im Team? Außerdem wird die Frage aller Fragen diskutiert. Ist Michael Köllner der richtige Trainer für den 1. FC Nürnberg? Sollte man sich diese Frage überhaupt stellen? Zum Abschluss gibt es eine Top & Flop der Hinrunde. Nicht alles davon fand auf dem Platz statt. Shownotes: Michael Köllner? Ja! Aber… | Teil 1 | Teil 2 (Clubfans United)

Jetzt in der App abspielen

Entenmanns Ecke #15

30.12.2018 00:46:31

In der letzten Folge Entenmanns Ecke im Jahr 2018 hat Jakob Lexa Alexander Endl von Clubfans United zu Gast. Nach einer frustrierenden Hinrunde wird von Fans und Medien in Frage gestellt, inwiefern der Club überhaupt bundesligatauglich ist. Um das zu ergründen, gehen die Podcaster den Kader Spieler für Spieler durch und untersuchen, ob sie in anderen Bundeligavereinen die Chance auf einen Kaderplatz hätten. Spoiler: Beim FC Bayern München oder dem BVB könnte keiner landen, aber zwei Spielern werden Chancen bei einem Spitzenclub eingeräumt. Natürlich ist viel hypothetisch und es sollen keine Entschuldigungen für die schwache Hinrunde gesucht werden, aber für die Erwartungshaltung ist diese Einschätzung wertvoll. Das Team von Total Beglubbt und Clubfans United wünscht allen Hörerinnen und Hörern einen guten Rutsch. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Jetzt in der App abspielen

Kurzanalyse #FCNSCF

23.12.2018 00:22:10

Der 1. FC Nürnberg bleibt zum vierten Mal in Folge punkt- und torlos und bescherte seinen Anhängern so kein frohes oder zumindest versöhnliches Weihnachtsfest. Felix Amrhein beleuchtet die Partie gegen den SC Freiburg in der Kurzanalyse. Niemand machte im Voraus einen Hehl um die Bedeutung der Partie und so hatte man am Anfang den Eindruck, dass der FCN zunächst einmal kein Gegentor kassieren wollte. Lange hielt dieser Vorsatz jedoch nicht. Erneut war es ein individueller Fehler, der den FCN ins Hintertreffen brachte. Anders als zuletzt, wollte der Glubb aber umgehend zurückschlagen. Wie so oft im Abstiegskampf ist das Glück aber nicht unbedingt mit den Tüchtigen. So auch an diesem Nachmittag. Am Ende stand eine der besseren, wenn nicht gar die beste Partie der letzten Wochen. Kaufen kann man sich davon leider überhaupt nichts. Der 1. FC Nürnberg geht als Tabellenletzter in die Winterpause. Woran mangelte es abgesehen von der Chancenverwertung am Samstagnachmittag? Welche Auffälligkeiten zeigte das Spiel? Woran muss Michael Köllner mit der Mannschaft in der Winterpause arbeiten? All das hört ihr in der Kurzanalyse. Shownotes Die brasilianischen Maurer aus dem Breisgau #FCNSCF (Clubfans United) Match Report (Whoscored.com)

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: SC Freiburg

20.12.2018 00:30:34

Der SC Freiburg ist gewissermaßen so etwas wie der Angstgegner des 1. FC Nürnberg. Ausgerechnet nach dem Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz gastieren die Breisgauer nun kurz vor Weihnachten beim Glubb. Das kann ja eigentlich nur schiefgehen. Oder etwa doch nicht? Felix Amrhein erfährt im Gegnergespräch mit Michael Schröder (Füchsletalk) wie die Saison in Freiburg verlaufen ist und was dem FCN Hoffnung machen sollte. Der SC Freiburg hatte nach 14 Spieltagen an denen er 17 Punkte sammelte, eine gute Ausgangsposition um ein ruhiges Weihnachtsfest zu erleben. Dann startete die englische Woche und nun ist Krisenstimmung angesagt. Zweimal ging es gegen den Tabellenletzten, mit Ach und Krach sprang ein Punkt dabei heraus. Nun geht es ein drittes Mal gegen das Schlusslicht und die Sorgenfalten sind nicht zu leugnen. Michael erklärt wie sich die gute Ausgangslage in eine unruhige Vorweihnachtszeit verwandelte und vergleicht die Situation mit der vor einem Jahr. Auch da stand der SCF am 16. Spieltag mit 18 Punkten im unteren Mittelfeld und hatte doch einen goldenen Dezember. Wie lässt sich die Hinrunde allgemein einordnen? Ist der angestrebte nächste Schritt im Breisgau erfolgt? Woran liegt es, dass einem die vermeintlich kleinen Mannschaften deutlich weniger liegen? Welche Spieler und Positionen sind für das Freiburger Spiel entscheidend? Und was macht eigentlich Patrick Kammerbauer?

Jetzt in der App abspielen

Kurzanalyse #BMGFCN

18.12.2018 00:21:38

Der 1. FC Nürnberg bleibt auch im 10. Spiel nacheinander ohne Sieg und im 3. Spiel ohne Torerfolg. Was stimmt aktuell nicht beim Glubb? Woran liegt der Negativlauf? Felix Amrhein hat das Spiel in einer Kurzanalyse zusammengefasst. Nach gutem Beginn stagnierte der Glubb in seiner Spielanlage, hatte keinen Plan B in der Tasche und verfiel defensiv wieder in gewohnte Muster. Nach dem Spiel gibt es wieder viele Fragen insbesondere an Trainer Michael Köllner. Obendrein gehen dem FCN nun endgültig die Verteidiger aus. Es gab schon deutlich schönere Vorweihnachtszeiten am Valznerweiher. Euch hat das neue Format gefallen? Ihr seht Verbesserungspotential? Dann lasst es uns wissen. Ihr findet uns auf Facebook otal und auf Twitter.

Jetzt in der App abspielen

Gegnergespräch: Borussia Mönchengladbach

17.12.2018 00:23:08

Anders als beim 1. FC Nürnberg sieht es bei Borussia Mönchengladbach diese Saison sehr rosig aus. Die Borussia grüßt vom zweiten Tabellenplatz während der FCN auf den Vorletzten zurückgefallen ist. Die Vorzeichen vor dem nächsten Auswärtsspiel des Glubbs könnten günstiger sein. Insbesondere wenn man bedenkt, dass Gladbach nach sieben Heimspielen als einziges Team zu Hause ohne Fehl und Tadel ist und die Mannschaft von Michael Köllner ihrerseits nur zwei Punkte in der Fremde holte. Was es vor dem Spiel noch zu wissen gibt, hört ihr im neuen Gegnergespräch. Felix Amrhein spricht mit Mönchengladbachfan Yvonne. Wie ist die Stimmung kurz vor Ende der Hinrunde und war mit so einem Höhenflug zu rechen? Was sind die Gründe dafür, dass die Mannschaft in dieser Saison besser dasteht als im Vorjahr? Liegt es daran, dass ihr Verletzungspech weitgehend erspart geblieben ist? Wie groß ist der Anteil von Dieter Hecking, der in der Saisonvorbereitung ein neues System installieren konnte. Ist die Mannschaft tatsächlich der Star? Wenn man sich die Heim- und Auswärtstabelle anschaut wird eine deutliche Diskrepanz sichtbar. Auswärts stehen der makellosen Heimbilanz nur 9 Punkte aus 8 Spielen gegenüber. Woran liegt es, dass man sich zu Hause so viel leichter tut? Wie groß sind die Sorgenfalten nach dem Hoffenheimspiel? Die bislang eingespielte Offensive wurde in nur einem Spiel massiv vom Verletzungspech heimgesucht. Worauf muss sich der 1. FC Nürnberg und dessen Fans am Dienstag Abend einstellen?

Jetzt in der App abspielen

Podcast verlinken

So kannst du diesen Podcast auf deiner Website verlinken.